Beiträge von chrisi

    ich hab da noch ne Idee. 2010 waren zwei KAT6x6 beim Treffen. Beide sehr sympathisch und nett. Der eine ist anschließend über Dubei, Iran, Indien China u.s.w nach Südamerika gereist. Es müsste aber noch einen Ausbaubericht+Reisebericht hier im Forum zu finden sein.
    Der zweite, der gelbe, war auch noch 2011 beim Treffen. Soweit ich mich erinnere lebt der in Köln.
    Eventuell erinnert sich ja Wolfgang oder sonst noch jemand an die Namen und Berichte.
    Dann gibts da noch den Klaus, der hat sich einen Auflieger vom Bund besorgt und zum ständig wohnen ausgebaut. Auch da gibt es bestimmt Berichte. Aber da weiß VWBusman bestimmt mehr drüber


    Bleibt gesund


    Grüße, chris

    ach Anton,


    gern können wir weiter in diesem Brett miteinander reden :D Aber ich schlage vor, das wir uns über die Bewältigung unserer neuen Situation austauschen.
    z.B. was stellen wir mit der Zeit an, die wir plötzlich haben. Ich hab da kein Problem :) wir beschäftigen uns mit den Pflanzen in der Gärtnerei, denn wir hoffen das nach Corona das Leben weitergeht. Meine Nistkästen, Futterhäschen und Insektenhotels baue ich natürlich auch weiter, nur irgendwann wird der Lagerraum knapp. Mit unserem Wohnort mitten in der Natur, sind mein Hund und ich natürlich gesegnet, mir tun die Leute leid, die in ihrer 2-Zimmerwohnung hocken und aus Ermangelung eines Hundes nicht vor die Tür können.
    Wirtschaftlich ist es auch für uns ein spürbarer Einbruch. Aber nach der Pressekonferenz am Freitag habe ich nach Corona-Soforthilfe gesucht, das Antragsformular ausgedruckt, ausgefüllt, eingescannt und noch am Abend gegen 18:00 per e-mil abgeschickt. So nach dem Motto, die Hoffnung stirbt zuletzt. Am Sonnabend :!: Morgen gegen 9:00 klingelte dann das Telefon und eine nette Dame meinte, sie hätte da noch eine Frage zu meinem Antrag. Gegen 11:00 erreichte mich dann eine mail, das meinem Antrag stattgegeben wurde und das Geld angewiesen sein. Eine Sorge weniger :D
    Ich schreib das, um auch mal was positives von mir zu geben. Eventuell hat ja noch jemand Anregungen, wie Langeweile vertrieben werden kann, oder Tipps, wie betroffene die finanzielle Schieflage vermeiden können. Frau..... wie heißt die doch gleich, ach ja, Merkel soll gerade auch Soforthilfen angedroht haben. Aus meiner Erfahrung kann ich nur raten, so schnell wie möglich zuschlagen :mrgreen:


    Bleibt gesund, beschäftigt euch sinnvoll und seid lieb zueinander


    Grüße, chris


    Ach Leute,


    :!: glaubt doch bitte, bitte dem Myk :!:


    Auch wenn Ihr noch keine verordnete Ausgangsbeschränkung (@ Anon: eine Ausgangssperre gibt es noch nicht ) habt, seid sicher sie kommt. Bitte, bitte werdet Euch des Ernstes der Lage bewusst. (ich würde am liebsten schreiben, das Ihr Euch wie trotzige Kinder benehmt. Aber das denke ich nur, das schreibe ich hier jetzt nicht und behalte es für mich.)


    Bleibt bitte gesund


    Grüße, chris

    @ Holger,
    richtiger Einwand, aber hier geht es ums umherfahren des Umherfahrens halber. Wer fest im Womo wohnt hat auch (meistens) einen festen Stellplatz und da steht er halt.


    @ Anton
    die einzige richtige Antwort ist NEIN!


    @ Herby,
    ich wiederspreche. wir wollen nicht das Verhalten derer die uns kontrollieren erforschen. Es geht um das soziale empfinden jeden Einzelnen und nicht um spitzfindige Auslegung von Anordnungen und (zur Zeit noch) Bitten der von uns gewählten Oberen.


    Bleibt gesund ich will Euch alle beim nächsten Treffen (wann auch immer) wiedersehe.


    Grüße, chris


    Ich denke Spritsäufer sind das alles. Beim Kat8x8 hab ich mal gehört 50L/100km ist normal, im Gelände auch mal das doppelte! :shock:


    bei den blauen hab ich mal gelesen KAT 4x4 auf Straße nicht unter 35 L/100 Km
    KAT 6x6 auf Straße nicht unter 40 L/100 Km
    außerdem stand da, wer anderes behauptet lügt, oder rechnet sich das schön.
    Mein 1320 Allradler schluckt 22,5 L/100 Km auf der Straße, wenn ich fahre. Das hab ich über lange Zeit errechnet und beobachte und überprüfe es ständig.


    Auf jeden Fall solltest Du das Getriebe umbauen und einen langen Gang einbauen für die Straße.


    Wie ich heraushöre, werden Dich Deine Reisen in Länder mit niedrigen Sprittpreisen führen. Aber auch die werden weniger :?


    Bleib gesund


    Grüße, chris

    Die Rechtslage sieht (zumindest bis jetzt nur) in Bayern, Saarland und Baden-Würtemberg (meinem Verständnis nach) so aus, das nur Fahrten zur Arbeit, zum Arzt und zur eigenen Versorgung erlaubt sind.
    Damit erübrigt sich die Frage, ob ich mit dem Womo rumfahren darf.


    nun noch meine Meinung:
    An sonsten sind Gesetze und Verordnungen dazu da, eingehalten zu werden, um ein geregeltes Miteinander zu gewährleisten. Auch wenn hier einige anderer Meinung sind, was in unserer durch Egoismus geprägten Gesellschaft nicht verwunderlich ist


    Bleibt gesund und beschäftigt Euch sinnvoll z.B: WOMO bauen


    Grüße, chris


    Ein lieber Freund von mir feiert nun ausgerechnet an diesem Wochenende seinen 60.
    Der 60. ist einmalig, das Leerkabinen-Treffen findet jährlich statt.


    @ Balu
    Hallo Herby,
    ich finde, das wird überbewertet :wink:
    an meinem 60. hab ich Womo gebaut :shock: ich fand das nicht schlimm. Den 70. hab ich dann im Womo gefeiert :lol: und zwischendurch war ich auf 10 Bodenheim-Treffen! :mrgreen:


    Grüße, chris

    moin Freunde,


    ich habe gegoogelt und Ersatzteile gefunden. Aber leider nur komplette Stützen. Ich hoffte auf diesem Wege eine Quelle für einzelne Ersatzteile zu finden, da ich nicht einsehe, wegen einer verbogenen Al-Schiene gleich die ganze Stütze kaufen zu müssen.


    hallo Christopher,


    drei Stützen (leider komplett) kosten zusammen ca. 270,- euronen. Eine neue Sackmarkiese in benötigter Größe kostet 480,- euronen :oops:
    wie ich entscheide, weiß ich noch nicht. In meinem alter und nachlassenden Kräften, ist Ersatz durch eine Kurbelmarkiese eventuell angebracht :?


    Hallo Krabbe


    danke für den Tipp. bei meinen Suchkriterien leider negativ.


    Grüße, chris

    Im Sommer erwischte uns doch tatsächlich eine Windhose. Sie enterte das Womo durch die Dachluke, brachte das Innere etwas durcheinander und verließ es durch die offene Tür. Soweit keine größeren Schäden, alles reparabel.


    Aber vor der Tür erwischte sie noch die Thule Sackmarkiese und verbog 3 Streben :?


    Nun die Frage: Kennt jemand einen Rep.-Service von Thule oder zumindest eine Bezugsquelle für Ersatzteile?


    Grüße, chris

    ich denke, Wolfgang war über Weihnachten in Canada bei der Verwandschaft und ist bei einer Wanderung zu weit nach Norden gekommen. Nun treibt er zusammen mit einem Eisbär auf einer Eisscholle. Oda------------schreckliche Dinge spielen sich in meinem Kopfkino ab :shock:

    ich hoffe, er beantwortet nach Eingangsdatum. Mein PN vom 17.12.2019 harrt der Antwort :roll:


    Grüße chris


    Ps: das er noch lebt habe ich bereits einer Neujahrs sms entnommen, die sich aber nicht auf die PN bezog :cry:

    auch von uns alles Gute für das angebrochene Jahr :D mögen Eure Wünsche in Erfüllung gehen und die guten Vorsätze möglichst lange halten :D


    @ Picco: welchen Kater meinst Du? wir haben ne Katze :mrgreen:


    Grüße, chris


    - Es wurde von Schrägen von Wasserleitungen geschrieben. Wie löst man das für den Ablauf der Dusche, wenn die Tanks auch im Koffer sind. Vielleicht hat da jemand eine Zeichnung oder Skizze mit einer empfehlenswerten Lösung


    hallo Thomas,


    das Duschwasser kannst Du ohne weiteres mit einer Duschwasser-Lenzpumpe (guckst Du: http://www.svb.de/de/duschwasser-lenzsystem.html ) in den höher gelegenen Tank pumpen.
    Bei mir funzt das über einen Höhenunterschied von ca. 1m und das seit 11 Jahren.


    Grüße, chris