• Hallo!


    Ich habe nun zwar schon viele Beiträge über B2B und Sterling gelesen, bin mir aber noch nicht ganz sicher.


    In den Aufbau kommen 130 bis 180Ah Batteriekapazität.
    Vor 25 Jahren hätte ich ein Trennrelais genommen und gut.


    Heute möchte ich doch einen besseren Ladezustand der Aufbaubatterien erreichen.


    Ich würde diesen oder wenn er nicht ausreichend ist diesen verwenden.
    Wäre das ausreichend? Sollte man trotzdem noch ein Trennrelais verwenden?


    Gibt es solche Geräte eigentlich auch als kombinierten Solarregler?


    Gruß
    Michael

  • Hi Michael,
    die Teile, die Du da ausgesucht hast, sind keine B2B-Lader (die wie ein Trennrelais zwischen Starter- und Aufbaubatterie geschaltet werden) sondern Teile, die den vorhandenen Lichtmaschinenregler ersetzen sollen. Wenn Du an dem Weg Lichtmaschine->Regler->Starterbatterie nichts ändern willst (also nur das Trennrelais gegen etwas leistungsfähigeres ersetzen willst), wären die also nicht so richtig passend.
    Die Batterie-zu Batterie-Laderegler gibt es nicht nur von Sterling, ob irgendwo in Kombination mit einem Solarregler, kann ich nicht sagen.
    Gruß
    Lutz

    unterwegs in einem Opel Movano aus 2005, Ausbau fertig in 2007, soweit das überhaupt möglich ist

  • Zitat von globemog

    Gibt es solche Geräte eigentlich auch als kombinierten Solarregler?


    Gruß
    Michael


    Hallo Michael,


    mir sind solche Kombi-Geräte bisher nicht über den Weg gelaufen; ich würde auch nicht zu Kombi-Geräten tendieren, da im Falle eines Defektes halt keine Lademöglichkeit mehr zur Verfügung steht. Ein Solarregler mit 30 A kostet ca. 100 Euro, was sicherlich noch erschwinglich ist. Ein gescheiter B2B Lader dazu und Du bist eigentlich optimal gerüstet.


    Die von Dir vorgestellten Regler sollten auch nur bei älteren Fahrzeugen eingesetzt werden, da diese über die üblichen 13,8 V bzw. 14,4 V hinausgehen können, was in den neueren Fahrzeugen dann als Fehler gespeichert wird und eventuell der Bordelektronik nicht bekommt.


    Besten Gruß


    HWK

  • Danke für Eure Antworten.


    Nur welches Gerät wäre dann für ein moderens Fahrzeug optimal und bezahlbar?


    Michael

  • Hi,


    richtiger B2B Laader ist Sowas hier von Sterling
    12V/12V 50A ist der kleinste. Aber Vorsicht, das könnte schon fast zu großsein. Wenn du ein 70A Lima hat, vielleicht noch Licht an und die Fahrzeug Batt soll auch noch geladen werden, dann glüht die Lima schon!


    Eine Nummer kleiner mit 20A gibts von Waeco , guckst du hier

    Gruß, Holger


  • Zitat

    Aber Vorsicht, das könnte schon fast zu großsein. Wenn du ein 70A Lima hat, vielleicht noch Licht an und die Fahrzeug Batt soll auch noch geladen werden, dann glüht die Lima schon!


    Holger, ich bin mir nicht sicher. 90A oder 150A sind im Navara D40.


    Denkst Du der B2B mit 50A wäre zu riskant?


    Michael

  • Bei 90A Lima müßte das schon gehen. Du darfst aber auch nicht vergessen, dass du für 50A auch ordentliche Kabel und einen geeigneten Steckverbinder zur Kabine montieren mußt!
    2x16mm² ist so die unterer Grenze, macht 620mV Spannungsabfall bei 10m Leitung (hin und rück, also 5m Entfernung)

    Gruß, Holger


  • Hallo zusammen,


    die 90 A LIMA sollte es sicherlich schaffen, da der Ladestrom eigentlich nur zu Anfang in voller Höhe fließt. Nachdem die Akkus angeladen worden sind geht der Ladestrom dann auch durch die erhöhte Akkuspannung zurück.


    Aber wirklich auf die Stecker achten, da diese Dir sonst in Rauch aufgehen. Bei einem Übergangswiderstand von 0,01 Ohm fallen über dem Stecker schon 0,5 V ab, was dann 25 Watt Heizleistung im Stecker bedeutet.


    Besten Gruß


    HWK

  • .... noch besser! Dann sollte ja bei Verwendung von verpressten Kabelschuhen kein Problem auftreten.


    Besten Gruß


    HWK

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen