Welche Fahrerhaus-Heizung ?

  • ... da sind wir also doch wieder bei einer elektrischen Zusatzheizung :mrgreen:
    Wechselrichter und Heizlüfter ist auch keine schlechte Idee, nur wäre was fest eingebautes in das Lüftungssystem besser. Dann bekommt man auch die Scheiben beschlagfrei.

    Gruß, Holger


  • Zitat von holger4x4

    nur wäre was fest eingebautes in das Lüftungssystem besser. Dann bekommt man auch die Scheiben beschlagfrei.


    Hallo Holger,
    habe mal nachgeschaut die Dinger haben schnell mal 1600 Watt. Habe nur noch nicht geschafft zu schauen wie die Heizelemente geregelt werden und was der Spaß kostet.


    MfG Dirk

    Gruß Dirk




    Hier gehts zur Hompage von den Paketkoffern, wo ihr auch Umbaufotos von unserem Kögelkoffer anschauen könnt oder Fotos von den Treffen.

  • Regeln kannst du ja am einfachsten mit einem mechanischen Thermostaten. Das kostet nicht die Welt. Für Spielkinder gehts auch elektronisch.

    Gruß, Holger


  • Zitat von holger4x4

    ... da sind wir also doch wieder bei einer elektrischen Zusatzheizung :mrgreen:
    Wechselrichter und Heizlüfter ist auch keine schlechte Idee, nur wäre was fest eingebautes in das Lüftungssystem besser. Dann bekommt man auch die Scheiben beschlagfrei.


    Sollte doch mit so einem kleinen Heizer wie von mir verlinkt machbar sein.


    Zitat von diengel

    Hallo Holger,
    habe mal nachgeschaut die Dinger haben schnell mal 1600 Watt. Habe nur noch nicht geschafft zu schauen wie die Heizelemente geregelt werden und was der Spaß kostet.
    MfG Dirk


    Warum post ich eigentlich nen Link zu einem Heizlüfter mit 460Watt? :?

    Gruß Ralf

  • Zitat von diengel

    Dann würde ich mir eine Boiler besorgen. Vieleicht so einen klick mit Mischreger zur Tempregelung. Passt vieleicht hinter eine Sitz.

    Alternativ wäre ein Boiler von Elgena verwendbar, die werden (wie bei mir) notfalls auch auf Maß gefertigt und sind mit 12V, 24V, 230V und oder Warmwasser beheizbar.


    Gruß
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    05.-07.05.2023: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (02.-05.06.2023): Weinfest (Stellplatz nicht nutzbar)

    vierter Sept.-Samstag (23.09.2023): Weinprobe in den Weinbergen

    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • aber sone E-Heizung über nen Wechselrichter laufen zu lassen ist auch nicht gerade die nonplus Ultra Lösung...
    Das geht dann immer nur, wenn der Motor läuft sonst macht es Schwups und die Batterie ist alle

  • ... na klar, aber hier geht es ja um die Beheizung eines nicht als Wohnraum genutzten Fahrerhauses. Ich gehe davon aus, daß dies nur während der Fahrt beheizt werden soll - zumindest habe ich die Anfrage so verstanden...


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    05.-07.05.2023: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (02.-05.06.2023): Weinfest (Stellplatz nicht nutzbar)

    vierter Sept.-Samstag (23.09.2023): Weinprobe in den Weinbergen

    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • naja ich mein es gibt ja leute die sich extra fürs stehende Fahrzeug für das Fahrerhaus ne Standheizung zulegen :P

  • Zitat von jfk

    naja ich mein es gibt ja leute die sich extra fürs stehende Fahrzeug für das Fahrerhaus ne Standheizung zulegen :P

    Kan ich nur aus eigener Erfahrung bestätigen! Ich bin auchso ein Weichei! :D
    Das Fahrerhaus mit Zeitschaltuhr vorgeheizt, morgens einsteigen, warme Hütte, freie Scheiben - einfach unbezahlbar! :mrgreen::mrgreen:


    Gruß
    Herby

    Probier's mal mit Gemütlichkeit

  • nur so zwischendurch...
    welche Standheizung hast du...
    meinst du man könnte von ner Webasto Thermo Top E etwas warme luft für die kabine bze hardtop abzweigen?
    lg

  • Zitat von Balu

    Das Fahrerhaus mit Zeitschaltuhr vorgeheizt, morgens einsteigen, warme Hütte, freie Scheiben - einfach unbezahlbar! :mrgreen::mrgreen:

    Das hatte ich sogar bei meinem 2CV...der Mercedes und der 280ZXT auf den Parkplätzen daneben hatten das nicht... 8):twisted:

  • Zitat von jfk

    nur so zwischendurch...
    welche Standheizung hast du...
    meinst du man könnte von ner Webasto Thermo Top E etwas warme luft für die kabine bze hardtop abzweigen?
    lg

    Hallo JFK,
    ich habe den vorhandenen Zuheizer meines T5 für kleines Geld zur Standheizung aufrüsten lassen.
    Als Langzeit-Aufbauheizung taugt das allerdings nicht. Da die maximale Laufzeit 30 min beträgt.


    Gruß
    Herby

    Probier's mal mit Gemütlichkeit

  • Hi jfk,


    ich habe es genauso wie Herby/Balu gemacht und meinen Zuheizer im T5 (Webasto Thermo Top 'schlagmichtot') zur Zeitschaltuhr-gesteuerten Standheizung mit Handy-Fernbedienung umgerüstet. Die 5,2kW Heizleistung reichen mit Leichtigkeit, mein DoKa-Fahrerhaus warm zu bekommen, da bleibt auch noch genügend Reserve für die Kabinenbeheizung.
    Deine Thermo Top E hat nur 4,2kW, aber auch das sollte noch locker reichen. Das Problem ist, die Warmluft nach hinten zu bekommen. Du brauchst dafür schon relativ dicke Rohre oder Schläuche (mind. 60mm Durchmesser), die sind dann immer irgendwie etwas im Weg... Aber machbar (und auch wirkungsvoll) ist das bestimmt!


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    05.-07.05.2023: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (02.-05.06.2023): Weinfest (Stellplatz nicht nutzbar)

    vierter Sept.-Samstag (23.09.2023): Weinprobe in den Weinbergen

    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Hallo leute,


    vielen, vielen Dank für Eure Menge an Tips und Erfahrungen zu dem Thema! Habe alles gründlich gelesen, kann aber nicht auf jedes Detail eingehen - das würde hier zu lang werden. Trotzdem Dank an jeden Einzelnen.


    Gestern dachte ich übrigens, das Womobox-Forum iss wech - hatte so eine Meldung bekommen.


    Zum Thema:


    Elektrische Heizung kann ich mir noch nicht so recht vorstellen. Dazu müsste ich eine echt starke Lima kaufen, dazu die Heizkörper, und mir würde auch noch Motorleistung gemopst. Bei 65 PS zählt jedes Watt!


    Der Vorschlag ist aber noch nicht ganz verworfen...werde einen test mit einem 650 Watt Fön mal machen. Meine Kabine ist sehr gut isoliert, habe 4cm Schaumstoff + Textilbelag am Himmel und 2cm Schwergummimatten am Bllch ringsrum, darauf Textilbespannung bzw Filz/Leder.


    Die einzig gut regelnde Luft-Heizung soll die Eberspächer Airtronic D2 sein, sie bläst auch ohne Heizbetrieb weiter.
    http://www.eberspaecher.com/se…enu/1003911_l1/index.html
    Hat aber mindestens 850 Watt...


    Der Aufbau hat Heizungstechnisch erstmal nix mit dem Fahrerhaus zu tun. Ich sehe hier das Problem, dass die Combiheizung hinten mit ihren 6kW einfach zu stark ist. Ich würde zudem bei langer Fahrt hinten immer unkontrolliert heizen, denn die Regelung sitz ja dann vorne, wo die Temperatur konstant bleiben soll.


    Lediglich die Wohnraum-Abluft wird durch eine Entlüftung noch durch das Fahrerhaus rausgeblasen, um dieses mit der Abwärme mitzuheizen, wenn wir nächtigen. Die Zwangsentlüftung der Dachluken muss dazu manipuliert werden.


    Es wird also zusätzlich die Eberspächer für das Fahrerhaus werden, wenn die 650 Watt des Test-Föns nicht zuviel werden. Oder doch nicht? Grübel grübel grübel....


    So, morgen muß ich erstmal wieder auf Achse, bin erst Donnerstag wieder online. Eine harte Zeit ist das!



    Grüße!
    Sven

  • Ein Test mit einem Föhn ist m.E. wenig sinnvoll.
    Hierbei ist der Luftdurchsatz viel zu hoch und dadurch die Heizleistung nicht mit einem Heizlüfter vergleichbar.

    Gruß Ralf

  • Zitat

    Ein Test mit einem Föhn ist m.E. wenig sinnvoll.


    Hallo Questman,


    C:\fettklugscheißmodus/-on


    nun, nach dem Eneregieerhaltungssatz :idea: ist das wohl wurscht. Wenn ich 650 Watt Leistung reinbringe, sind sie drinnen.


    Oder noch krasser gesagt: bei den meisten elektrischen Geräten ist die Heizleistung gleich der aufgenommenen Leistung. Die wird nämlich fast immer größtenteils zu Wärme. (jaja, außer bei einer LED usw.).


    Der Föntest sollte ansatzweise reichen. Es geht auch ein 10-EUR-Baumarkt-Lüfter auf halber Stufe.


    Sooo, nu issa aber Schluß, ich geh offline
    Sven

  • Hoi Sven


    Zitat von Robi

    Lediglich die Wohnraum-Abluft wird durch eine Entlüftung noch durch das Fahrerhaus rausgeblasen, um dieses mit der Abwärme mitzuheizen, wenn wir nächtigen. Die Zwangsentlüftung der Dachluken muss dazu manipuliert werden.

    Dann bläst Du aber auch die gesammte Feuchtigkeit ins Fahrerhaus = Eis innen und aussen an der Scheibe, und glaub mir, nicht wenig davon innen!!! :wink:

    Zitat von Questman

    Ein Test mit einem Föhn ist m.E. wenig sinnvoll.

    Doch, doch...denn...

    Zitat von Robi

    Wenn ich 650 Watt Leistung reinbringe, sind sie drinnen.

    Genau! Nur die Temperaturdifferenz ändert bei gleicher Leistung und anderem Luftdurchsatz!
    ...und ich vermute mal dass der Fön weniger Luftdurchsatz hat als die Heizung = höhere Austrittstemperatur...ist aber nur eine Vermutung...

  • Soooo,


    also der Zest mit dem Föhn (600 Watt) und anschließend mit Heizlüfter (1000 Watt) hat gezeigt, dass bei Frost -5° kaum eine zufriedenstellende Erwärmung stattfindet.


    Den Föhn hatte ich direkt an das Lüftungsrohr angesteckt, somit also Luftdurchsatz ein wenig wie beim Betrieb mit Motorlüfter. Das brachte garnix.


    Der Lüfter im Innenraum aufgestellt ging grad so, dauert ewig. Aber es kommt keine Frischluft rein.


    Die Entscheidung für die 2000-er Eberspächer ist also gefallen.


    Danke an alle für die Hinweise, Erfahrungen und Tips.


    Sven

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen