Ausschäumen Zwischenraum Hochdach

  • Moin,
    dachte eigentlich, meine Frage wäre schon eingestellt worde, kann ihn nur nicht finden. Wenn jemand also eine ähnliche Frage findet, ist auch von mir :)
    Ich hab nen GFK Hochdach mit Innen und Aussenschale. Aussen möchte ich nun gerne noch weitere Halter für Dachträger, Markise etc. anbringen. Da ich nicht die ganze Innenschale aufschneiden möchte, hab ich überlegt, ob ich den Zwischenraum mit Bauschaum, den guten, ausschäume und so verhinder, dass sich die beiden Schalen zusammenziehen. Zwischen aussen und innen sind einige cm Luft!ß
    Was haltet ihr von der Idee?
    Danke und Gruss
    Steffen

  • Hallo Steffen,


    willkommen im Forum.


    Wenn Du noch irgendwas an deinem Dach machen möchtst rate ich Dir auf KEINEN Fall ausschäumen. Der Bauschaum hat viel zu viel Kraft und sprengt Dir das Dach. Die Ausdehmung vom Bauschaum ist enorm und das hält das Dach nicht aus.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Hallo Steffen,


    wie schon gesagt: nicht ausschäumen!
    Man kann es so machen:
    Bohrlöcher in der Aussenschale so groß, dass gerade die Schrauben durchpassen, in der Innenschale so, dass große dicke Unterlegscheiben durchpassen (z.B. 30 mm). Die Schrauben steckst du von aussen nach innen durch, Unterlegscheibe von innen drauf, dann unbedingt eine Distanzhülse, die den Abstand zur Innenschale überbrückt. Innen zum Reduzieren des Lochs auf Schraubendurchmesser eine Alu- oder Multiplexplatte (ca. 10 x 10 cm) aufkleben. Unterlegscheibe und selbstsichernde Mutter drauf, fertig. Auf gute Abdichtung der Schrauben außen achten!


    Lieber zu viele Befestigungspunkte als zu wenige. Die Verteilung der Kräfte verringert die Gefahr von Rissen im Gelcoat um die Bohrlöcher.


    Gruß
    Hero

  • Hoi Steffen und herzlich willkommen hier!


    Bei meinem ersten Eigenbau hab ich für den Dachträger 4 VA-Platten mit einer Art Regenrinne biegen lassen und diese ca.12x12cm grossen Platten mit Sikaflex auf's GFK geklebt, Beladung siehe Bild

    Seitlich war an den Platten noch je eine M12-Mutter (odrr M10???) angeschweisst (Man sieht sie noch knapp) um auch seitlich etwas zu befestigen...

  • Hallo Steffen,


    wie schon die anderen schrieben, kann man von einem Ausschäumen nur abraten. 1. wird der Schaum die beiden Schalen auseinanderdrücken und 2. ist es auch bei einem Schaumkern nicht möglich (ratsam), Schrauben durch das dann entstandene Sandwich zu trieben, da der Schaum nicht genügend Widerstand hat, um ein Zusammendrücken der beiden Schalen zu verhindern.


    Ich würde auch auf die Klebung eines Trägers zurückgreifen. Nimmt man Grundplatten ver Größe 10x20 cm so kann diese Klebung theoretisch mit mehr als 4 t bei der Verwendung von Sika 221 belastet werden. Nimmt man Sika 252, so ist dieser Wert noch höher. Man sieht, dass im Zwiefel nicht die Klebung sondern das Dach versagen wird.


    Der Vorteil einer reinen Klebung ist auch die absolute Dichtigkeit, die bei einer Schraubbefestigung nicht so einfach hergestellt und auch erhalten werden kann.


    Besten Gruß


    HWK

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen