Wo geht Ihr Duschen?

  • Hi, eine Frage an alle die, die ohne Dusche und Klo unterwegs sind. Wie das ohne Klo funktioniert kann ich mir ja noch vorstellen :wink:
    Aber wie macht Ihr das mit der Dusche, wenn Ihr mal eine Nacht z.B. auf einem Pass verbracht habt und vorher klettern/wandern/laufen/rafdfahren wart. Da will man doch duschen, oder? Ist das nicht eklig ohne Dusche?
    Oder nächtigt Ihr immer vorm Schwimmbad :) ?

  • Naja immer hinterm Bus, Duschhahn aus dem Badfenster gezogen :twisted:


    nee du wolltest ja wissen wie mans ohne Dusche macht :wink:
    Wenn die Sonne scheint haben wir immer super mit den schwarzen
    Solarduschen Wasser Säcken geduscht.


    Gruß
    Hermann

  • Duschen kann ich auch neben dem Bus, sogar im Winter weil ich einen
    Boiler habe, aber bei früheren Fahrzeugen gins im Sommer mit den von
    Hermann erwähnten Solarduschen ganz gut oder einen Kanister in die Sonne stellen und abends mit einer Tauchpumpe und langem Kabel....
    im Winter tut es eine Plastikschüssel, etwas heißes Wasser in einem
    Topf auf dem Kocher erhitzt kann man sich wunderbar von oben nach
    unten Waschen, es geht alles wenn man nur will.


    Und die andere Geschichte: bitte immer mit Klappspaten :D:D:D

  • Hallo,


    duschen kann ich nur theoretisch im T3-Dehler. WW-Boiler heizt nur mit Kühlwasser und/oder 220 Volt. Da ich ungern auf Campingplätze gehe, ist Solardusche und/oder nahegelegenes Freibad/Thermalbad usw. meist die beste Wahl.


    --> Gruesse von meiner rasenden Gartenlaube, Gerd

    Begeisterter Kutscher meines
    Dehler-Profi T3 82 Kw Bj. 89

  • Solardusche (schwarzer Beutel)


    oder in Frankreich:
    Capitainerie (am Hafen)

  • Hallo,
    was noch nicht gesagt wurde: Gießkanne, einer spielt Dusche und einer duscht. Für Empfindliche kann ein Kessel Warmes zugegeben werden. Man kann auch den Wasserhahn an der Küchenspüle durch eine ausziehbare Duschamatur ersetzen. Dann kann man vor dem Küchenfenster duschen.
    Christel

  • wie wäre es mit Wasser,Seife und Waschhandschuh!
    Da wird man auch mit einer Schüssel voll Wasser sauber !
    Gruss
    Christl

  • Hi!
    Bis jetzt hat's immer ein Waschlappen getan, aus der Spüle heraus. Das geht sogar mit kaltem Wasser, da sich der Lappen recht schnell erwärmt. Immer Sektionsweise vorgehen und schnell wieder abtrocknen, denn den Rest macht das Handtuch.


    In naher Zukunft wird aber ein 18l-WW-Boiler installiert, der über die SH oder das Kühlwasser beheizt wird. Mit 90° heissem Wasser kann man reichlich kaltes Wasser zumischen, das reicht für eine bescheidene Dusche mit Duschvorhand und runder Wanne oder zuindest zum Haare waschen und einen warmen Waschlappen ;-)



    Gruss,
    Dirk

    Gruss,
    Dirk
    _______________________________________________________________


    Es ist einfach, glücklich zu sein. Es ist nur schwer, einfach zu sein.

  • ...habe mir einen boiler selber gebaut ,erwärmt durch kühlwasser...
    ...in einem 70 l unterflurtank sitzt eine tachpumpe ,die kaltes wasser über ein T-Stück zu einer seite kaltes wasser in ein mischventil und zur anderen seite den zulauf des boilers speist. das sich rausdrückende heiße wasser wird in den warmwassereingang des mischventils angeschlossen.
    das temperaturgeregelte wasser am ausgang des mischventils geht über einen flexiblen schlauch mit brausekopf. der schlauch kann über eine schnellkupplung angeschlossen werden....
    ... ausreichend warmes wasser für 2 große und 2 kleine köpfe ....
    :lol:


    grüße von frank

  • Hallo,
    hatte mal nen T3, dem hab ich in die Sitzbank nen 30L Wassertank eingebaut. Aus Alu-Vierkantrohr eine Art Heizschlange gebogen und mit Exopidharz geklebt. Das ganze mit Draht und Hitzebeständigem Kleber auf die Ölwanne (1,6TD) geklebt. Hat eine 5 Wöche Marokko Rundreise durchgehalten, danach gab der Kleber auf. Das Wasser aus dem Tank wurde während der Fahrt über eine Tauchpumpe aus dem Tank durch die Heizschlange und wieder in den Tank zurück gepumpt. nach 2 Std fahrt war das Wasser ca. 40° warm.


    Lösung beim jetzigen Womo:
    Heizschlange aus 8mm Kupferrohr gebogen und Klemmhalterung für Spirituskocher aufgelötet, d.h. ich kann die Heizschlange auf den Kocher stecken. Beim Duschen bedient einer den Kocher, der andere duscht.
    Geducht wird hinter dem Fahrzeug mit Duschvorhang, der ist während der Fahrt ausserhalb der Wohnkabine verstaut, wegen der Nässe. Übrigens für eine kurze Dusche reichen 10L!!!!


    Viele Grüße,
    Ronny

  • Als absoluter Minimalist (ein gutes Pferd springt nicht höher als es muß) kann ich die Volvic, Vittell, oder was auch immer für eine Plastikflasche empfehlen.
    Allerdings hatte ich damals noch keinen T4 sondern nur einen Renault Clio ;-)
    Einfach den Plastikdeckel mit einigen ca. 4-5 mm Löchern versehen,
    kurz etwas Wasser kochen, mit kaltem mischen, in die Flasche geben, und Duschen.
    Wenn man jetzt noch einen einfachen Spüllappen kombiniert um sich einzuschäumen und abzuwaschen... Optimal Mit dem Lappen kann man sich übrigens hervorragend abtrocknen, indem man das Wasser vom Körper zieht, und ihn zwischendurch auswringt.
    Wenn man immer das gleiche Wasser kauft, kann man den Deckel sogar wiederverwenden. Man spart enorm viel Wasser mit dieser Methode.
    Wenn man sich mal vier Wochen so gewaschen und geduscht hat, weiss man, was man an so einer richtigen Dusche und einem kuscheligen Handtuch hat!

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen