Urin im Grauwasser

  • Tach!
    Hab neulich drüber gesponnen, ob man im Womo ein Pissoir / Urinal installieren könnte und (weil es keinen Fäkalientank gibt, sondern ein PortaPotti) direkt in das Grauwasser ableiten. :shock:
    Ich befürchte allerdings, dass dies heftiger gärt, als einem lieb ist. Hat da jemand Erfahrung oder weiss auch schon vorher, dass das nicht gut wird?
    Grüße,
    tauchpumpe

  • Hmm, mit einer entsprechenden Entlüftung gehts vielleicht.
    Wer weiß jedoch wie sich das enthaltene Amoniak mit den anderen Stoffen verträgt.


    Aber "Grauwasser" ist doch nur Grauwasser solange keine Fäkalien drin sind, oder? :wink:

    Gruß Ralf

  • wenn Du
    - ausreichend verdünnst


    - eine Aktivkohle Patrone in die Entlüftung einbaust


    - immer ausreichend Wasserstand in den Waschbecken- und
    Duschsyphons hast


    sehe ich kein Problem.


    Du must aber regelmäßig die gesamte Anlage spülen , desodorieren und auch mal desinfizieren - sonst könnte doch über kurz oder lang Dein Wohnmobil wie ein schlecht gepflegter Toilettenwagen müffeln.
    Urin ist zwar steril , aber trotzdem gelegentlich die Anlage desinfizieren , weil sich anderweitig eingebrachte Keime darin ausgesprochen wohl fühlen.

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Hallo miteinander,


    jetzt muß ich doch mal ein unfeines Geständnis machen:
    zum Pinkeln verwende ich seit Jahren verschließbare Glasflaschen.
    Wehe, ich vergess die im Sommer bald zu leeren. Es fängt übel an zu stinken. Außerdem setzt sich ein ganz hartnäckiger Belag am Glas fest der letztlich nur mit Salzsäure oder Schlimmerem zu entfernen ist. Auch dieser Belag müffelt.
    Im Plastiktank könnte ich mir das nicht vorstellen. Der Urin wäre ja öfters recht lange drin.
    Wieso's dann im Portapotti funktioniert kann ich allerdings nicht erklären.

  • da hat der alte Hans zweifellos recht.
    Wenn Urin erst einmal auskristallisiert,kriegst Du keinen Hahn mehr auf , etc.


    daher s.o. Punkt 1 ausreichend verdünnen - sprich über den Daumen gepeilt - 1mal Pinkeln verlangt im Verhältnis einmal Duschen -auch aus dem Gedanken heraus , dass der Tank relativ schnell voll ist und geleert und gespült werden muß.
    Die ausreichende Spülung brauchst Du auch durch intensives Händewaschen mit wenig Seife und viel Wasser, da sonst der Urin im Syphon steht und da beginnt es sehr schnell zu müffeln....


    Ich hab das auch nicht als regelhafte Anwendung verstanden.



    edit - off topic - in dem Zusammenhang ist es eine wirklich geniale Technik in den neuen Autobahnraststätten WCs - die ohne Wasserspülung absolut hygienisch arbeiten - aber ich schätze da ist der Aufwand für Deinen Verwendungszweck doch etwas hoch

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Hallo,


    mit dem Urin in den Abwassertank wäre mir nicht wohl. Die Gefahr der üblen Geruchsbelästigung wäre mir doch zu groß. Es ist ja nicht nur der Geruch aus dem Tank, die Ablagerungen fangen ja schon in den Leitungen an.
    Lieber etwas öfter die Toilette leeren als die ganze Zeit den Uringeruch zu ertragen.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Hallo!
    Vielen Dank an alle für die Antworten.
    Besonders an den Alten Hans für sein Geständnis. 8)


    Mal sehen, vielleicht baue ich ja doch noch ein Urinal ein, welches über einen kleinen Siphon und ein dünnes Abflussrohr verfügt. Dadurch bräuchte man relativ wenig Spülung.
    Das Ganze geht dann in einen separaten, aussen liegenden, evtl recycelten Kanister oder so. Den könnte man dann ab und zu austauschen, falls es unangenehm wird. 20L-Kanister mit Hahn gibt es ja neu schon für unter 10 EUR...


    Grüße,
    tauchpumpe

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen