Transit Allrad

  • Vor einiger Zeit habe ich mein Projekt eines Transit Fernreisemobils hier vorgestellt. Jetzt möchte ich ein paar sichtbare Fortschritte zeigen. Leider kann ich offenbar immer nur 3 Bilder anhängen. Bild 3 zeigt die Außenansicht. Die weiße Tür in dem Heckstauraum ist der Gasflaschenkasten. Ich wollte nicht noch ein weiteres Loch für den Kasten, deshalb Zugang durch den Stauraum. Bild 2 zeit den Innenraum von vorne gesehen. Ich stehe sozusagen in der Dusche, links ist die Küche (noch ohne Arbeitsplatte) rechts Dinette, hinten das ausziehbare Bett mit Schiebetür in den Heckstaukasten. Bild 1 zeigt die Dinette (noch offen) mit Truma hinten und den Wasserleitungen. Jede Zapfstelle mit eigenen Leitungen, ordentlich beschriftet.
    Fortsetzung folgt....

  • Fortsetzung:
    Bild 1 zeigt den Blick auf die Elektrozentrale direkt hinter dem Beifahrersitz. Die Wohnraumbatterien sind unter dem Beifahrersitz, so daß ich sehr kurze Kabelwege habe. Das Ladegerät sitzt hinter dem Fahrersitz, es verträgt von 100-250 V und 50 und 60 Hz, da ich auch nach Amerika möchte. Bild 2 zeigt den Blick vom Wohnraum in das Bad. Rechts neben der Badetüre der Kühlschrank und die Anzeigen. Darunter kommt der Kleiderschrank. Bild 3 ist die Küche jetzt mit Arbeitsplatte. Fortsetzung folgt...

  • Fortsetzung..


    Dieses Bild zeigt das schon erwähnte Mehrsystem Ladegerät Mit den 220v Sicherungen. Alle 12 V Kabel sind sehr großzügig im Querschnitt dimensioniert, da ich den Strom gerne am Gerät habe und nicht zum heizen von Kupferleitungen verwenden möchte.
    Ich hoffen, das Auto ist in einer Woche soweit, daß es zum TÜV kann. Dann muß es auf die Waage, das ist dann die Stunde der Wahrheit.
    SG

  • Hallo SG,


    das sieht ja mal sehr Ordentlich aus und ein Ausziehbett finde ich auf jeden Fall schon mal super.
    Hast Du noch Fotos vom ausgezogenen Bett ?

    Gruß Dirk




    Hier gehts zur Hompage von den Paketkoffern, wo ihr auch Umbaufotos von unserem Kögelkoffer anschauen könnt oder Fotos von den Treffen.

  • Hallo Dirk,
    nein, ich habe noch keine Fotos vom ausgezogenen Bett. Muß erst die Leiste, auf der es läuft instalieren. Dauert noch ein bischen.
    SG

    Never confuse having a carreer with having a life

  • Hallo Canoe,
    tolle Ausführung. Das sieht nach richtig viel Arbeit aus.
    Ich verfolge Dein Projekt schon eine Weile und freue mich immer was neues zu sehen und zu lesen.
    Ich plane auch auf dem Traansit eine Kabine von Ormocar. Allerdings habe ich noch ein wenig Zeit mit der Ausführung.
    Welche Maße hat denn nun die Kabine? Ist es bei 3,60 m geblieben ?


    Gruß
    Ralf

  • Hallo Ralf,
    ja es ist bei 3,60 m geblieben. Wie Du an den Bildern siehst, ist der hintere Überhang schon jetzt nicht gerade knapp. Allerdings übertreibt auch das Weitwinkelobjektiv. Der Platz innen ist nicht üppig, aber ganz kommod. Wegen des niedrigen Fahrerhausdaches ist der Alkoven vorne ziemlich groß und bietet enormen Stauraum für leichte Sachen. Insgesamt sind platzmäßig meine Erwartungen erfüllt.
    SG

    Never confuse having a carreer with having a life

  • Hallo Canoe,
    das niedrige Fahrerhaus hat mich auch auf den Transit als Basis gebracht. Ich plane Längsbetten im Alkoven und brauche daher ein bisschen mehr lichte Höhe innen. Mit dem Transitführerhaus geht das dann mit einer Fahrzeuggesamthöhe von rund 3 m. Wie hoch ist denn Dein Alkoven innen und die Fahrzeughöhe gesamt ?
    Sorry für die vielen Fragen, aber allzu viele Leerkabinen mit dem Transit drunter gibt´s leider nicht, deren Besitzer ich sonst fragen könnte. Bin noch ziemlich am Anfang der Planung und bisher ist alles nur auf Papier. Und das ist ja bekanntlich geduldig.


    Danke schon ´mal für Deine Antworten.


    Gruß
    Ralf

  • Hi Ralf,


    wenn du einen großen Alkoven haben willst, hast du schonmal drüber nachgedacht einen US-Pickup als Basis zu nehmen? Da ist das Führerhaus noch was niedriger. Die Ladefläche runter und du hast ein schönes Fahrgestell für eine Wunschkabine.

    Gruß, Holger


  • Zitat von holger4x4

    nachgedacht einen US-Pickup als Basis zu nehmen?


    ist das bei den aktuellen Spritpreisen wirklich eine Alternative ?
    die sind aufgrund des Wechselkurses natürlich relativ günstig - aber 15l und teilweise deutlich mehr als ein 10to-MAN machen nur bedingt Freude.

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Hallo Holger,
    besten Dank für Deine Idee.
    Die Pickups habe ich mir auch schon angeschaut. Hinsichtlich der Alkovenhöhe natürlich der Traum. Aber damit komm ich nicht zurecht. Da ich Längsbetten im Alkoven haben möchte, wird dieser ziemlich lang. Das ginge nur mit einer Doka. Dann fehlt mir aber die Ladeflächenlänge, bzw. ich hätte einen Überhang jenseits von gut uns böse. Meine Bodenlänge liegt nach derzeitiger Planung bei 3,4m. Da kommt nur ein Transporter- Fahrgestell in Frage, auch wegen der Nutzlast. Favorit ist der Transit Doka mit langem Radstand als HD- Ausführung. Die Besatzung ist derzeit noch sehr variabel und schwankt je nach Reiseziel zwischen 2 und 4 Personen.
    Ausserdem möchte ich einen Durchgang vom Fahrerhaus in die Kabine. Verwöhnte WoMo Fahrer wollen nicht davon lassen :wink:
    Das einzige Pickup - Fahrgestell, das noch einigermaßen passen würde, wäre evtl. der Hyundai H1, aber den gibt es in Deutschland nicht. Auch in Frankreich wird er meines Wissens nicht mehr angeboten. Wäre aber auch hinsichtlich der Nutzlast grenzwertig.


    Weitere Ideen sind herzlich willkommen. Man kann nur klüger werden.


    Gruß
    Ralf

  • Zitat von urologe


    ist das bei den aktuellen Spritpreisen wirklich eine Alternative ?
    die sind aufgrund des Wechselkurses natürlich relativ günstig - aber 15l und teilweise deutlich mehr als ein 10to-MAN machen nur bedingt Freude.


    So schlimm ist das nicht, die großen Diesel lassen sich mit 16L bewegen,und ein 300PS V8 Benziner auf Gas umgebaut braucht 20-25L Gas. Das kostet ungefähr soviel wie mein kleinen Japan Diesel Pickup.

    Gruß, Holger


  • Man kann doch das längsbett weit nach vorne überstehen lassen, dann braucht man auch keine sonnenblende mehr ^^ Die Motorhaube ist doch lang genug, das er vorne nicht übersteht.
    Durchgang zum Fahrerhaus ließe sich mit fester kabine sicherlich auch realisieren, allerdings wäre das nicht wirklich komfortabel, und Transporter Fahrgestelle sind nunmal einfach besser für feste aufbauten geeignet...

  • Klar, ein "Durchgang" beim Pickup ist mehr ein Durchkriech! Aber man muss Prioritäten setzen, entweder ein aufrecht begehbarer Durchgang, oder ein 1m hoher Alkoven bei einer Fahrzeughöhe unter 3m. Alles geht nun mal nicht, oder man verzichtet auf den Alkoven und braucht mehr Länge...

    Gruß, Holger


  • Nun, ein 1m Alkhoven wird bei 3m höhe maximal von einem T4/T5 zu bewältigen sein, Ab Sprinter würde es eher auf 3,3m hinauslaufen...

  • Hallo Ralf,


    die Innenhöhe ist 2m. Den Alkoven muß ich erst nachmessen. Ich komme erst morgen zum Auto. Ich glaube aber, es sind rund 70cm. Aber ich habe das Dach ausschneiden lassen, das bringt ein paar cm.
    Gruß
    SG

    Never confuse having a carreer with having a life

  • Hallo,
    danke an alle für die Beiträge. Ist mir ja fast schon peinlich :oops: . Da komm ich als Neuer daher und zerstöre mit einer kleinen Frage an Canoe doch glatt seinen sehr schönen Ausbauthreat - war nicht meine Absicht. Das mit der Alkoveninnenhöhe bei Canoe würde mich schon noch interessieren, hat jetzt aber keine Eile - bei Gelegenheit halt ´mal. Das dient mir zur Plausibilisieren der Planung, die mir gerade im Kopf rum geht.
    @ Fido: Das Transitfahrerhaus ist mit 2 m wenn dann nur unwesentlich höher als ein T5. Die exakte Höhe vom T5 kenne ich aber nicht. Mit 1m lichte Höhe wirds dann natürlich nichts bei 3 m Gesamthöhe. Aber der Winter wird bestimmt lange genug zum Grübeln.


    Gruß
    Ralf

  • Hallo Ralf,
    ich habe jetzt nachgemessen: Die lichte Höhe im Alkoven ist 62 cm, bei einer lichten Innenhöhe der Kabine von 2 m. Vergiß bei der Planung nicht den Boden des Alkoven. Der ist bei mir 43 mm.
    Gruß SG

    Never confuse having a carreer with having a life

  • Also ehrlich, 62cm Aklkoven wäre mir viel zu wenig! Bei mir sinds 30cm mehr und auch da staut sich im Sommer die Wärme wenn nicht alle Fenster weit offen stehen.

    Gruß, Holger


Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen