Smartwohnwagen TÜV - Vorschriften?

  • Moin Moin,


    nachdem ich nun voll in der Planung für meinen kleinen Wohni stecke, bin ich natürlich auch an den TÜV - Vorschriften interessiert.
    Was muss ich beachten? 1. Splitterschutz der Aussenhaut? 2. Länge, Breite, Höhe? 3. Elektrische Ausrüstung? 4. Gesamtgewicht? Hab ich was vergessen?


    Wer kennt sich mit den Vorgaben aus. Nicht, das ich da einen Wohni mit Wirlpool und Kegelbahn baue und der TÜVler dann sag, Ällerbätsch reingefallen.


    Also, versorg mich mit Infos, egal was.


    Smarte Sonnengrüsse aus München sendet, Uwe

    Einmal editiert, zuletzt von diengel () aus folgendem Grund: Link gelöscht

  • Hallo Uwe,
    bei jeder TÜV Stelle gibt es Broschüren über Anhänger Eigenbau. Da steht zumindest das über die Elektrische Ausrüstung und Beleuchtung drin. Bezüglich Material gibt es auf der Seite von Wolfis Womowahnsinn ein älteres TÜV Merkblatt zum Eigenbau von Wohnmobilen, welches aber immer noch gültig ist.


    Ich würde auf Standardmaterialien aus dem Fahrzeug/Womobau zurückgreifen, also Siebdruckplatten/Betonschalungsplatten oder Multiplexsperrholz oder Alublech oder GFK-Sandwich.
    Da Du keinen hochgelegten Anhänger (für den Offroadeinsatz) baust, ist das Thema unterfahrschutz kein Thema. Generell sollte man drauf achten, dass alle Ecken leicht abgerundet sind bzw nicht scharfkantig sind.


    Ich bilde mir sogar ein, dass Du nicht mal Fenster mit ECE Zulassung brauchst, da im Wohnwagen ja keine Personen während der Fahrt sitzen dürfen.


    Gruß,
    Ronny

  • Hallo Uwe,


    der TÜV hat die erwähnten Vorschriften hier im Netz publiziert. Ich würde diese nehmen und einen Entwurf anfertigen und mit dem TÜV besprechen. Hier kommen noch Anregungen bzw. auch Hinweise, wie man es nicht machen sollte. Nach der Fertigstellung dann beim gleichen Prüfer vorstellen; so sollte es dann keine Probleme geben.


    Viel Glück


    HWK

  • So viel ist das nicht.
    Die Kiste muss ordentlich mit dem Rahmen verschraubt sein
    Keine scharfen Kanten, Reifen abgedeckt.
    Vorschriftsmäßige Beleuchtung, vorne zwei weiße Lampen oder Seitlich
    weiß/rot (weiß nach vorne zeigend) Bremslicht, Licht, Blinker und Kennzeichenbeleuchtung
    Und ein Typenschild, darf auch selber angefertigt sein, Hersteller (hier ist immer der Hersteller des Fahrwerks angegeben, Leergewicht und GG, das kann auch nachträglich angebracht werden .



    Hab schon 2 Anhänger aus ehem. Wohnwagen gebaut, keinerlei Probleme
    gehabt.

  • Hallo,


    war heuite mal beim TÜV in München und hab mit denen gesprochen. Die meinten, wenn man einen Anhänger nimmt, die Ladefläche demontiert und hier dann denn Wohni aufbaut, gibt es nix zu beachten. Da beim Schein sowieso auch ein geschlossener Kasten eingetragen ist, gibts da keine Probleme. Wie der Kasten mal aussieht, ist egal. Er darf 4,o m hoch,3,0 m breit und 12,0 m lang sein. Aber bei 300 Kg sind da schon Grenzen gesetzt.


    Nun gut, also kann ich ja dann munter loslegen. Sobald es erste Fotos gibt, werden diese hier natürlich eingestellt.


    Viele Grüsse, Uwe :lol:

  • würde auch doof aussehen, 12 m Lang, 3 m breit, 4m hoch und davor ein Smart :D:D:D

  • Hallo,


    mit einem grünen Kennzeichen und Nutzung in der Landwirtschaft sind solche Masse erlaubt.
    Für alle anderen Fahrzeuge max 2.55 m breite.

  • Genau meine Rede, man hat ihm also wieder eine falsche Auskunft gegeben die ihn komplett in die Irre geführt hätte. :?

    Na ja, ihr wisst ja.......... wie auch immer.......

  • Wem soll ich denn dann noch Glauben, wenn nicht den Göttern in Blau !!


    Ich glaub, ich dreh langsam am Rad. Sollte ich mir vielleicht doch lieber einen großen Panzer so umbauen, das ich den Smart hinten reinschieben kann. Aber beim Panzer gibts dann wieder Probs mit der Zulassung.
    Keine Stossstange, keine Radabdeckung usw.


    Nee, ich lass nicht Locker. Ich will das jetzt und werde es auch durchziehen.


    Gruss, Uwe


    P.S. Gehe am Montag erstmal 3 Wochen auf REHA und bin dann gestärkt für mein Vorhaben.

  • :D Hallo Zusammen,


    nun habe ich es endlich geschafft. Mein smarter Wohnwagen ist fertig. Bilder zu dem ganzen Bau sind hier zu finden :


    http://www.uwe-rathje.medion-fotoalbum.de


    Hier die jeweilige Rubrik anklicken und schon läuft die Show ab. Durch die kleinen Ballonreifen, läuft der Hänger hinter dem Smart sehr ruhig hinterher. Ich habe nun ein Holzgerüst aus Multiplexplatten hergestellt, siehe Fotos, dise Äusserlich mit 2 mm Alu beplankt. Als Dämmung dienen 3 cm Stroporplatten.


    Innen ist das ganze mit Flugzeugsperrholz beplankt.
    Die Schiebefenster sind von Parapress. Ausserdem gibt es noch 2 Dachhauben. Natürlich ist er auch elektrisch verkabelt, ein bißchen Luxus braucht man ja auch. Die Liegefläche hat eine Größe von 1,36 m x 2,30 m. Höhe ist ca. 1,00 m.


    Der Aufbau ist so hergestellt, das ich die Kiste abheben kann, um dann den Hänger ganz normal zu nutzen. Bordwände habe ich dazu.


    An Kosten sind mir entstanden : Hänger von Humbaur ca. 1200.-€, Alu ca. 200.-€, Holz und Schrauben ca. 200.-€, Farbe und div. Kleinteile ca. 150.-€. Also so 1750.-€ und er ist so, wie ich ihn haben wollte.


    Gewicht ist 304 Kg. Der Smart darf 300 Kg ziehen + 30 Kg Aufliegelast.
    Passt.
    Nun warte ich auf meine erste Probenacht.


    Viele Grüsse,
    Uwe und der Tigersmart und Tigercamp

  • Was ich noch vergessen habe. TÜV ist kein Thema, da es ein 750 Kg Hänger ist. Es zählt das Gewicht, was zum Zeitpunkt einer Kontrolle dran hängt. Man braucht also den Hänger nicht ablasten, wie es früher mal war.


    Gruss Uwe

  • Hallo Uwe


    Toll geworden dein Anhänger (Wohnwagen). Bei der Bilderserie ist mit aufgefallen das dein Seitenfenster rechts plötzlich nicht mehr vorhanden ist. Wie machst du das???? Eine optische Täuschnung??? Styropor hätte ich nicht genommen. Styrodur ist in diesem Forum angesagt.


    Trotzdem viel Spass und eine tolle Zeit mit deinem Miniwohnwagen.


    Gruss Joe

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen