1997 Sprinter 312D Leistung?

  • Hallo,


    ich habe einen 97sprinter Doppelkabine mit Pritsche und Wechselkabine erworben. Altes Teil aber die Basis ist ausbaufähig.
    Heute habe ich den Wagen abgeholt und bin 500 km von Hannover nach Stuttgart gefahren. Eher Rückenwind als Gegenwind. Jetzt meine Frage bzw. erste Sorge. Ich fand, dass der Sprinter wenig Leistung hat. Er wiegt mit Kabine mindestens 3to und hat einen Alkoven Überbau.


    An Steigungen in den Kasseler Bergen musste ich im dritten Gang mit teilweise 40-45 km/h fahren. Schon bei leichten Steigungen geht die Geschwindigkeit rapide runter. So auf 70-80 km/h. Nur in der Ebene oder im leichten Gefälle fährt der Sprinter so 110 km/h. Ist das normal?


    Im Leerlauf bei laut Drezahlmesser wackelt auch alles sehr und er läuft irgendwie unrund.


    Thorsten

  • mmh, sind wenig Angaben zu dem Auto.
    Ein 312er von 97. Wieviel km, vorherige Nutzung, Eindrücke zum Umgang mit ihm beim Vorbesitzer ...
    Es könnte zB an den Einspritzdüsen liegen, das eine oder 2 nicht mehr 100% ihren Dienst tun.
    Hier sollten aber mal die Benzfachleute sprechen.


    Jedenfalls wünsch ich gute Fahrt, viel Spass und gutes Gelingen bei der Renovierung !


    Grüße aus dem Vogtland

  • 300.000 km


    aber von 97 bis 99 im Anhängerbetrieb Autobahn 200.000 km und ab 99 als Womo in 10 Jahren 100.000 km. Nie im Winter gefahren. Immer in der Gerage gestanden. Die letzten zwei Jahre 7.000 km gefahren. War ein Rentner der mit dem Sprinter zu Oldtimer Rennen gefahren ist.

  • Hallo Thorsten,


    habe auch einen 312 von 97 aber als Kögelkoffer und ca Reisefertig 3,1 to.
    Bin auf der Graden aber wenn es sein muß bei 140, muß aber nicht.
    Da ich aber keinen Alkoven habe macht das bei der Endgeschwindigkeit schon etwas aber nicht so bei 80 am Berg und in den Kasseler Bergen konnte ich die LKW noch gut überholen. Mußte aber auch in den 4 Gang.
    Der 4 Gang geht bei mir so bis 100-110Km/h.


    Der 312er hat den 2,9 DELA Motor. Das heißt der Motor hat 2,9 Hubraum, 5 Zylinder,122 Ps und Direkteinspritzung und Turbo.
    Seit dieser Motor verbaut ist habe die Sprinter Ihren Namen verdient.


    300tkm und viel mit Anhänger ist natürlich nicht grade Material schonend.
    Hast Du schon mal unter die Haube geschaut? Wie stark schüttelt der Motor?
    Weist Du welche Hinterachsübersetzung drinn ist? Ich habe eine kurze Achse.
    Lange Achse und Alkoven wäre nicht so passend.


    Wenn Du die Zündung an machst leuchtet die EDC Kontrolllampe ? Ist unten in der Kontrollampenleiste im Kombinstrument.


    Die EDC Lampe zeigt Fehler in der Motorsteuerung an.
    Die Lampe wird gerne mal raus gemacht wenn Sie leuchtet.


    Wie schon geschrieben ist eine Ferndiagnose sehr schwer.


    MfG Dirk

    Gruß Dirk




    Hier gehts zur Hompage von den Paketkoffern, wo ihr auch Umbaufotos von unserem Kögelkoffer anschauen könnt oder Fotos von den Treffen.

  • also der Motor schüttelt im Stand (Leerlauf) sehr. Da wackelt der Schalthebel.


    Habe gerade geschaut, die EDC Leuchte leuchtet bei Zündung. Die ist allerdings oben rechts. Denke wegen dem Fahrtenschreiber.


    Achsübersetzung, kann ich nicht sagen. Im dritten Gang kommt er so auf 80 bei 4000 U/min. Ich finde die Gänge sind weit auseinander. Im 5 Gang bei 100 greht er keine 3000 U/min.

  • Moin Thorsten, lass dich mal nicht kirre machen.
    Das ist völlig normal. Der Motor hat eine Menge Potenzial, jedoch ist die Leistungsentfaltung seitens Mercedes miserabel.
    Unser Schalthebel wackelt auch im Stand. Überhaupt nicht weiter schlimm!


    Meiner Meinung nach ist das KEIN Direkteinspritzer, sondern Sauger mit aufgeladenem Turbo.
    Ist aber auch völlig wumpe.
    Der Motor hat nunmal kaum Leistung, das ist nunmal fakt!


    Ich kann auch im 4. Gang 90kmH fahren, fragt sich wie hoch er dann dreht! Ich fahre bis etwas um die 80-85 kmH dann dreht er 3500rpm und dann gehts ab in den 5ten Gang, wo unser Womo dann mit Hänger und zZGG noch gut 130 kmH rennt.


    Was ich dir nur empfehlen kann ist eine Leistungssteigerung der Firma Alpin Tuning! Catharina Schmidt ist eine super Ansprechpartnerin!
    Wir haben den Chip drinn. 152PS und brachiale 380nm! Wenn ich im dritten Gang bei 2500rpm Vollgas gebe, dann entwickelt der Motor so viel Kraft, das die Kardanwelle anfängt zu schlagen!


    Kann ich dir nur empfehlen! Ist wirklich super, gerade da du am Berg mehr Leistung hast. Niedrigtourig fahren geht dann nicht mehr so. Bei 2000rpm muss man runterschalten, auf 3500-3800rpm hochziehen und dann hochschalten.
    Kasslerberge mit 5 Tonnen Fahrzeug + 2 Tonnen Anhänger schaffen wir mit einer Höhe von 3,4m + Alkoven schaffen wir noch 40-45 kmH.


    Gerne kann ich dir bei dem Chip behilflich sein!


    tschau
    Tobias

  • Hallo Thorsten,


    das mit dem Schalthebel hatte ich auch. Hab super blaue Flecken beim Starten bekommen weil der Schalthebel gegen das Knie geknallt ist.
    Das war aber nur der Schaumstoffeinsatz unter der Schalthebelmanschette, der Total zerbröselt war. Hat auch nicht so viel gekostet. Nun ist der Schalthebel deutlich ruhiger aber nicht still.
    Wie sieht das schütteln unter der Haube aus?


    Wie im Sprinter Forum die 312er Kollegen geschrieben habe wird der Motor wohl nicht 100% haben.
    Drei Dinge braucht man für Leistung Luft,Kraftstoff und Mechanik.


    Luft= zB.Luftfilter zu, Turbo nicht io., Ladeluftschläuche und Ladeluftkühler undicht, Ladedruckregelung nio.


    Krafstoff= Kraftstofffilter zu, Einspritzdüsen nio,


    Mechanik= Kompression zu gering und nicht auf allen Zylindern gleich, dadurch kann es auch zum Schütteln kommen.


    Will nicht schwarz Malen, ist leider Berufsbedingt, aber Du solltest mal den Fehlerspeicher auslesen lassen und dann mal weiter schauen.


    Du kannst mir auch mal Deine Fahrgestellnummer per PN senden und ich schaue mir mal die Datenkarte an welche Übersetzung verbaut ist.


    MfG Dirk

    Gruß Dirk




    Hier gehts zur Hompage von den Paketkoffern, wo ihr auch Umbaufotos von unserem Kögelkoffer anschauen könnt oder Fotos von den Treffen.

  • Eine kleine Werkstatt die mir empfohlen wurde hat ein vom Marder zerbissenes Kabel gefunden. Das Kabel haben wir geflickt. Jetzt läuft er richtig gut. :)


    Allerdings qualmt er immer noch sehr. Heller blau/grauer Qualm. Vor allem im Stand.


    Kann es sein das durch das Fahren mit dem abgebissenen Kabel. /Das Kabel führte mit zwei anderen zu dem Ansaugrohr vom Luftfilter. Denke es war der Luftmassenmesser welcher ausser Betrieb war. Das dadurch der Motor jetzt erst mal qualmt? Kann ich da was tun? Z.B. ein Additiv dem Diesel zusetzen?


    Thorsten

  • Moin und herzlichen Glückwunsch zum Fahrzeug!


    Ohne mich mit MB Sprinter auszukennen:


    Blauer Qualm deutet (leider) häufig auf Motoröl hin, welches mit verbrannt wird und das wäre dann kein gutes Zeichen.


    Aber das sollte sich besser mal jmd Live anschauen.


    Mit Additiven wäre ich SEHR vorsichtig. Als ich noch keine Ahnung von Motoren hatte, habe ich mit einem tollen Additiv den Motor meines Ford 1,8D geplättet.

  • Hallo Thorsten,


    sofern es das Kabel zum LMM gewesen wäre, hätte eigentlich die Kontrollleuchte vom Motormanagment angehen müssen.


    Aber der blaue Qualm kann - wie schon geschrieben - vom Öl kommen aber auch von tropfenden Düsen. Bei der geschilderten Laufleistung ist es nicht ungewöhnlich, dass eine (oder mehrere) Düsen den Gesit aufgegeben haben. Da man sich mit defekten Düsen aber die Maschine komplett ruinieren kann, würde ich hier mal bei der Sternenapotheke vorbeischauen und mir fachmännischen Rat holen, damit es hinterher nicht noch teurer wird.


    Besten Gruß


    HWK


  • Gefällt es dir hier im womobox-Forum?
    Dann würden wir uns über deine Unterstützung freuen! Mit nur wenigen Klicks kannst du uns eine Spende via Paypal zukommen lassen. Bitte jetzt


  • Nur mal so zur Info,


    Die Sternen Apotheke hat festgestellt, dass der Motor im Eimer ist. Kompression auf den Zylindern 1 bis 4 zwischen 20 und 34 und auf dem 5 Zylinder keine Kompression mehr.


    :( da bin ich sehr traurig, da ich das Auto soeben erst erworben habe.


    Jetzt bekommt er einen Tauschmotor und der Vorbesitzer zahlt 50%

  • Hallo Thorsten,


    bei einer 50:50 Kostenteilung ist es sicherlich gut, direkt einen Tauschmotor zu nehmen, da man dann ja wieder Garantie etc hat. Sonst hätte ich vorgeschlagen, den Druckverlust mal zu analysieren. Der kann auch nur vom Kopf bzw. den Ventilen kommen, dann käme man halt mit einem Überarbeiten vom Kopf. bzw mit einem Tauschkopf aus.


    Besten Gruß


    HWK

  • Nun hat sich ja alle aufgeklärt. Ich wünsche Dir viel Freude mit dem Fahrzeug, und das es jetzt nnoch ewig hält !!
    Kleiner Erfahrungswert meinerseits: Solche Motoren brauchen schon 10-20T km zu einfahren, ehe sie richrig gehen und auch der Verbrauch sich einpegelt. Also nach 2000km nicht gleich stutzig werden.


    Grüße aus dem Vogtland

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen