Guten abend....

  • hi ihr,


    ich habe mich mal vorsorglich hier angemeldet, da wir seit 5 tagen nun auch einen carthago unser eigen nennen dürfen. naja eigentlich die cc-bank, aber die will ihn ja zum glück nicht nutzen...


    unser gutes stück ist schon etwas älter. hier mal alle daten 2´92, 256 Tkm mit AT (220TKM), 2,4l diesel, hoch, lang, aufgelastet, hochbett und sonst das übliche....


    und da habe ich auch gleich die erste frage....
    kühlschrank auf gasbetrieb. kann das sein daß das sehr ineffektiv ist und nur wenig kühlleistung bringt? allerdings war der auch für unser erstes picknik rappeldicke voll....


    ok, denn bis bald
    olli und sonja


    PS: noch nen bildchen von innen


    und aussen

  • Hallo Olli und Sonja


    Erst mal herzlich Willkommen und Glückwunsch zum Malibu. :P


    Zu deiner Frage:


    Mein Kühlschrank bringt auf Gas seine beste Leistung dicht gefolgt von 220 Volt. Am schlechtesten kühlt er auf 12 Volt. (bringt bei mir nur wirklich was wenn ich lange Strecken fahre).


    Eine schlechte Kühlleistung kann viele Gründe haben:


    -der von dir schon genannte vollgestopfter Kühlschrank
    -Wärmestau hinter dem Kühlschrank (schlechte Belüftung)
    -zu große Schräglage beim Parken
    -den Sonnenstand berücksichtigen
    -gleichzeitiger Betrieb von verschiedenen Energiequellen
    (zb. 12Volt +Gas)
    -wenn das Fahrzeug lang gestanden hat oder der Kühlschrank lange nicht mehr in Betrieb war kann es sein das sich das Ammoniak abgesetzt hat.
    Dann hilft nur noch ausbauen, den Kühlschrank am besten einen halben Tag auf den Kopf stellen noch ein paar Mal wenden und wieder einbauen.


    Das war´s soweit im Groben.


    Die Kühlleistung beim Absorber kann man gut mit Zusatzlüftern erhöhen.
    Kannst ja mal nachschauen ob du hinter dem Kühlschrank schon einen eingebaut hast und der auch funktioniert.
    Be- und Entlüftungsgitter einbauen sind auch noch eine Möglichkeit.


    Gruß Tom...:wink:

  • Und vor allem, wenn Du kannst: Vorkühlen. Soll heissen, in der Nacht vor der Abfahrt über 220V den Kühlschrank auf voller Leistung laufen lassen, dann morgens auf Gas oder Batterie umstellen. Denn wenn Du ihn erst mal voll hast, dann dauert's ewig bis er kühlt. Und dann im Schatten parken - das bringt echt was.


    Auch im Kühlschrank auf Zirkulation achten. Wenn er einfach voll gepackt ist, kühlt er kaum noch, weil die Luft im Schrank nicht zirkulieren kann.


    Ansonsten: Gute Wahl! Und viel Spaß damit! Der Carthago Malibu ist ein tolles Auto, und wenn Du ihn pflegst, wirst Du kaum Wertverlust erleiden. Mittelfristig wird die Nachfrage wie jetzt beim T3 steigen, denn er wird nicht mehr hergestellt.

  • danke schon mal für eure tips.


    zum kühlschrank:
    - der bus stand natürlich eine längere zeit unbenutzt beim vorbesitzer....
    -dann stand der bus bei unserem picknick etwas schräg und auch in der prallen sonne....
    - nach unserem spätstück war natürlich nix mehr gekühlt außer dem sekt
    - einen lüfter beim kühli habe ich nicht gehört, aber es sind breite lüftungsgitter über dem gerät, aus dem auch ordentlich warme luft kam.


    mhh, war vieleicht einfach nur alles etwas extrem und das noch alles gleichzeitig. pfingsten ist der erste richtige einsatz. da werden wir ja sehen wie es auf dauer ist.


    ha, da fällt mir sofort die nächste frage ein!
    was für ein stromkabel benötige ich den? da ist ja dies 3polige stechdose hinten am bus... das ist ja aber kein drehstrom/starkstromanschluss oder? also eine baumarkt kabeltrommel hilf mir da anscheinen ja nicht weiter. was habt ihr da? macht ihr das mit adaptern, oder gibt es da extra campingkabelextrateuerkabeltrommel? bei unserem alten t3 einfachmobil hatten wir immer ein normales kabel und einen adapter für den anschluss beim zeltplatz.


    viele freundlichste grüße


    olli

  • Ich habe so ein kurzes Adapterstück von diesem Sicherheitsstecker auf einen ganz normalen Stecker und ein 20 m langes Verlängerungskabel. Damit komme ich bestens klar.


    Aber am liebsten stehe ich sowieso irgendwoanders und nicht auf dem Campingplatz :D

  • Hallo Olli


    Mit den Lüftungsgittern meinte ich nicht die am Kühlschrank, sondern zum nachträglichen Einbau in die Seitenwand des Fahrzeuges.


    Wegen dem Kühlschranklüfter:


    Nimm das Lüftungsgitter ab und schau mit einer Taschenlampe hinter dem Kühlschrank ob sich dort ein Lüfter befindet.
    Wenn ja, suchst du dir den Termoschalter, siehe Bild



    Zum Funktionstest nimmst du einen Föhn und erwärmst damit den Thermoschalter (die meisten schalten bei ca. 50°C).
    Falls du einen Ein/Ausschalter für den Lüfter hast, diesen vorher einschalten. :wink:
    Dann bist du für Pfingsten auf der sicheren Seite und weißt das der Lüfter funktioniert. 8)


    Wegen der Kupplung:


    Ich verwende diese Schuko CEE-Kupplung.



    zusätzlich zu der Kupplung habe ich noch eine Kabeltrommel und eine Dreiersteckleiste mit dabei.


    Gruß Tom... :)
    (hoffe die Bilder bleiben diesmal drin)


  • hi tom,
    danke, solch einen adapter werde ich mir auch besorgen.
    ist bestimmt flexibeler und günstiger als eine kabeltrommel zu finden die gleich einen sochen stecker hat... habt ihr die adapter selber gefertigt oder bekommt man soetwas im baumarkt? komme leider nicht vor montag dazu nach soetwas zu suchen.... mist, nun hat man das neue mobil und keine zeit.. :x verflucht.


    grüße
    olli

  • hi olli,


    so sieht man sich wieder :D . haben uns doch schon mal im t4-forum getroffen.
    habt ihr also schon das erste picknick mit dem neuen hinter euch, was ?
    macht doch riesig spass, oder ??


    bis denne
    jenne


  • schon wieder danke....


    was soll ich hier vor ort groß rumsuchen... wird bei reimo bestellt und fertig.


    t4jenne: klar macht so ein bus spaß! wir hatten ja schon ein mal einen t3. als der hin war, waren wir traurig, aber wir dachten uns zwei autos zu haben ist eh schwachsinn..... ja, 1 jahr haben wir es ohne bus ausgehalten, dann muste doch wieder einer her! einmal abhängig immer abhängig. fiese droge so´n bus.
    freuen uns auf pfingsten, da gehts nach holland und im sommer nach wales und cornwal (wird das so geschrieben?).


    grüße olli

  • ....ja das stimmt. so ein bus macht wirklich SÜCHTIG :D:D:D .


    bin auch mit einem t3 angefangen. das war ein geiles auto. heckantrieb, motor hinter, sitzen auf der vorderachse........geil.


    aber unsere t4's machen auch richtig spass.


    gruss
    jenne

  • Hi,


    danke noch mal für alle tips.
    die ersten zwei nächte haben wir nun zur probe im neuen bus verbracht.
    der kühlschrank kühlt mit gas tatsächlich sehr gut.... auch ohne lüfter.
    betten bauen gestaltet sich noch etwas schwierig: das lange teil, welches in die kopfstützenlöcher gesteckt wird, ist in der nacht ein paar mal rausgerutscht. muss noch nen kleiner stopper angebaut werden.


    ansonsten: ein carthago mit den 2 sitzbänken ist schon einiges gemütlicher als ein mobil mit drehbaren beifahrersitz (auch wenns mehr platz weg nimmt). jeder auf seiner bank, eine flasche rotwein auf dem tisch dazwischen und in den sonnenuntergang schauen... ach war das schön am wochenende.


    grüße olli


  • Schöööönes Bild...
    Das mit der Kopfstütze wusste ich noch gar nicht. Ich lass die immer zuhause. Wo steckst Du die genau hin?


    Niklas

  • hi niklas,


    die kopfstützen benutze ich auch nicht. ne, ich meine das teil was bei deinem bus in die ecke zwischen hinterer sitzbank und wand gelegt wird.
    bei unserem bus wird dieses ding auf der anderen seite der sitzbank angebracht und liegt hinten auf einer ausziebaren strebe auf und wird am anderen ende über 2 bolzen in die löcher der kopfstützen gesteckt.


    oliver

  • Das hört sich ja kompliziert an. In meinem ist das etwas einfacher: Du ziehst die hintere Bank seitlich raus (Richtung Heizung), die rastet am Ende ein. Dann muss ich nur das Polster umklappen, das direkt an der Fahrzeugwand liegt - fertig.


    Aber ich will ehrlich sein: Richtig gut schläft man auf dem Bett nicht. Man merkt halt, dass es aus fünf Einzelteilen besteht. Der nächste hat wieder ein Dachbett, und das muss die Ausmaße vom neuen Ford-Nugget haben: 156 * 205 cm. Größer als zu Hause :)

  • Hallo Olli,


    wo steht Ihr denn da auf dem schönen Foto?
    Das ist ganz mein Geschmack:-)))

  • hi niklas,


    wir ebenen die einzelteile durch eine große felldecke, eine steppdecke und darüber ein bettlaken aus :lol: so ist es schön weich und man merkt die kanten eigentlich nicht mehr.
    das bett oben haben wir noch nicht über eine nacht getestet, aber ich glaube mir wird das hoch und runter gekrabbel zu eng, da man mit dem kopf hinten schlafen muss und man sich dann oben immer erst einmal um 180 grad drehen muss.....


    @gast: ja so leer ist das aber nur inerhalb der woche.... am wochenende stehen da etliche wohnmobile. ist an der ostsee in meck/pom zwischen rerik und heilligendamm


    oliver

  • Ich war der Gast, jetz bin ich aber eingeloggt:-)))


    Ist wirklich schön da, sind Hunde erlaubt? Wie kommt man denn da hin? Wenn hier noch jemand ein paar Wasserplätze weiß, her damit :P

    Gruß
    Maike

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen