Kompressorkühlbox 230 Volt an 12 Volt

  • Hallo,


    wieviel Watt muss ein Spannungswandler bringen, wenn ich eine 230 Volt Kompressorkühlbox damit an 12 Volt betreiben will ? Muss der Spannungswandler unbedingt sinusförmigen Strom (heißt das so?) liefern ?


    Meine Ideallösung wäre ja eine gebrauchte 12 Volt - Box, aber für den Preis einer gebrauchten bekomme ich auch locker eine neue 230 Volt Box und einen 600 Watt Spannungswandler (wenn dieser denn reicht).


    Vielen Dank schon mal für die Infos ! :D

  • Hallo, Frigo,


    zur Beantwortung Deiner Frage müßte man die Leistungsaufnahme der Kühlbox bei 230V kennen (angegeben in W = Watt). Diese Leistung müßte dann Dein Wandler als Ausgangsleistung aufbringen (sicherheitshalber mit einer gewissen Reserve), wobei ein reiner Sinus höchstwahrscheinlich nicht notwendig ist, es sei Denn, Dein 230V-Kühli würde über irgendeine empfindliche Steuerelektronik verfügen.
    Das Problem: der Anlaufstrom des Kühlschranks ist meist nicht angegeben und in aller Regel bis zu dem 2,5-fachen über dem Normalbedarf - diese Spitzenleistung muß der Wandler auch liefern können, sonst springt der Kühli nicht an. Hier hilft vermutlich nur ein großzügiges Abschätzen oder ein Ausprobieren - es sei denn, der Kühli verfügt über einen sogenannten 'Sanftanlauf', was aber eher nicht zu erwarten ist, da im Haushalt i.d.R. 230V ohne Strombegrenzung zur Verfügung stehen.


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    03.-05.09.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest fällt aus

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • hallo


    ist immer eine frage des spannungswandlertyps und des kompressorboxtyps


    das kann gehen muss aber nicht
    ich traue mir da keine prognose zu ob das mit modifiziertem sinus geht oder nicht


    allerdings sind gerade motore eher heikel mit der art des angelieferten stroms, wenn das nicht echter sinus ist geht es entweder nicht oder es brummt zumindestens kräftig im betrieb ...


    lg
    g

  • der Wandler sollte sehr großzügig bemessen sein. Und zwar von der Dauerleistung. Die Kurzzeitbelastung die oft angegeben ist gilt nur für ein paar 100 ms, der Anlaufstrom wird aber über 1 sekunde lang benötigt. Austesten könnte man das eventuell durch nen satz flinke Sicherungen, bei der nominal Stromstärke die auf der Box angegeben ist und dann hochstufen bis sie nicht mehr durchgeht. Dann hat man den Anlaufstrom nach oben abgeschätzt.

  • Hi, Frigo (welch passender Nick zum aktuellen Thema :wink: ),


    65W Aufnahmeleistung der Kühlbox und 600W Dauerleistung des Wechselrichters, das sollte reichen, selbst für den Anlaufstrom. Allerdings ist beim Wandler nicht beschrieben, welche Kurve die Ausgangsspannung beschreibt (Rechteck, Trapez, Treppe). Je sinusähnlicher, desto wahrscheinlicher hast Du keine Probleme; je rechteckförmiger, desto mehr mußt Du mit Unverträglichkeiten rechnen.


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    03.-05.09.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest fällt aus

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Hallo Frigo,


    warum moechtest du denn eine Kompressorkuehlbox ?
    Ich habe mich wegen des geringen Strombedarfs und der guten Kuehlung dazu entschieden.


    Wenn ich mir mal auf der Waeco Homepage die Daten anschaue fallen mir 2 Sachen auf:


    Die MobiCool 220V Box gibt es dort (nicht?) mehr => Auslaufmodell ???
    Es gibt eine in den Massen und Gewicht vergleichbare 220V Kompressorbox, die CoolFun.


    Wenn ich nun die 40L CoolFreeze (12V) mit der 40L CoolFun (220V) vergleiche, dann faellt auf das die 220V Box in Mittel fast den doppelten Strombedarf hat ! :shock:


    40L CoolFreeze (12V)
    45W x 18 % bei +20 °C Umgebungstemperatur = 8,1 W/h


    40L CoolFun (220V)
    75W x 20 % bei +20 °C Umgebungstemperatur = 15 W/h


    Bei 32 Grad Umgebunstemperatur sieht das noch schlechter aus. :evil:
    Und dann hast du bei der 220V Box noch die ca. 15-20% Verluste im Spannungswandler ! :evil:


    Macht die 220V Box dann noch Sinn fuer dich?
    Bei dem Strombedarf ist der Weg zur preiswerten Absorberbox ja nicht mehr weit.... 8)


    Gruss Ronald

  • Zitat von Leerkabinen-Wolfgang

    Hi, Frigo (welch passender Nick zum aktuellen Thema :wink: ),


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang


    Hallo Wolfgang,


    tatsächlich hatte ich die Idee zu dem Nick vor Jahren mal, beim Anblick einer "Frigo-Box", also einer Kühlbox...


  • Hallo Ronald,


    klar ist eine neue Absorberbox die günstigste Lösung, aber die Leistung ist eben nicht so toll wie bei einer Kompressorbox. Wenn im Sommer an der Tanke alle kalten Getränke ausverkauft sind, hätte ich gern eine Box die kräftig runterkühlen kann. Außerdem nervt mich bei Absorberboxen die hohe Abstrahlung von Wärme.

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen