Solarpanel schräg auf der Fahrerkabine, muss ich zum TÜV?

  • Hallo, ich hae mir einen Iveco Daily mit Frischdienstkoffer zum Reisemobil umgebaut. Da ich auf dem Dach meistens Kanus und andere Schattenspender habe, wollte ich mein Panel schräg auf das Fahrerhaus quasie als Windabweiser!
    Jetzt wollte ich dafür auf Aluwinkeln ein Gerüst bauen und das auf die Regenrinne des Dailys schrauben.
    Ich werde dadurch nicht breiter, höher und bin über 2m von der Strasse!
    Muss ich damit zum TÜV?
    Was wäre es dann? Einzelabname?
    Was kostet das ca?
    Liebe Grüße


    Danny

  • Hallo Danny,


    ich denke es kommt drauf an, wie Du es befestigen willst. Wenn Du das ganze in der Art eines Dachgepäckträgers machst, dann mußt Du das m. E. nicht eintragen lassen. Das ist dann halt ein Dachgepäckträger mit Dachlast.
    Aber im Zweifelsfall würd ich mal kurz beim TÜV vorbeischauen und nachfragen.


    Aber eines möchte ich Dir zu bedenken geben: Die Anbauweise ist für ein Solarpanel denkbar schlecht.


    Das mit einem schräggestellten Solarpanel mehr Leistung rausgeholt wird ist mehr theoretisch richtig, dann müßte aber auch der Winkel immer genau stimmen und das Panel genau zur Sonne ausgerichtet sein. Da Du aber Dein Auto bestimmt nicht mehrmals am Tag umparken willst um immer genau in der Sonne zu stehen handelst Du Dir so schon einiges an Verlusten im Gegensatz zu einem flachen Solarpanel ein. (Bei Difuser Strahlung (Wolken...) ist das flache Panel sowieso ergiebiger).


    Dazu kommt noch, daß das Panel durch die Funktion als Windabweiser sehr stark verschmutzen wird (Mücken, sonstiger dreck) und auch sonst leidet (Steinschlag, Mückenschwamm, ...) und somit auch nicht die volle Leistung bringen kann.


    Wenn Du wegen der Dachlasten kein Panel fest aufs Dach bauen kannst würde ich überlegen das Panel nur lose mitzunehmen und dann beim stehen aufs Dach zu legen (oder mit nem Gestell und etwas Kabel neben das Womo zu stellen > Womo im Schatten, Solarpanel in der Sonne)

    Viele Grüße
    Krabbe
    (Sachkundiger für Campinggasanlagen)

  • Hallo Danny,


    wie schon Krabbe schrieb, ist bei einer "abnehmbaren" Befestigung z.B. auf einem Gepäcträger oder auf diesen Gepäckbrücken keine TÜV-Prüfung erforderlich, da es sich dann um Ladung handelt. Bei einer Befestigung auf dem Dach z.B. mit Aluwinkeln in einer Höhe von mehr als 2 m ist ebenfalls keine Eintragung erforderlich, sofern man die Gesamthöhe des Fahrzeuges nicht ändert. Von der Seite her ist aus meiner Sicht alles klar.


    ABER : Die Monatge wie ein Windabweiser ist nicht nur aus den schon von Krabbe genannten Gründen äußerst fraglich sondern auch aus Gründen der Stabilität. Die Panele sind eigentlich nicht dafür ausgelegt, den Staudruck, der sich durch den Fahrtwind ergibt auszuhalten, zumal sich hier auch noch dynamische Belastungen ergeben. So als Anhaltspunkt: Beim Bau rechnet man bei Windgeschwindigkeiten in geschutzter Lage mit einem Staudruck von ca. 800N/m² bei extremen Winden. Bei einer Fahrgeschwindigkeit von mehr als 130 kmh sind wir schon bei solchen Betrachtungen in Staudrücken weit über diesen 800N/m² angelangt, da der Staudruck leider quadratisch zur Geschwindigkeit ansteigt.


    Ich würde mir dieses nochmals überlegen, um hier einem Glasbruch mit eventuellen Folgen für das eigene Fahrzeug und den dahinter fahrenden Fahrzeugen vorzubeugen.


    Besten Gruß


    HWK

  • Hallo und Danke für eure Antworten!
    Klar ist es das Beste wenn man die Solarzelle in die Sonne haut und das Auto in den Schatten stellt! Leider ist meine Solarzelle 150 mal 66cm groß und somit ziemlich unhandlich zum verstauen und das ganze rein und raus! Wir stehen ja meistens nicht azf Campingplatzen (sonst bräuchten wir ja keine Solarstrom) und da fahren wir jeden Tag weiter!
    Ich war heute in unserer Nachbarstadt (da soll der TÜV nicht so streng sein wie bei uns) beim TÜV und der meinte wenn es nicht höher oder Breiter wird und es keine Scharfen Kanten hat, ist es nicht eintragungspflichtig! Als er dann noch hörte das es über 2m ist, war fast alles egal ;-).
    Ich habe heute das Grundgerüst auf dem Kabinendach montiert.
    In der tat ist das mit dem Fahrtwind so ein problem. Das Panel ist aus ca. 4 bis 6mm starkem Sicherheitsglas und am Rand nur mit einem Aluprofil eingefasst! Das sieht wirklich nicht sehr stabil gegen Winddruck aus! Als ich das bei meinem Solarhändler der nur Solar macht, vorgebracht habe hat dieser gemeint das sei garnichts! Die Solarzellen müssen nach EU Vorschriften Hagelkörner bis zu einem Durchmesser von 1,5 cm aushalten können ohne zu zerbrechen! Deswegen gäbe es auch keine weiteren Verstreungen in der Solarzelle! Die muss sich da bewegen können!
    Ich denke aber ich werde noch zwei verstärkungen einbauen damit sich das Glas anlehnen kann!


    Ich rechne auch mit starker Verschmutzung durch tote Mücken und so!
    Aber es ist der beste Platz dafür und er bringt mir noch eine enorme CB Wert verbesserung da er noch als Spoiler dient! (bis er zerspringt!)


    Danny

  • Hallo Danny,


    die Hagelkörner in Ehren, aber die geben eigentlich nur eine punktuelle und impulsartige Belastung ab; Fahrtwind übt aber einen permanenten Staudruck aus, zu dem sich durch die Wirbel auch noch recht hohe dynamische Belastungen gesellen. Ich habe bei mir nochmal in den Büchern nachgelesen und dort wird bei exponierter Lage mit starkem Wind (hier geht man von ca. 120 hmh Windgeschwindigkeit) mit einem Staudruck von über 1200 N/m² gerechnet. Übertragen heißt das, das sich ein ausgewachsener Erwachsener aufs Solarmodul sellt und sich auch noch heftig bewegt (dynamische Belastungen).


    Besten Gruß und viel Glück


    HWK

  • Hallo,
    Die Solarzelle hat jetzt schon einen Fahrstrecke über 6000 km hinter sich und noch kein Sprung, Riss oder Steinschlag!
    Von Handballgrößen Schlaglochpisten (Dort hat sich das Gestänge vom Fahrradträger verabschiedet) Bis zur Autobahn mit 140 km/h war alles mit dabei!



    Nur bei der Spritersparnis ha ich nicht viel gemerkt!



    Grüße Danny


    [img]http://www.danny-m.de/3.htm/img]


    Ich blick das nicht mit Bilder einfügen!


    Müsst halt selber Klicken!
    http://www.danny-m.de/3.htm

  • Erstens hast Du versucht die Seite zu verlinken und dabei noch einen "Syntaxfehler" gemacht.



    Das hätte aber eh nicht zum Erfolg geführt.


    Du hättest auf der Seite das Bild mit der rechten Maustaste anklicken müßen, dann die Eigenschaften aufrufen und dort die "URL" des Bildes kopieren müßen.


    Dann die in Deinem Beitrag rein kopieren und mit dem "IMG"-Tag versehen.


    Sieht dann so aus:


    Grüße vom QM.

  • Hallo, Questman,


    vielen Dank, daß Du die Aufklärungsarbeit übernommen hast - ich bin wieder einmal zu spät...


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    07.-09.05.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen