Wie man sich bettet ...

  • ... so schläft man.


    Nachdem ich seit einigen Monaten ein schweigender Mitleser war, habe ich mich nun endlich in einem anderen Thread mal genauer vorgestellt. so dass Ihr nun wisst, mit wem Ihr es zu tun habt :D


    Ich bin gerade in der ganz heißen Planung meiner Wohnkabine. Und auf allen Reisen habe ich folgendes festgestellt: Mein Rücken ist mittlerweile so alt geworden (gefühlt 30 Jahre älter als der Rest), dass das nächste Womo über das perfekte Schlafsystem verfügen muss.


    Perfekt heißt in diesem Zusammenhang: Es muss gut unterlüftet sein, damit sich keine Feuchtigkeit bildet. Es muss möglichst leicht sein, da ich im Alkoven möglichst wenig Gewicht haben möchte. Es muss bequem, bequem und noch mal bequem sein.


    Mein Kabinenbauer hat mir nun die folgende Alternative angeboten:


    Matratze „fanello inside “ Leichte Version
    Schaumstoffmatratze mit Lattenrostsystem
    Sandwich-Lösung mit Hülle


    Leider habe ich davon bisher noch nie etwas gehört. Es handelt sich wohl um eine Matraze mit integriertem Lattenrost aus dem Jachtbereich.


    Kennt jemand von Euch das System? Habt Ihr es vielleicht schon einmal auf einer Messe testen können? Oder hat sogar jemand persönliche Erfahrungen damit gesammelt?


    Ich freue mich über jede Antwort, die ich zu diesem Thema bekommen kann. Wie bettet Ihr Euch denn selber in Euren Womos? Wie ich bereits in einem anderen Thread geschrieben habe, plane ich über mehrere Jahre in der Kabine zu leben. Ich benötige daher ein System, das im Prinzip nicht nur auf gleichem Bequemlichkeitsniveau ist, wie zu Hause, sondern im Grunde genommen noch besser sein muss.


    Viele Grüße
    Klaus

  • Hallo, Klaus,
    Matratzen sind wie Schuhe: Ohne Probe würde ich keine von der Stange kaufen. Vorschläge Anderer mögen technische Eigenschafte beschreiben, sicher sehr sinnvoll und hilfreich. Aber den Liegekomfort wird nur die Probe bringen. Im besten Fall sogar mindestens eine Nacht - aber das macht wahrscheinlich niemand, jedenfalls ich habe mich nicht nach den eigenen Vorschlägen gerichtet. Meine Wahl habe ich durch Stiftung Warentest Ergebnisse gefällt.
    Herzlich
    Holzwurm

  • Ach ja: Und bei der Frage Lattenrost oder andere Systeme solltest Du Dich auch nur nach Deinem Rücken richten. Es gibt viele Verkäufer, viele, die mit ihrer eigenen Entscheidung sehr gur leben können, einige, die Vorlieben als Ergebnis systematischer Planung ausgeben. Fragen von Hinterlüftung sind sicher wichtig. Aber über den Liegekomfort wirst Du nur selber entscheiden können.
    Herzlich
    Holzwurm

  • Ich hab eine ordentliche Kaltschaummatratze mit Lattenrost drunter. Alles Haushaltsware, nix Womo/Segelspezifisches.
    Zur Belüftung gibt es einen PC-Ventilator mit einem Luftverteilerrohr über die ganze Länge. Den lasse ich immer Vormittags während der Fahrt laufen, so wird Restfeuchte von der Nacht schön abtransportiert. Du kannst das natürlich auch mit Heizungsanschluss machen, falls Wintercamping auch auf demProgramm steht.

    Gruß, Holger


    Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
    all.jpg

  • Hallo, Klaus,


    wir haben da eine ganz andere Lösung gefunden: eine velourbeflockte Luftmatratze, die man als Gästebett vielfach angeboten findet. Allerdings muß darauf dann eine saugfähige Auflage. Aber an Leichtigkeit nicht zu übertreffen und super an individuelle Bedürftnisse (Eigengewicht, gewünchter Härtegrad etc.) anpassbar.
    Wir haben seit Jahren ein Billigvelourbett drin, schauen uns gerade nach einem besseren (feiner abgesteppten) um und können diese Lösung nur empfehlen. Besonderer Vorteil: man kann das ganze vorher für wenig Geld ausprobieren (Achtung: es dauert eine ganze Weile, bis man den optimalen Füllgrad gefunden hat, und der kann sich dann auch im Laufge der Nutzung ändern) - das ist wie bei einem Wasserbett.


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    03.-05.09.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest fällt aus

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • ... und wie oft mußt du das nachpumpen, bei täglicher Nutzung? ganz dicht sind die Dinger doch nie! Nee,ich weiss nicht :roll:

    Gruß, Holger


    Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
    all.jpg

  • Zitat von holger4x4

    ... und wie oft mußt du das nachpumpen, bei täglicher Nutzung? ganz dicht sind die Dinger doch nie! Nee,ich weiss nicht :roll:

    Vielleicht einmal in drei Wochen. Aber manchmal hab' ich das Gefühl, es an diesem Abend etwas härter oder weicher zu mögen (die Matratzenhärte, damit wir uns nicht falsch verstehen :wink::oops::wink: ), und dann gebe ich halt etwas Luft drauf oder lasse etwas ab...


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    03.-05.09.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest fällt aus

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Hallo


    Wir verwenden das Froli Travelsystem und eine 10 cm Kaltschaummatratze. Das Froli Schlafsystem ist zwar nicht gerade billig, aber hat einen sehr guten Ruf was Liegekomfort und Haltbarkeit betrifft und auserdem läst es sich auf die ganz persönlichen Bedürfnisse einstellen.
    Für die Unterlüftung wurde 1. die Heizung bis in den Alkoven verlegt wo insgesamt 4 Luftausströmer für die Unterlüftung/Heizung in der Kaltenjahreszeit sorgen und 2. der vordere Abschluß vom Alkovenbett, mit Lüftungsschlitzen versehen, so dass die Luft auch ohne Heizung zirkulieren kann.
    Langzeiterfahrung habe ich hierzu leider noch nicht, da unsere Kabine noch nicht ganz fertig ist :(:oops:

  • Macht es eigentlich Sinn, die Heizung in den Alkoven hinein zu legen bzw. unter der Matratze. Eigentlich schlafe ich gerne und auch recht gut im Kalten. Zu Hause habe ich ja auch nie die Heizung im Schlafzimmer an.


    Holger, hast Du die Haushaltmatratze und das Lattenrost auch oben im Alkoven? Diese Lösung würde mir auch am besten gefallen. Die Höhe ist bei mir kein Problem, da ich ein Hubdach über dem Alkoven einplane und damit genug Kopffreiheit habe. Ich hätte nur bedenken beim Gewicht. Gerade oben herum spare ich mir jegliche Schränke, um den Schwerpunkt so weit wie möglich unten zu haben. So eine Matratze wiegt ja richtig was (wenigstens das Teil bei mir zu Hause).


    Viele Grüße
    Klaus

  • Ja, das Bett ist natürlich im Alkoven. Die Schaummatratze ist ja nicht so schwer. Beim Lattenrost habe ich jetzt einen Rolllattenrost mit Kunststoffträgern am Ende.
    Es geht aber auch mit einem normalen Lattenrost, nur sollte man dann unnötiges Material absägen und den Rahmen ggf. löchern. Der Rahmen braucht ja nichts mehr tragen da er ja ganzflächig aufliegt. Er muss nur die Lattenhalter noch aufnehmen.

    Gruß, Holger


    Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
    all.jpg

  • Hi,


    wir haben bei uns auch die Kombination von Froli und Kaltschaummatratze drin und sind sehr zufrieden damit. Beim Froli-System gefällt mir besonders, dass man es durch verschiedenen Elementabstand und/oder Verstärkungskreuze individuell an seinen Körper anpassen kann.

    Viele Grüße
    Krabbe
    (Sachkundiger für Campinggasanlagen)

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen