Heizung der Wohnkabine+Fahrzeug

  • Moin,
    habe die Wasserstandheizung von der Wohnkabine mit meinem L200 verbunden.
    Während der Fahrt wird die Wohnkabine vom Motor geheizt.
    Während des stehens wird das Fahrzeug von der Heizung der Wohnkabine geheizt.
    Habe Schnellverschlüße (für Warmwasser) an der Wohnkabine zum trennen der Wohnkabine mit dem Fahrzeug eingebaut.
    Unter dem Fahrzeug habe ich Kupferrohre von der hinteren Heizung ans Heck gelegt,mit normalen Kugelventilen.
    Funktioniert prima.
    Gruß Torsten

  • Wow, Klasse gemacht!!

    ehemals Steyr 680M mit LAKII, umgestiegen auf Ford Ranger 2AW Wildtrak ´09 mit Lightbox Absetzkabine von X-Vision-X

  • Hallo Torsten,
    hört sich ja zunächst sehr gut an, aber ich hab da Fragen zu. Speist Du das Warmwasser aus dem PKW-Motor direkt in den Wärmekreislauf der Warmwasserheizung in der Kabine ein oder arbeitest Du mit einem Wärmetauscher und einer separaten Pumpe? Wenn direkt eingespeist, ist Deine Kabinenheizung eine professionelle von Alde oder Primus etc. oder ist sie eine selbstgebaute. Wenn Profi, wie hast du deren Regelmimik überlistet?
    das Entlüftungsproblem hat Holger schon angesprochen. Wie bekommst Du die regelmäßigen Flüssigkeitsverluste beim Umstecken ausgeglichen?


    Nochmal direkte Einspeisung: Wie bekommst Du mit dem durch die Warmwasserheizung stark vergrößerten Kühlkreislauf die Regelung von Motortemperatur und Fahrzeugheizung hin? Nach meiner Einschätzung müßte der Kühlkreislauf bei niedrigen Außentemperaturen zu kalt laufen, es sei denn, Du kannst den Fahrzeugkühler ganz abdecken und den Ventilator auch abschalten. Sind die Kupferrohre unter dem Auto isoliert? Ach so, hast Du einen Diesel oder einen Benziner vorne drin?

  • Moin,
    also die Anlage ist Selbstbau.
    Der Wärmetauscher (Innenluft) ist vom VW-Polo.
    Ist der höchste Punkt im Kreislauf,und hat ne Entlüftungsschraube.
    Das Gebläse habe ich von Truma.
    Die Schnellverschlüsse,sind ähnlich wie die Hydraulikschnellverschlüsse vom Traktor,nur eben für Warmwasser.Kommt kaum Wasser beim lösen raus.
    Die Dieselwarmwasserstandheizung ist von Webasto, Bj. 95 ,ohne groß Elektronik.
    Es ist ein direkter Kreislauf.
    Die Heizungsrohre sind noch nicht isoliert,kommt aber vielleicht noch.
    Mache noch mal n paar neue Bilder,da ich gerade den Tauscher und das Gebläse umgebaut habe.Hatte vorher n Kühlergebläse,was zu laut war.
    Habe noch einen Anschluß für andere Sachen,wie evtl. Boiler,Tankheizung usw. eingebaut.
    Gruß Torsten

  • Vielen Dank für die Erläuterungen, jetzt wirds klarer. Bei dem Aufbau mit nur einem Wärmetauscher im Stübchen kann ich mir vorstellen, dass der Motor beim Fahren über Strecke das schafft. Ich denke mir auch, dass der Abzweig hinter dem Thermostat sitzt und, wie die Originalheizung im Auto, nur dann versorgt wird, wenn der Motor seine Betriebstemperatur gesichert hat.

  • Hey zusammen, bin auch noch am planen......



    Hab noch ne kleine Zusatzfrage:
    Was ist denn der richtige Wärmeträger in so nem Warmwassersystem? Ist das nen Wasser-Glycol-Gemisch oder sowas?

    live on the PING side of life =)

  • Hi Pingman,
    das ist doch von der Betriebsanleitung Deines Autos vorgegeben....das ist die Mischung aus Wasser und Frostschutz aus dem normalen Kühlungskreislauf, wenn du direkt einspeist und als Heizkörper eine Autoheizung (oder zwei) benutzt. Ein Autokühler aus einem Kleinwagen vom Schrott dürfte auch gehen, da musst Du aber einen Adapter bauen, weil die Zulieferleitungen dünner sind als die Original-Kühlwasserschläuche, sollte aber kein großes Problem sein.

  • ich hatte angst, direckt in´s kühlsystem des motors zu gehen. deshalb hab ich in das motorsystem einen wärmetauscher eingebaut und dahinter noch ne pumpe, die bei zündung immer läuft. so heize ich den 40 l warmwasserboiler und 3 heizkörper im kasten. das mit einem stömungs-begrenzer, oder umleitung bei geschlossenen heizkörpern, muß mir Pico dann in Bodenheim nochmal erklären :oops: .

    wir sammeln abgelaufene Verbandskästen aus KfZ und alles medizinische Zeug, für unser Projekt in Gambia. Guckst Du: together-in-the-gambia.de :arrow: oder neu bei facebook :arrow: : together in The Gambia e.V.

  • Zitat von chrisi

    das mit einem stömungs-begrenzer, oder umleitung bei geschlossenen heizkörpern, muß mir Pico dann in Bodenheim nochmal erklären :oops: .

    Wird gemacht! :lol:
    ...sofern Du mir mein zweites 'c' wieder gibst! :twisted:
    _________________


    Gruss


    Picco
    <img src="http://www.comol.li/Hiace.JPG" border="0" /> <img src="http://www.comol.li/pick-up.gif" border="0" /> <img src="http://www.comol.li/Zweitkabine_im_Bau.JPG" border="0" />


  • Gefällt es dir hier im womobox-Forum?
    Dann würden wir uns über deine Unterstützung freuen! Mit nur wenigen Klicks kannst du uns eine Spende via Paypal zukommen lassen. Bitte jetzt


  • kriegst du in Bodenheim :P

    wir sammeln abgelaufene Verbandskästen aus KfZ und alles medizinische Zeug, für unser Projekt in Gambia. Guckst Du: together-in-the-gambia.de :arrow: oder neu bei facebook :arrow: : together in The Gambia e.V.

  • Moin,
    der Abzweig für die Wohnkabine ist direkt nach dem hinteren Heizungswärmetauscher (Rücksitzheizung) vom L200.Da die Orginalheizungsrohre(zu teuer) durchgerostet waren,und ich diese aus Kupferrohr erneuert habe.
    Es kommt das erste Warmwasser vom Motor an der Wohnkabine an.
    Einen Wärmetauscher (für indirekten Kreislauf) extra wollte ich nicht,wegen Gewicht.
    Es wird mit dem Kühlwasser des Motors direkt geheizt.
    Es wurden 15mm Rohre + Schläuche verwendet.
    Die richtigen Rohre und Schläuche,dann kann auch nichts platzen oder so. :twisted:
    Gruß Torsten
    Bin sonst Ostern hier auf dem Treffen.
    http://www.pickup-wohnkabinen-…s=0&postorder=asc&start=0

    Lebe Dein Leben

  • Bei den Temperaturen ist das Heizungsthema wieder aktuell.



    So, hier mal mein Plan zur Heizung + Warmwasser mittels Standheizung zur Diskussion - Achtung ist viel Text:


    Hab nen Kreislauf mit Standheizung -> Haushalts-Heizkörper mit Thermostat (vom Einkreissystem) -> Plattenwärmetauscher für Warmwasser -> Ausgleichsbehälter -> Standheizung



    Standheizung:
    Habe mich für die Webasto Thermo Top C entschieden - die ist bis auf die Wasserleitungen schon eingebaut. Diesel ist über ne Tanksonde realisiert.


    Heizkörper:
    Das Thermostat vom Einkreissystem blockiert bei geschlossenem Regler den Heizkörper und schleußt die Flüssigkeit direkt im Kreis weiter, somit ist die "umleitung bei geschlossenen heizkörpern" (chrisi) vorhanden. Allerdings glaube ich, ich brauch auch noch einen "stömungs-begrenzer", damit die Flüssigkeit dann auch durch den Heizkörper fließt, wenn der Regler öffnet. Beim durchpusten fühlt sich's nicht so an, als ob da nen größerer Druckverlust in der Bypassleitung entsteht, so dass die Flüssigkeit durch den Heizkörper gezwungen wird.


    Hey PiCCo und Chris, könnt sagt ihr mir am WE bitte Bescheid, wenn ihr die Begrenzerspirenzel bequatscht. Mich interessiert das auch.


    Die Standheizung dann aber manuell ausgeschalten werden, damit sie nicht die Umgebung heizt, wenn die Kabine schon warm ist und kein weiters Heizen mehr benötigt.



    Wärmetauscher für Warmwasser:
    Der Plattenwärmetauscher hat 0,36qm und soll mir bei 15L/min beider Flüssigkeiten und einem Heizkreislauf mit 65°C das kalte Brauchwasser in einem Mal von 20 auf 37°C aufheizen. Das Brauchwasser wird mittels einer Tauchpumpe im 20L Duschvorratskanister so lange umgewälzt, bis die gewünschte Wassertemperatur erreicht ist.
    Momentan ist Handregelung geplant (kurz vorm Duschen an, dann wieder aus) - aber wird vielleicht noch automatisiert: Muss so ein Regelthermostat 0...40°C eigentlich so teuer sein? 50€? http://www.poolpowershop.de/Fu…gelthermostat-0-40-C.html


    - eventuell werd ich auch das Thermostat am Heizkörper weglassen - stattdessen nen Kugelhahn / Nadelventil einsetzen und die Standheizung über nochmal so ein Reglerthermostat an / ausschalten.
    Bräuchte dann aber unterschiedliche Schaltpunkte für Ein / Aus, damit sie nicht ständig triggert. Wie sind eure Ideen dazu?



    Ausgleichsbehälter:
    Geplant ist ein KFZ-Ausgleichsbehälter (ca. 4-6L), der direkt durchströmt wird. Nutzen ist zum einen der Ausgleich bei Ausdehnung und Verlußt von Wasser-Kühlerfrostschutz und zum anderen als Puffer, damit die Standheizung nicht ständig ein und aus geht - also zum Stromsparen und Verschleiß mindern!



    Offene Punkte:
    1)
    Was packt die Pumpe der Webasto Heizung - sind 4m Rohrleitung Innnendurchmesser 20mm (+ ein paar Engstellen) okay?
    Gegen den Höhenunterschied muss sie ja nicht pumpen, da das System ein gefüllter Kreislauf ist - ging auch ne Weile bis ichs gerafft hab :roll:


    2)
    Regelung der standheizung bei Heizkörperbetrieb.
    Bisher Standheizung manuell an, Heizkörper mittels Thermostat - Problem: dauerlauf der Standheizung!?!?!
    Torsten bist du mit der Regelung schon weiter?


    Viele Grüße,
    Simon

    live on the PING side of life =)

  • Zitat von Picco

    Hoi Simon


    Sprich mich in Bodenheim darauf an...da gibts noch etwas Erklärungsbedarf...

    Da will ich aber mit dabei sein, denn nach meinem 2h-Gespräch mit wirklich fitten Leuten von Webasto auf dem letzten Caravan-Salon bin ich von der Nutzung der Thermo-Top als Kabinenheizung abgegangen und werde wohl eine zusätzliche Diesel-Luftheizung einbauen.


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    vierter Sept.-Samstag (24.09.2022): Weinprobe in den Weinbergen

    05.-07.05.2023: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (02.-05.06.2023): Weinfest (Stellplatz nicht nutzbar)

    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

    Einmal editiert, zuletzt von Leerkabinen-Wolfgang ()

  • He Picco und Wolfgang, macht mir hier keine Angst!!!! :cry:
    Ach, irgendwie passt das schon - oh oh!

    live on the PING side of life =)

  • Passt schon Picco - freu mich auf Bodenheim. Denke auch im persöhnlichen Gespräch wird's nochmal um einiges interessanter :)

    live on the PING side of life =)

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen