Befestigung der Absetzkabine, brauche Fotos

  • Hallo Zusammen,


    mal eine Bitte an die versammelte Gemeinde, ich bräuchte Bilder von der Befestigung von Absetzkabinen auf Pritschen / Pick-Ups o. ä. (Insbesondere von Lösungen von Serienherstellern)


    Mein TÜV-Prüfer hat sowas noch nie abgenommen und ist sich unsicher.


    Und ich bin der Meinung, daß meine Lösungen sowieso viel stabiler sind als das, was z. B. Tischer baut. Also bräuchte ich ein paar Fotos um ihm zu zeigen was andere Prüfer schon abgenommen haben.
    (Am besten einmal das Fahrzeug mit aufgesattelter Kabine und dann die Befestigung).


    Bilder (bitte nicht zu große Dateigrößen) bitte an roju(ät)gmx.de

    Viele Grüße
    Krabbe
    (Sachkundiger für Campinggasanlagen)

  • Hab auch vorher Bilder gesammelt. :wink: Aber alle auf Dia :roll:


    Ist ein manchen Prospekten schon erklärt.
    Nordstar, Tischer,..... verbinden die Kab nur über max.10er Seilspanner in jedem Eck.

    .





    ***

  • Hallo Markus,


    Dank Dir schon mal. Weist Du zufällig auch, ob Bimobile die Kabine noch irgendwie nach oben hin sichert, oder liegt die nur durch Ihr Eigengewicht in der Führung?
    Ansonsten ist die Halterung von Bimobile ja schon ziemlich stabil, ganz im Gegensatz zu dem, was ich mir teilweise bei anderen Herstellern angesehen habe. Hat da noch wer was an Fotos?

    Viele Grüße
    Krabbe
    (Sachkundiger für Campinggasanlagen)

  • Hi Krabbe


    Die BiMobile liegen nur durch Ihr Eigengewicht in der Führung
    Verschraubt mit 4 x M 14


    Die liegt so satt da drauf das die Kabine keine Change hat nach vorn, hinten oder seitlich zumzurutschen.


    Übrigens wird das gleiche Wechselsystem auch bei wesentlich größeren ,längeren Kabinen von BiMobil verwendet



    Gruß Rudi

    Gruß Rudi

  • Genau. :wink:
    Durch die Zentrierungen, die auch das Aufsetzen der Kabine erleichtern (so auch bei mir 8) ) wird die Kabine im Aufgeschraubten Zustand am Querverschub gehindert. Der Länge nach verhindern dies ebenfalls diese Anschläge. In der Höhe halten "nur" die Schrauben (M12?)


    Kann dir nur auf ein Bild von mir verweisen. Im klauen bin ich gut :twisted:

    .





    ***

  • Nordstar Eco 200 auf Defender.
    Befestigung mit "Seilspannern" an den vier Ecken


    Danke Peter K. Hab mir erlaubt dein Auto reinzustellen :twisted:

    .





    ***

  • Hi Markus,


    klasse, Danke.


    Das sind doch genau die Bilder, die ich brauche.


    Wenn ich soetwas sehe frage ich mich ja immer nur ob die Hesteller sich schon mal Gedanken über Ladungssicherung gemacht haben?

    Viele Grüße
    Krabbe
    (Sachkundiger für Campinggasanlagen)

  • hi,


    bin auch noch auf der suche nach einer "schönen" befestigungsmöglichkeit für meine tischer kabine auf der T3 pritsche.


    aktuelles spezial prob. ist das ich die kabine erst noch holen muss. genauer, die kabine ist im moment auf einem T2 bulli montiert, dessen halterungn aber nicht zur T3 pritsche kompatibel sind. :-/


    spanngurte wurde mir schon empfohlen, aber ich trau dem braten nicht so recht.... :oops:


    also wenn jemand ne tolle idee hat, ich freu micht drüber ! :):)

  • Hi,


    als endgültige Lösung würde ich die Tischer-Befestigungen entsprechend umsetzten. Zum Überführen würde ich auch zu Spanngurten und einer Ladungssicherungsmatte (Gummigranulatmatte zur erhöhung des Reibungsbeiwertes) raten.
    Wobei ich bei Spanngurten schon die "amtliche" Variante aus dem Bereich der LKW-Ladungssicherung meine.
    Wenn Du noch ein paar Tage Zeit hast kannst Du Ladungssicherungsmatten und Spanngurte relativ gut und preiswert beim großen Onlineauktionshaus bekommen.

  • :) vergessen dich einzulogen? ;) :)



    hmm, also so ganz bin ich von der spanngurtvariante immer noch nicht überzeugt. ich denke ich werde diese als allerletzte option in betracht ziehen und jetzt erstmal versuchen mir was zu konstruieren. werd euch auf dem laufenden halten..... :)

  • @ alle:
    eine weitere Variante ist die Befestigung der Kabine überhaupt nur mit LKW-Befestigungsgurten, wie dies zB bei meiner Kanus Traveller XF 2.0 der Fall ist. Dafür ist vorne ein eigener Bügel mit Ösen auf der Ladefläche befestigt, hinten nur zwei Ösenschrauben. Die Spanngurte haben 2 zusätzliche (durchlaufende) Haken, die in die 2 Ösen an der Kabine eingehängt werden. Das ganze hat sich die letzten 5 Jahre bestens bewährt und hat gegenüber der starren Befestigung auch klare Vorsteile: die Belastung der Befestigungspunkt ist nicht so radikal!
    Wer Bilder und/oder auch die Skizze aus dem TÜV-Bescheid braucht, lasst es mich per mail an steininger@do-st.at wissen.
    Grüße aus Linz
    Martin

    Reisen ist tödlich .......... für Vorurteile [Mark Twain]


    Unsere Reisen

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen