Solarladeregler Victron MPPT100/20 defekt

  • Hallo Leute,


    ich bin von der Jungfernfahrt von der Peloponnes


    Dabei ist der Solarladeregler kaputt gegangen.


    Habe 4 Monokristallin 24v 100W von prevent, jeweils zwei in Reihe und dann die zwei Stränge parallel.
    Regler Victron mppt100/20.
    Die Anlage ist schon gelaufen aber jetzt brennt immer die Sicherung im Regler durch.
    Ich habe die Sicherung auch schon nachts, also ohne Sonneneinstrahlung gewechselt, aber die Sicherung brennt sofort durch.


    Angeschlossen sind an die Batterie (2x 130AH Gel in Reihe) der Solarladeregler, ein Ladebooster (Votronic VCC2424-25) und ein Netzladegerät (Fraron BLG25M24V), alles parallel an die Batterien auch die Minus-Leitungen.



    Eigentlich darf da nichts passieren, oder beeinflussen sich die Geräte?


    Vielen Dank!


    Grüße


    Richi

  • Hast du ggf ein Kurzschluss ?
    Ich weiß jetzt leider nicht, was die Sicherung schützt, Verbraucher oder Solar-Seite. Aber ich würde die Verbraucherseite abklemmen und mit einer fliegenden Leitung DIREKT auf eine Batterie gehen, die auch keine Verbraucher dran hat, dann Mal eine Sicherung rein.

  • Victron schreibt im Manual zur Sicherung nur



    und unter Schutz

    Zitat

    Batterieverpolung (Sicherung)
    Ausgang Kurzschluss
    Überhitzung


    was zeigen denn die LED-Anzeigen ?
    Schau dazu mal ins Manual ....

    Gruss Juergen
    -----------------------------------------------
    IVECO Daily 40-10W 4x4 mit GFK Koffer

  • Zitat von richis

    Habe 4 Monokristallin 24v 100W von prevent, jeweils zwei in Reihe und dann die zwei Stränge parallel.
    Regler Victron mppt100/20.
    Die Anlage ist schon gelaufen aber jetzt brennt immer die Sicherung im Regler durch.


    Und wie verhielt sich die Anlage VOR dieer Kreuz-Knobel-Schaltung?

    Aus NRW grüsst Berny.
    --------------------------------------------------------------------------------
    Renault Trafic Hochdach, langer Radstand, Selbstausbau 1992.

  • Guten Abend,
    die Sicherunng liegt bei den MPPTs von Victron im Batterieanschluss und ist als Schutz gegen Verpolung gedacht.
    Ich habˋnoch keinen aufgemacht, würde aber behaupten, dahinter sitzt eine Diode, die bei Verpolung einen Kurzschluss erzeugt, den die Sicherung unterbricht. Ist eine Standardschutzschaltung bei elektronischen Geräten.
    Wenn die Batterie nicht verpolt angeklemmt wurde, dürfte ein Defekt vorliegen, mit Hausmitteln wirdˋs aus meiner Sicht schwierig.


    Die Verstringung ist so weit ok, bei tiefen Temperaturen aber Grenzwertig, wenn es wirklich 72Zeller/24V Module sind.
    Grüße Stephan

  • Hallo Leute,


    vielen Dank für die Ausführungen.


    LED-Anzeigen leuchteten gar nicht mehr.


    Den Regler habe ich jetzt mal zum Händler gesendet.



    Wir sind über den Brenner gefahren und da war die Temperatur sehr kühl, plus den Fahrtwind bei voller Sonneneinstrahlung.
    Vielleicht war die Spannung wirklich zu hoch durch niedrige Temperaturen.


    Grüße


    Richi

  • Hallo Richi,


    der MPPT 100/20 hat eine maximale PV- Eingangsspannung von 100V. Alles darüber zerstört den Regler, wobei ich dieabsolute Grenze noch nicht ausgelotet habe. Viel Spielraum dürfte nicht sein.


    Dein Modul
    https://prevent-germany.com/so…4-busbars-fuer-wohnmobile
    sollte eine Leerlaufspannung von 44,6V haben, wenn man von einem typischen Temperaturkoeffizient von -0,4%/K ausgeht,
    steigt die Leerlaufspannung je Kelvin unter 25*C um 0,18V.
    Bei 0 *C wäre das 25x0,18=4,5V in Summe also 49,1V pro Modul, bei 2 in Reihe mit 98,2V knapp unter der Maximalspannung des Reglers. Bei -10* wärst Du deutlich darüber.
    Grüße Stephan

  • Moin Richi,


    ich würde eher den 150/35er verbauen und bei deinem Anschlußsystem bleiben. Wenn Du genug "Luft" nach oben hast, kann der MPPT-Regler effektiver arbeiten je höher die Differenz zwischen Eingangs- und Ausgangsspannung liegt (zumindest in der Theorie). Außerdem könntest Du dann später noch reichlich Wps nachrüsten.

    Gruß vom Niederrhein
    Michael

  • Hallo Richis
    bei 4x100Wp in 72 Zellen und 44Volt kannst du eigentlich der MPPT 100/15 verwenden.
    Natürlich Reihe/parallelgeschaltet
    Mit dem ausgesparten Geld kaufst du sofort die Smart Version und baust das Teil auf ein Alu Blech (Hitze) und mit Trennschalter Vor und nach.







    TGM 13290 4x4 in Aufbau

  • Hallo Campo,


    vielen Dank für die Ausführungen und die Bilder.


    Ich habe mit dem Händler ausgemacht dass er mir den Victron MPPT 150/35 schickt und ich zahle den Differenzbetrag.


    Dann kann ich auch noch jederzeit mehr Paneele montieren.


    Grüße


    Richi

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und werde Teil der womobox Community!
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und bleibst auf dem Laufenden
- Anderen Mitgliedern Nachrichten schicken oder direkt mit ihnen chatten
- Eigene Beiträge und Themen erstellen