Wie seid ihr mit euren Malibus zufrieden?

  • Dusche, Warmwasser, WC, Schlafplätze, Absorber-Kühlschrank - einfach Wahnsinn, was Carthago da uf so ein paar Quadratmetern untergebracht hat.
    Was mir nicht so gefällt? Das Polsterdesign ist schlichtweg :evil: würg :evil:... :D


    Niklas

  • Und unten schlafen ist auch nicht so der Bringer... Das trifft alle .3er, die anderen haben ja ein Hochdach mit Bett. Neid 8)

  • Hallo Hermann,


    ist beim 28.3 auch nicht so toll, muß zwar nichts wegschieben
    aber beim umklappen der Sitzbank sollte man vorsichtig zu Werke gehen.
    Der Scherenmechanismus ist da schnell verbogen. :cry:


    Gruß Tom...

  • Tja, das hier mehrfach bereits angesprochene "Schlafproblem" hat uns nach 2 Jahren 32.2 TDi Nutzung bewogen uns "endlich" ein Fahrbares Bett zu kaufen, in dem wir richtig gut schlafen können.
    Nichts desto trotz - solch ein klasse Mobil werden wir wohl so schnell nicht
    wieder bekommen.
    Der absolute entschluß "unseren" Malibu zu verkaufen kam dan im Oktober 03 auf Rügen.
    Ich konnte morgens aufgrund einer verschobenen Bandscheibe nicht mehr aufstehen.
    Vermutlich hätten wir auf den Tip mit den dicken Unterlagen ( Irgendwo im Forum habe ich das gelesen) hören sollen.
    Wir haben uns jetzt einen "unhandlichen" Karmann Colorado H Edition gekauft.
    Das mit dem schlafen klappt jetzt besser, aber sonst !! - So wirklich unserer ist er noch nicht !!!


  • hi,


    schade mit dem bandscheibenvorfall und der konsequenz...


    das mit der dicken unterlage war ich. Soetwas haben wir auch schon im alten Westfalia T3 gebraucht, wo die schlaffläche ja eigentlich weniger unterteilt ist.
    Aber ohne ausgleichende unterlagen ist das malibubett wirklich unbequem. zumal wir sonst auf einem wasserbett schlafen - ein bis zwei nächte zum ungewöhen brauchen wir jedes mal.
    Auch das hochbett in unserem malibu ist nicht ganz der Hit, da zwischen klapp-bett und dem teil über den frontsitzen eine deutlicher absatz ist. also nur für kinder die nicht über 160cm sind richtig komfortabel.


    grüße olli

  • Zitat von Hermann

    Hallo Oli,


    wir nehmen ja immer nur ne Decke als Unterlage,
    was nehmt Ihr denn da, ne richtige kleine Schaumstoff Matratze?


    Gruß
    Hermi


    nene :lol:


    so doll auch nicht. also: als unterstes eine relativ dünne steppdecke und darauf noch eine dicke felldecke. das ist so eine teure felldecke wie sie armen rentner auf busreisen angedreht wird. und als oberstes dann ein normales bettlagen. zusammen mit den schlafsäcken passt das alles gerade so eben in die fordere sitzbank rein.


    ist etwas umständlich beim bettenbau, aber dafür merkt man die zahlreichen übergänge nicht mehr.


    olli

  • Wir schlafen seid dem wir unseren Malibu haben auf Isomatten.
    Beide Therm a Rest-Matten werden in ein maßgeschneidertes Bettlaken eingezogen.
    So braucht man die Matten nur noch auslegen und der Bettenbau ist fertig.


    Das löst auch die hier beschriebenen Rückenbeschwerden. :!:

  • Hallo,


    schaut bei uns ähnlich aus.


    Wir verwenden zu dem Zweck zwei Isomatten.
    Die isolieren zusätzlich noch gut gegen Kälte von unten. (im 28´er ist der Kofferraum unter dem Bett)
    Ferner liegt man etwas härter und sie ebnen die Liegefläche an den Übergängen der Sitzbank.
    Über die Isomatten kommt dann noch ein Spannbettuch.



    Haben mit der Unterlage bisher gute Erfahrungen gemacht. :D



    Gruß Tom...:)

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen