Fenstereigenbau

  • Hallö,


    ich beschäftige mich ja gerade mit dem Ausbau eines Möbel-Lkw, in dem ich auch vorerst dauerhaft wohnen möchte. Auch aus diesem Grund möchte ich kein Camping-Plastik-Gelumpe in meinem Auto haben, sondern so weit wie möglich auf alltagstaugliche Teile ausweichen.
    Beim Thema Fenster kam für mich von Anfang an nur der Selbstbau in Frage, weil die Campingfenster meinen Ansprüchen nicht genügen und die angebotenen Spezial-Fenster für Expeditionsmobile schlicht viel zu teuer sind.
    Einfache Hausfenster kommen auch nicht in Frage, weil an Kraftfahrzeugen alle Fenster aus Sicherheitsglas sein müssen, das nicht scharfkantig oder spitz bricht.
    Meine Idee also: außen flächenbündig schließende Standard-Hausfenster aus PVC kaufen (die sind auch lackierbar), das Glas rausschmeißen (oder am besten gleich ohne kaufen) und Makrolon-Scheiben als Isolationsscheiben einbauen. 2x 4 bis 5mm sollten reichen, im Zweifelsfall muss in der Mitte ein Plexiglasklötzchen eingeklebt werden, um zu starkes Schwingen zu unterbinden. Die Scheiben würde ich wie bei Glas mit den entsprechenden Aluminiumprofilen miteinander verkleben und dann als ganzes in den Rahmen einsetzen. Eventuell sollte man die Scheiben von außen noch mit einer Antiscratchingfolie versehen, um Kratzer im empfindlichen Kunststoff zu vermeiden.
    Makrolon übrigens deshalb, weil es nahezu unbrechbar ist. Plexiglas ist zu spröde und bricht schnell in große Stücke. Ein EG-Prüfzeichen gibt es nur für Makrolon.


    Wer hat Einwände?


    Gruß,


    Björn

    • Offizieller Beitrag
    Zitat von paulikxp

    Wer hat Einwände?

    Keine Einwände - ehr das Gegenteil: die Idee gefällt mir! Kann man die Fenster dann auch so bauen, daß sie bündig mit der Kabinen-Außenwand sind (wäre für Hubdachkabinen ideal...).


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    03.-05.09.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest fällt aus

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Zur Ergänzug: Plane –ähnlich Björn- für meinen Koffer Standardfenster (nur den Rahmen) aus dem Baumarkt - z.B. preiswerte einfach gehaltene Kunstoff- Kellerfenster 70 x 50 mit Knebel rechts und links, was optimal schließt. Nur gehen die –wie alle- nach innen auf bzw. werden nach innen geklappt. Was schon ein Problem werden könnte. Hat jemand `ne Idee, wie man so etwas umbaut???
    Grüsse wolfgang

  • Hallo Leute, was habt Ihr denn gegen das Plastegelumpe vom Camping, ist doch ideal mit Mücke und Blende und a bisserl aufstellen unds lüftet, ohne reinzuregnen?


    Klar, trägt auf 2 bis 3 cm, aber dagegen kann man doch was tun.


    In die Außenwand ein Loch, etwas größer als das Fenster. Dann eine zweite Innenwand mit entsprechender Isolierung auf das Loch, die im Endeffekt etwa Fensterauftrag plus 1 cm zurückspringt. Da das Campingfenster einbauen, das jetzt gegenüber der Außenhaut etwas zurückliegt. Über dem Fenster außen mit Scharnieren eine Klappe aus dem Material der Außenhaut anbringen, die bündig abschließt und von innen verriegelt oder aufgestellt werden kann. Dann habt Ihr zugleich einen Sonnenschutz und einen bündigen Abschluß für die Fahrt, die je nach Material auch Einbruchsschutz liefert.


    Die Campingfenster sind rel. preiswert zu kriegen, tun ihre Pflicht eigentlich millionenfach gut und haben die begehrte Zulassung fürs Auto, also was soll´s, denkt mal drüber nach.


    Die Kellerfenster haben den Nachteil, dass man sie nicht auf dem Kopf einbauen kann, weil sie in der Klappfalz nur stecken und wenn man sie umdrehen würde, rausfallen. Während man die Riegel mit etwas Aufwand nach der anderen Seite fummeln könnte, ist das mit der Falz kaum zu lösen, mein ich mal, da ist einfach kein Platz für Scharniere oder sowas.

  • Zitat von Thomas Frizen-Fischer

    also was soll´s, denkt mal drüber nach.


    Mach ich Thomas, bin schon dabei. Dein Einwand hinsichtlich Kellerfenster ist berechtigt. Ich habe eben kurz mit einem Fensterbauer gesprochen. Der macht sich nun Gedanken, sieht hinsichtlich des Rahmens grundsätzlich kein Problem, meldet sich nächste Woche. Bei den Scheiben geht es wohl nicht so glatt (TÜV). Ich kläre in Kürze mit den Genehmigern mal ab, was max möglich wäre. Notfalls gibt es noch die Möglichketi der Kombination: Professioneller stabiler Rahmen und Ersatzscheibe aus "Camper"fenster, die mir ansonsten zu "klapprig" sind.
    Gruss wolfgang

  • Wenn mich nicht alles täuscht gab oder gibt es bei Reimo die Möglichkeit Einfache, gerade Glascheiben in Wunschmaß aus Sicherheitsglas mit Prüfzeichen zu bekommen. Die dann in einen normalen Fensterrahmen eingebaut, da dürfte auch der TÜV nichs gegen sagen.

    Viele Grüße
    Krabbe
    (Sachkundiger für Campinggasanlagen)

  • Hallo,


    die Möglichkeit gibt es sicher und nicht nur bei Reimo. Aber Glas ist teuer und schwer, Sicherheitsglas ist noch dazu relativ dick (und das muss es auch sein, damit es nicht bei der erstbesten Erschütterung bricht). Und gerade Reimo ist ja nicht der Garant für besonders günstige Preise...


    Wolfgang:
    Der Umbau preiswerter Fenster auf Außenöffnung dürfte kaum möglich sein, weil die Fenster ja innen anschlagen. Man müsste dann das ganze Fenster quasi falsch herum einbauen mit der Innenseite nach außen (evtl. auch auf dem Kopf). Hier dürfte es aber etliche Probleme geben, die bei der Montage des Knebels anfangen und bei den mehrstufigen Sprüngen zwischen Außenrahmen und Glasscheibe enden. Das Aufstellen kopfüber dürfte gar nicht gehen, weil die Fenster ja normalerweise durch ihr Eigengewicht in der Kippstellung bleiben.


    Aber: wer das Geld dafür hat, kann sich solche Fenster anfertigen lassen. In manchen Altbauten werden die eingebaut, wo sowas zur Originalität gehört. Die sind dann aber aus Holz mit all seinen Nachteilen und haben keine Kippfunktion, der Flügel wird einem kleinen Haken am Rahmen festgestellt.


    Gruß, BJörn

  • Danke Krabbe, ich habe schon angefragt, mal sehen. Eigentlich müsste das ja auch CarGlas oder andere bringen. Problem wäre da nur, wie mache ich aus diesem Material eine klassische ISoscheibe. 2 Scheiben aufeinander zu kleben wäre das eine, besser aber wäre .....
    Gruss
    wolfgang.

  • Zitat von paulikxp

    Aber: wer das Geld dafür hat, kann sich solche Fenster anfertigen lassen. In manchen Altbauten werden die eingebaut, wo sowas zur Originalität gehört. Die sind dann aber aus Holz mit all seinen Nachteilen und haben keine Kippfunktion, der Flügel wird einem kleinen Haken am Rahmen festgestellt.


    Björn, das muss nicht teuer kommen - abwarten. Fenster werden, so ich weiss, nur in Deutschland nach innen geöffnet - seit vielleicht 20 Jahren. In Dk z.B. findest Du kein fenster, das nicht nach außen aufgeht - was mir auch im Haus sympathischer ist. Ist überhaupt die Idee - man müsste Kontakte nach Dk herstellen. Könnt sein, da gibt es die "Kellerfenster" in der Bauweise, wie wir sie brauchen könnten.
    Gruss
    wolfgang

  • So, ich habs - vom aufbau her, war in Dänemark :-). Schaut selbst. Man sieht hier leider nicht, wie das fenster kosntruiert ist, aber vielleicht erinnert ihr Euch, früher sahen die Oberfenster bei uns gleich aus. Sie sind oben angeschlagen und unten mittig über einen großen Hebel befestigt. Dieser ist vielleicht 5 cm breit und mit Löchern für einen Dorn (fest im Rahmen) versehen, der beim Ausklappen durch Loch geht und den hebel mit Fenster hält. Schließt man es, legt sich der Hebel um den Dorn und wird verkeilt. Kanns nicht besser beschreiben. Aber - so geht es doch - oder? Falsche Denke?
    Gruss wolfgang
    Na ja, nicht viel zu sehen - aber erahnen lässt es sich.

  • Alle Probleme ließen sich mit Hilfe des Yacht- und Bootsbau lösen, da gibt es bei etwas Suchen fast alles von seeschlagfesten Seitenfenstern mit und ohne Doppelglasisolierung bis zu trittfesten Dachluken, in Kunststoff und Niro, was Ihr wollt.....


    Nur leider.....Apotheken sind harmlose Discounter gegenüber deren Preisen ........

  • Hallo Wolfgang,


    diese Fenster kenne ich auch, finde ich auch sehr nett. Die mir bekannten haben aber 2 große Nachteile: sie lassen sich für z.B. eine Stoßlüftung nicht vollständig öffnen (bestenfalls mit einem Aufsteller à la Motorhaube) und sie sind außen anschlagend, tragen damit vermutlich einige cm auf. Noch dazu unterstelle ich, dass die Fenster aus Holz gefertigt sind und damit nicht ganz billich....
    Gibt's da jemanden, der dänisch kann und mir mal entsprechende Suchbegriffe geben kann? Källafänstere? :) Bei Ikea würde sowas vermutlich "Klappa" oder so heißen.


    Gruß, Björn

  • Zitat von paulikxp

    ...2 große Nachteile: sie lassen sich für z.B. eine Stoßlüftung nicht vollständig öffnen (bestenfalls mit einem Aufsteller à la Motorhaube) und sie sind außen anschlagend..


    Hallo Björn, stimmt, muss aber nicht so bleiben. Ich denk da schon an eine Kombination "normaler Feststeller" mit Gasdruckdämpfer. Also: Entweder öffne ich nur wenig zur Lüftung oder gehe ganz auf 89 Grad. Stell ich mir vor!! Ob es geht und wie man das Teil so hin bekommt, dass es plan eingebaut werden kann, soll mein "Profi" mir erklären. Der kommt diese Woche irgendwann abends auf `ne Flasche Wein vorbei. Ideen hätte er schon - sagt er. Ich sag Bescheid.
    Mit Kellerfenster auf Dänisch kann ich nicht helfen, verdreh mir die Zunge schon im Kopf dabei :-). Hatte schon gesucht, kannte auch das Wort für Fenster (Übersetzungstool find ich im Web nicht wieder), gebracht hat das aber ganz und gar nichts. Nur die Idee mit dem Oberfenster, das klickte als ich auf einer Seite die dänischen Holzfenster sah. Aber richtige Info`s gab es nicht.
    Melde mich
    wolfgang

  • Hallo Wolfgang,


    hört sich gut an! Hast Du herausbekommen, wer der Fensterlieferant ist? Ich bin nicht eingetragen im Allrad-Forum, weil mich die Thematik nicht so interessiert (bzw. nicht interessieren darf ;) ).


    Gruß, BJörn

    • Offizieller Beitrag

    Sehr interessante und aufschlußreiche Aufstellung - vielen Dank!


    Gruß aus Bodenheim
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    03.-05.09.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest fällt aus

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen