Beiträge von Uwe adsV

    Hallo Clemens, hallo zusammen,


    da gefragt wurde: ich habe den angebotenen Kontakt auf der VW-HP genutzt und ein Mail an die Kundenhotline geschrieben. Darauf bekam ich einen Anruf aus einem Servicecenter. Nunja, ich hatte eher den Eindruck der gute Mann hat vielleicht Kommunikationswissenschaft oder sowas studiert und sich dann in die techn. Unterlagen eingelesen.....


    Angaben ohne Gewähr.


    Gruß Uwe

    Kennt Ihr noch diese Gazeglocken, die Oma früher über die Erdbeertorte tat, wenn Sonntags im Garten Kaffee getrunken wurde ?


    Sowas wärs im Sommer. Nach diesem Vorbild über die die Dachhauben von draußen. Je nach Maschendichte u. Gestaltung (ala Tarnnetz) hat man noch eine Verschattung wie von einem Baum. Das ganze zum auf u. zuklappen wie bei einem Kinderwagenverdeck, und es kann hinter einer Art Spoiler sogar immer drauf bleiben.


    Grüße aus dem Vogtland

    Hallo zusammen,


    wegen der hier geführten Disskusion um Euro5 hab ich mal die VW Neuvorstellungen Touareg und Amarok zum Anlass genommen und dort angefragt was passiert wenn ich zB nach Afrika fahr und dortigen Diesel tanke.


    Antwort: Man emphiehlt den Motorölwechsel dann alle 7500km zu machen, um die Ruß und Schmutzablagerungen rauszubekommen, Einspritzanlage als auch Partikelfilter hätten dann kein Problem, auch nicht mit höherem Schwefelgehalt im Diesel.


    Mmmmhhh. Also, das deckt sich jetzt nicht direkt mit den übrigen Meinungen hier. Hätte ich so eine Tour vor, ich wollts schriftlich haben...


    grüße aus dem Vogtland

    Der jetzige Koffer hat ja son Dachgarten drauf.
    Wenn man also innerhalb der Reeling ein Hubdach wegens der Stehhöhe einbaut, sieht man das doch von aussen kaum.
    Oder auch eine feste Dachaufstockung im alten Design, etwa so wie bei Anton. Ansonsten innen wie Thomas' Vorschlag.


    grüße aus dem Vogtland

    Hallo Pitti,


    ich will mal so rangehen:


    Hast Du einen Transporter und stellst Dir da hinten ein paar Schränke usw. rein, dann ist das im Prinzip Ladung. Hast Du in Deinem Gepäck noch ne Gasflasche und n' Kocher zum rausnehmen (zB auch als komplettes Küchenmodul), ist das wohl auch noch Ladung. Ist das ganze fest verbaut gelten strenge Regeln, es muss TÜV und eingetragen werden.
    Bei Erweiterung um Heizung, Kühli sowieso.


    Sollen dann hinten noch Leute mitfahren können, wirds natürlich noch strenger, hier ist nix mehr mit "Basteln", entweder man hat's - oder geht mal zum Fachbetrieb. Ist ja keine Schande, man kann ja nach Einbau und Abnahme einer Sitz-Liege- bank wieder selber weiter machen.


    Damit stehen wir vor der Frage wie das Fahrzeug zugelassen werden soll. LKW od. PKW od. WOMO ? Jedes hat seine Vor und Nachteile, jedes hat bestimmte gesetzliche Anforderungen. So habe ich gehört, das zB. og. Sitzschlafbänke ausm Zubehör teilweise nicht mehr inPKW verbaut werden dürfen. Wohnmobile müssen bestimmte Punkte erfüllen, zB Stehhöhe von xxx cm, Schlafgelegenheit, Kocher, ...
    Steuer und Versicherung sind dann auch noch ein Argument.


    Also: wie immer kommt es darauf an, was man mit dem Wagen vor hat. Dann natürlich auf die finanziellen Mittel, die handwerklichen Fähigkeiten, einen Bauplatz usw. Gut geplant ist halb gebaut sagt ein Sprichwort.


    Und zum Schluß: Gesetz hin oder her - die eigene und die Sicherheit seiner Mitmensche sollte schon Antrieb für eine ordentliche Ausführung sein, und das nicht nur im normalen Gebrauch sondern auch im Falle eines Unfalles.


    Grüße aus dem Vogtland

    Von besagten DDR-Superrauh hab' ich noch irgendwo eine halbe Rolle im Keller. Wenn ich sie finde werde ich mal ein Versuch machen und ein paar Stück in eine Schüssel Wasser werfen :)
    Bei uns in der Firma ist auf den Toiletten das gaaanz dünne (...die Krise :? ) 1 lagige Resycling- Papier und ebensolche Papierhandtücher. Dies Zeug macht eigentlich einen "schnellöslichen" Eindruck. Sollte es auch normal zu kaufen geben.


    Grüße aus dem Vogtland

    Ich hab jetzt nicht nachgerechnet,


    es scheint mir aber nicht ganz einfach 1000l Wasser bei draussen -15°C flüssig zu halten. Wenn also Wintertouren anstehn, wäre das ein Grunf mehr für 2 od. 3 kleinere Tanks, am besten in abtrennbaren Räumen.


    Nur son Gedanke


    Grüße aus dem Vogtland

    Klar hab' ich nachgerüstet was geht. Wenn die Garantie rum is greif ich auch in die Lampenschaltung. Aber:
    - hätten solche Kleinigkeiten wie Handtuchhaken auch drin sein könne (oder waschen sich Konstrukteure nicht ?)
    - muss man bedenken das 2-3 Jacken an dere Wand auch ein 20-30cm dickes Packet gibt
    - man jedes Detail in einem Serienfahrzeug hinterfragen sollte, wenn man selbst was baut. Mich nervt zB auch der Zugang zu den Sitztruhen. Im Serienwohnwagen war da der Ökonom am Werk, klar. Aber gibts keine besser handhabare Lösung als das ?


    Gruß Uwe

    Wir fahren WoWa von der Stange.
    Was wir vermissen/wünschen:
    - Haken für Hut, Mantel, Handtuch, Waschlappen....
    - einen Schuhschrank - od. regal, wo man ran kommt ohne die ganzen Polster wegzuräumen bzw. dgl. Verrenkungen
    - eine dezente Nachtbeleuchtung vom Bett aus zu schalten wenn das Bier in Blase ...
    - ein Fach oder Kasten wo wir dierkt die Schmutzwäsche einwerfen können
    - Handtuchstange
    - Nie wieder einen herkömmlichen Küchenunterschrank, nur noch Schubkästen/Auszüge !


    Was zuviel ist:
    - 3 Flammenkocher, die 3. nimmt nur Arbeitsfläche weg, 2 reichen im Urlaub voll aus
    - Wassertank - nein in der Haupsache eine lärmende Pumpe im Bettkasten
    - das Waschbecken von zuviel Oberschrank überbaut, das man das Spülwasser vom Zähneputzen ... aua....


    Kleine Ding zu großen Nachdenken.
    Viele Grüße aus dem Vogtland !