Wohnwagen häher legen?

  • Moin,
    ich wünsche mir bei meinem Wohnwagen etwas mehr Bodenfreiheit und würden ihn daher gerne etwas häher legen?!
    Hab ne ALKO 1000 kg Achse und möchte fragen, wie und ob das geht??!


    Danke und Gruß
    Steffen

  • Hallo Steffen,


    durch die Wahl der Reifen kann man mehr Bodenfreiheit erreichen, ohne direkt an die Mechanik zu gehen. Ich würde bei Alko anfragen, welche Reifen gefahrwen werden dürfen. Manchmal wird auch der wirksame Reifenradius angegeben, aus dem man dan den Reifen auswählen kann und auch eintragen lassen kann, sofer er noch nicht in den Papieren steht.


    Bersten Gruß


    HWK

  • Hi,


    du meinst wie bei diesem Isländer als Holländer-Verschnitt? :D

    Wie genau die das gelöst haben, weiß ich nicht genau, habe auch nur dieses eine Foto - Wohnwagen sind nicht meine Welt!

  • Bau dir Distanzstücke zwischen Achse und Aufbau.Unter Umständen sogar eintragungsfähig. Gab mal eine Anleitung im Eriba Touring Forum. Hab ich auch gemacht- ohne Probleme und kostengünstig! Gruß Michael

  • Zitat von Gonzecke

    Bau dir Distanzstücke zwischen Achse und Aufbau.


    ...........was nur leider nicht den gewünschten Effekt bringt.
    Damit bleibt die Bodenfreiheit unterm Rahmen und der Achse gleich.


    Hier hilft nur größere Räder zu verbauen.

    Gruß Ralf

  • Schon richtig, die Bodenfreiheit an der Achse wird nicht besser, dafür aber der Böschungswinkel hinten. Das bringt also schon was fürs Gelände. Wobei der Wohnwageneinsatz im richtigen Gelände sowieso eine fragliche Angelegenheit ist. Aber jeder wie er mag...

    Gruß, Holger


  • Willst Du dann nur rückwärts fahren? :P


    Nene lass ma stecken.
    Bevor Dir der bessere Böschungswinkel was bringt, hast Du Dich vorn schon eingegraben oder bis an nem Stein hängen geblieben. :D

    Gruß Ralf

  • Hallo Jungs


    Pfinst nicht so rum


    mit Wohnwagen und Gelände.


    Auf der Südlichen Halbkugen (Afrika, Australien)
    da gibts wirklich was für Männer und richtiges Gelände.


    und daß es auch im Norden geht zeigt das Bild von Joe

    Viele Grüße Dieter


    Qualität setzt sich eben durch !
    und wie verfahren
    Mit einem Womo kann man sich nie verfahren,
    man lernt höchsten neue Wege u. Ziele kennen.

  • Hallo,
    mein Gedanke war nicht, mit meinem Wohnwagen in Gelände zu fahren. Lediglich so Stellen wie Ro-Ro Fähren sind mit etwas mehr Bodenfreiheit, gerade am Heck, besser zu befahren. So kuvst du eben schräg über die Rampe, wenn es aber auch gerade ginge, wäre doch schön!
    Da meine Achse jedoch mit Haltern direkt an die Längsträger geschraubt ist, wird das wohl nichts mit Distanzstücken.
    Ich werde das Vorhaben wohl zu den Akten legen, aber trotzdem danke!
    Gruß,
    Steffen

  • Hi, Steffen,


    wenn es nur um kurzzeitige 'Unpäßlichkeiten' geht, gibt's vielleicht eine ganz andere Lösung, die - soweit ich mich erinnern kann - Hymer bei seinen Wohnmobilen mit extrem langem Hecküberhang realisiert haben/hatten: Gleitkufen oder kleine Rollen am Heck. Wenn der Wagen dann aufsetzt, dann kontolliert mit Krafteinleitung in den Rahmen, nicht in den Aufbau.


    Vielleicht wäre das ja auch eine für Dich adaptierbare Lösung...


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    vierter Sept.-Samstag (24.09.2022): Weinprobe in den Weinbergen

    05.-07.05.2023: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (02.-05.06.2023): Weinfest (Stellplatz nicht nutzbar)

    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich


  • Gefällt es dir hier im womobox-Forum?
    Dann würden wir uns über deine Unterstützung freuen! Mit nur wenigen Klicks kannst du uns eine Spende via Paypal zukommen lassen. Bitte jetzt


  • Hallo Wolfgang,
    das ist eine super Idee!
    Meine Rahmen laufen eh schon von der Vorderkante bis zum Heck des Wohnwagens durch. Also, wenn er aufliegt, liegt er jetzt auf dem Rahmen auf.
    Da ne kleine Schwerlastrolle drunter und ich hab kein Aufsetzten o.Ä. mehr!


    Danke für den Tipp!


    Noch mal ne Frage zur Lastaufnahme.
    Ich bocke meinen Wohnwagen, leer 750 kg, mit Hilfe von 4 Stürten auf. Jede kann 1000kg tragen (waren die kleinsten). Die Stützen sind direkt unter die Längsträger geschraubt. So bekommt der Aufbau keinen Druck ab beim hochkurbeln. Frage: Verträgt die Konstruktion das, oder müssen die Räder noch als zusätzliche Stütze auf dem Boden stehen?


    Danke,
    Gruß
    Steffen

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen