• Hi,
    bin neu hier und hab gleich ein Haufen fragen :D
    Ich hab mir vor einigen Wochen nen AL-28 geholt, und will ihn zum Wohnmobil (für 4 Personen) umbauen. So nun zu meiner Idee: Ich nem nen 3,50 Bauwagen setze den auf die Pritsche öffne die Seite die zum Fahrerhaus schaut, beim Fahrerhaus das selbe, verbinde das ganze mit nem dicken Gummischlauch.
    Und Baue den vorderen teil des Daches zum Aufstelldach um.
    Was haltet ihr davon?
    Bin für alle Vorschläge und Anregungen offen. :wink:


    mfg
    micha

  • Hallo, Micha,


    zuerst einmal auch Dir ein herzliches Willkommen im Forum.


    Ich weiß jetzt nicht, welche Zielgebiete und Temperaturen Du bei Deinen zukünftigen Touren anvisierst, aber der Al28 ist ja (m.W.) alles andere als gut gefedert, d.h. Bodenunebenheiten werden in einem hohen Maße an den Aufbau weiter gegeben. Die Bauwagen, die ich so kenne, sind aber für solche Belastungen in keinster Weise ausgelegt, die würde es ziemlich bald regelrecht zerreißen, sobald Du einmal längere Strecken auf holperigen Untergründen zurücklegen willst.
    Auch in Sachen Wärmeisolierung ist ein Bauwagen eine einzige Katastrophe, da hast Du jede Menge Arbeit mit dem isolieren. Und wenn ich mir die Bauwagen in unserer Straße so anschaue, ist da mit Rostschutz auch nicht viel gemacht worden, d.h. Du müßtest dies noch nachholen, da Dir sonst der Aufbau unter der Dämmung (Stichwort 'Kondenswasser') wegfault.


    Kurz und gut (oder für Dich eher schlecht): ich würde mir keinen Bauwagen auf die Pritsche setzen, zu viele gravierende Punkte sprechen m.E. dagegen...


    Vielleicht wäre ein Verkaufsanhänger (z.B. wie die von Moser) eine bessere Wahl, wobei ich auch hier Stabilitätsprobleme beim Einsatz in rauhem Gelände sehe. Am ehesten wären noch gewerbsmäßige Kühlkoffer vorstellbar, die sind i.d.R. sehr robust...


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    03.-05.09.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest fällt aus

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Hallo Micha!


    Willkommen hier im Forum. Wolfgang hat recht, ein Bauwagen taug nicht wirklich. Den zerlegts in kurzer Zeit weil er nicht für die Geschwindigkeiten (sofern man beim Hano von Geschwindigkeit reden kann) und erst recht nicht für rauen Untergrund geeignet ist.


    Die Idee mit Kühlkoffer oder sonstiger Leerkabine ist da wesentlich besser. Wenn Du die Pritsche behalten willst, kommt auch ein Eigenbaucontianer in Frage, den Du bei Bedarf auf oder absetzen kannst. Allerdings muß auch die Verwindung des Fahrwerks gegen die Kabine bedacht werden. Ein feste Verbindung zerlegt dir den Koffer in Kurzer Zeit. Der Aufbau muß sich mehr oder weniger frei auf dem Fahrgestell bewegen können. Stichworte Rautenlagerung oder Drei - bzw. Vierpunktlagerung.
    Ein wenig Reklame für ein weiters gutes Forum sei erlaubt: Viele Beiträge zu dem Thema gibts auch hier: http://www.allrad-lkw-gemeinsc…a5ee696614946876fcb94fc67


    Oder guck mal hier, das ist mein Projekt: http://www.flickr.com/photos/11120850@N02/


    Viele Grüße Anton

    Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

  • Hallo Micha,


    auch von mir ein Willkommen im Forum.
    Den AL28 hast Du bestimmt nicht gekauft um mit 25km/h über die Landstraße zu tuckern,oder???
    Falls doch kannst Du den Bauwagen benutzen. Bauwagen sind Langsamläufer und für diese Zwecke, wie oben schon geschrieben, nicht geeignet.


    Ich würde Dir dazu raten einen Koffer oder eine Kabine darauf zu setzen und diese dann auszubauen.



    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Wenn Du deine Bedürfnisse mit einem Bauwagen befriedigt sehen könntest, dann dürfte auch eine NVA Kabine (LAK I oder II), die Du mit etwas Glück in den neuen Ländern für unter 500 € schießen kannst, als Basis ausreichen.
    Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob die nicht für den AL 28 zu lang und zu breit ist, weil ich die AL - Maße nicht kenne.
    Hier im Forum kommst Du zu dieser Kabine an Info, wenn Du in der Suchfunktion LAK eingibst.

  • Hi,
    Bin mehr im Norden unterwegs, Norwegen, Finnland ....
    An Eigenbau hab ich auch schon gedacht, mit Rohrrahmen und dann Alu beplanken.
    Hab nur leider keine Ahnung was der TÜV da für Vorschriften macht.
    Weis jemand ob es die Koffer vom Bund auch als 3,50m, oder 4,00m gibt?
    Kann man die zum aufbauen empfählen?
    Wegen Verbindung zum Fahrerhaus hab ich gedacht dass man es durch eine Gummiwulst verbinden könnte!?


    mfg und nen guten rutsch
    micha

  • Hab grade noch mal wegen maßen von dem LAK Koffer geschaut, der is
    4,2x2,3x1,95m.
    Mein Al hat 3x2m. wie weit darf der Koffer überstehen, nach hinten und auf die Seite?
    Wen ich die 2,50m nicht überschreite dürfte es eigentlich doch keine Probleme geben, oder?

  • Hallo,


    seitlich darfst Du mit entsprechender Beleuchtung bis auf das maximal Maß von 2,55m gehen.
    Beim Hecküberhang ist das recht unterschiedlich und von Hersteller zu Hersteller verschieden. Der maximale Überhang liegt meißt zwischen 40 und 60% des Radstandes vom Basisfahrzeug.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Zitat von micha86

    Hi,


    An Eigenbau hab ich auch schon gedacht, mit Rohrrahmen und dann Alu beplanken.
    Hab nur leider keine Ahnung was der TÜV da für Vorschriften macht.


    micha


    Hi


    Eigenbau an sich ist kein Problem. Dann bist Du eben Hersteller von Kofferaufbauten. :D Der Tüv macht i.d.R. mit. Vor Baubeginn sollte man aber mit dem Späteren Prüfer des Gefährts sprechen um Unklarheiten zu vermeiden und nicht irgent was zu bauen, was dann so nicht geht. Ich hab gute Erfahrungen damit gemacht, auch zwischendurch immer mal wieder hin zugehen und den Fortgang der Arbeiten zu zeigen. Wenn auch nur an Hand von Fotos oder Mustern. So hab ich auch meine Eigenbau Fenster aus Holz genehmigt gekriegt. Der TÜV -ler hat jedenfalls immer zugestimmt. In Kürze will ich zur Abnahme, dann werd ich berichten was Sache ist.



    Viele Grüße Anton

    Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

  • Zitat von micha86

    ......verbinde das ganze mit nem dicken Gummischlauch.....


    Hi Micha, versprich Dir bitte nicht zu viel von einer Verbindung zwischen Kabine und Fahrerhaus. Wenn ich die vergleichsweise winzige AL 28 - Hütte sehe und an die Verrenkungen denke, die eine Familie jedesmal anstellen müßte, um nach hinten zu kriechen, dann sehe ich für den Alltag eher, dass die Leut alle aus dem Fahrerhaus fallen, sich wollüstig reckend die überraschende Stille genießen und sich mit tänzelnden Lockerungsschritten fröhlich nach hinten begeben, wo die bequeme Freitreppe ausgeklappt wird und man hoch erhobenen Hauptes, mit geradegerichteter Wirbelsäule und die ersten Vogelstimmen wahrnehmend bei zunehmender Verbesserung des Gehörs emporschreiten kann. Die Verbindung vorne reduziert sich dann auf eine Notfallluke, die hoffentlich nur einmal, nämlich zum Ausprobieren, benutzt werden muß. Dann ist der Gummi auch nicht mehr so wichtig. Wenn Du ihn trotzdem drannageln willst, dann achte drauf, dass sich die Teile von der Kabine und dem Fahrerhaus nicht berühren, denn sonst fügst Du neue Elemente zur Kakophonie der Fahrgeräusche hinzu.


    Ähem..... wer aus meinen lichtvollen Ausführungen hier meint entnehmen zu können, dass ich nicht wirklich vom Fahrkomfort eines AL 28 überzeugt bin - sorry Anton - , dem würde ich nicht nur wegen der Höflichkeit Freunden gegenüber nicht zu widersprechen wagen...... Prost Neujahr...hihihihi

  • Hi,
    Zu welchem Fahrzeug würdest du mir den Raten? Ich hab ja schon einen
    frankia auf Nissan - Trade3000 Fahrgestell. Hat nur leider keinen Allrad, oder hat jemand nen Tipp wie man den auf allrad umbauen könnte?


    mfg
    micha

  • Hi Micha, ich hab ein wenig auf Deine Kosten rumgeblödelt mit allerdings dem seriösen Hintergrund, dass der AL 28 als echter Oldtimer, der von der Grundkonstruktion Vorkriegsware ist, laut und eng und stuckerig, wie halt normal in seiner Zeit war, daherkommt. Ich persönlich würde ihn nie fahren, nur bin ich auch groß und schwer.
    Es gibt heute ziemlich tolle Allradler wie MAN, Bremach, Unimog, oder kleiner den Iglhaut-Sprinter, etc. aber die muß man nicht nur meientwegen auch günstig gebraucht kaufen und unterhalten können. Du bekommst einen wunderbaren Ural für unter 5000 €, wen Du Dich auskennst, aber der ist auch unbequem aber größer und leistungsstärker, zieht sich aber 40 bis 50 l die Stunde rein!!!! Wer soll das bezahlen.
    Also fahr mal mit dem unausgebauten Al ein bischen Probe und dann entscheide für Dich, ob Du es aushalten willst und kannst, mit 72 km/h bei Originalmaschine auszukommen und die Federung und den Krach zu tolerieren. Es gibt ja viele, die dieses Ding richtig urig finden und alle Nachteile, die in ihren Augen keine sind, zu akzeptieren.

  • Hab deine antwort auch nicht negativ empfunden.
    Fahre den AL zur zeit im Wald zum Holz machen, dafür hab ich ja eigentlich auch gekauft.
    Das größte Problem ist meine Frau, die kann sich überhaupt nicht vorstellen mit dem Fahrzeug in den Urlaub zu fahren.
    Was hältst du von dem neuen GAZ mit Allrad?
    Es muss auch nicht unbedingt ein Lkw sein. Brauche halt nur platz für 4Personen.


    mfg
    micha

  • Zitat von Thomas Frizen-Fischer

    - sorry Anton -




    Thomas


    bei mir brauchste dich nich entschuldigen! Ich weiß was ich tue. Habe jahrelang auch einen Serie Landy gefahren und der hat weiß Gott nicht annähernd den Komfort von einem Unimog neueren Datums. Trotzdem oder trotz allem war er mir lieber als als dies weichgespülten Kisten von Heute. Leider mußte ich mich wegen Umstrukturierung unseres Fahrzeugparks von ihm trennen. :(:(
    Aber bald fahr ich ja Hanomag! :lol::lol: Und freu mich drauf gemächlich Fahrt aufzunehmen und in aller Ruhe eine Reise zu machen. Nicht nur um anzukommen - dafür hab ich ein anderes Auto.



    micha86


    Du weist scheinbar was Du willst. Platz für 4 Personen! Dafür den Hano mal so eben umbauen - wenn es einigermaßen gescheid werden soll - vergiss es! Und wenn deine Herzliebste das Fahrzeug nicht wirklich will, vergiss den Plan über den sich die Leute hier für dich Gedanken machen, lass ihn wie er ist oder verkauf ihn besser vor dem Umbau. Das spart ne Menge Zeit und Kosten. Dann gib dein Geld leiber gleich für etwas "Vernünftiges" aus. Hihihi.......



    Viele Grüße Anton

    Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

  • @ Anton - war mir schon klar, dass Du weißt, was Du tust - das sorry galt dem Gedanken, dass ich heimlich sagen könnte, es ist ene verdammte Schande um die geniale Arbeit, die Du in eine untaugliche Basis reingesteckt hast. Das sag ich zwar allen Selbstaubauern ins Gesicht, die wunderbare Kabinen auf einen Haufen Schrott stellen, ohne den nicht mindestens so akribisch, wie die den Aufbau gemacht haben, auf Neuzustand zu bringen, aber bei Dir, hinter dessen Entscheidung für den Oldie eine bestimmte Geisteshaltung steckt, trifft das nicht zu. Außerdem denk ich mal, dass Dein Hano besser ist als die, die in den fünfziger Jahren das Werk verlassen haben.


    @ Micha - über den GAZ war schonmal was hier im Forum, mußte mal suchen...... ich selbst kenne nur den alten 66er mit V8 Benziner........ der säuft zuviel......
    Wenn Du eine etwas größere und bequemere Basis mit Oldie-Touch suchst, Allrad sowieso, dann bieten sich die Alten aus dem Lager der Magirus (Maggie-Deutz Forum) oder der Mercedesse (LA 109 oder so) an. Selbst ein fein renovierter IFA W 50 oder 60 aus den neuen Bundesländern ist ne Alternative, wobei der eher was für Hardcore-Geländeturnerei wäre.


    <Eheberatung für leidgeprüfte Camper und Allradfans ein>


    Nur wenn Deine Beste relativ weichgespült daherkommt und für die kernigen Männerautos kein Gespür hat, dann hat sowas alles keinen Zweck, es sei denn, Du entscheidest Dich für den Hano und gegen Deine Familie, dann darfst Du allein fahren und der Rest fliegt nach Jamaica...hihihi
    Ein Kompromiß in die Richtung wäre z.B. eine Kombination zwischen Allrad Zugwagen und Wowa dahinter, also etwa VW T 4 oder T 5 Synchro und ein 4,50 bis 5 m Knaus oder Fendt oder Tabbert oder was auch immer dahinter, was den Vorteil hätte, dass Du im Zugwagen einen separaten Bereich für die Kids einrichten könntest. Tagsüber gehst Du dann mit oder ohne Familie mit dem im Gelände spielen.... Ausflüge zu einsamen Buchten oder hübschen Aussichten in den Bergen, wenn die Kiddies groß und sportlich genug sind gern mit den Mountainbkes..... auch ne Möglichkeit......
    Dann könntest Du nen normalen Sprinter ohne Allrad davor setzen, aber dafür ein schönes Allradquad hinten drin........ jede Menge Spielarten....
    Denk mal ziemlich breit in alle Richtungen.... und stell alle Möglichkeiten, auf die Du kommst, ausführlich und bitte nicht zu sehr beschönigend auch der Deinen vor.
    Nichts ist förderlicher, als sie so früh wie möglich in den Entscheidungsprozess einzubeziehen..... wenn Du sie vor vollendete Tatsachen stellst, begehst Du eine Todsünde wider die Beziehung: Du verweigerst ihr den Respekt, an Entscheidungen, die sie selbst betreffen, mitzuwirken.


    <Eheberatung fü leidgeprüfte Camper und Allradfans aus>


    Meien Güte, was mir alles so einfällt und dabei hat das neue Jahr kaum angefangen....tztztz...... :wink::roll:

  • Die neuen GAZ (die wie ein geklauter Transit aussehen) scheinen nicht schlecht zu sein. Zumindest gibts da Allrad für relativ wenig Geld und dann mit einem modernen Motor mit Euro4.

    Gruß, Holger


    Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
    all.jpg

  • Hier ein Hinweis auf eine "Leerkabine" vom Bund.


    80337.048 Leichtmetall-Kabine "Dornier"
    4.250x2.200x2.199 mm hoch, mit Hecktür, verlastbar
    (schadstoffbelastete Bauteile entnommen)
    S/N: D 11904089081,
    mit Teilen einer Einbauausstattung Verbandsplatzgruppe
    Gebotsbasis: Posten en bloc
    (BSTK 46J)


    Steht bei der VEBEG zum verkauf.


    Fritz

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen