Ausbauplanung MD 170D11

  • Hi Colt,
    Ich bin doch auch etwas verwirrt.
    Mehr Alkohol erzeugen als verbrannt wird?
    Hast du die badische Weltformel entdeckt.
    Das könnte mein Energiproblem lösen.
    Also mal so ohne den Gärprozess mit ein zu rechnen ;)

  • Tim Tim Tim, dass erkläre ich dir mal bei einem selbst gebrannten....
    Beim Brennen erzeugt man den Alkohol ja nicht, man extrahiert ihn ja nur. Die Energie die im Schnaps bzw. Alkohol enthalten ist stammt von der Sonne, wird zweimal umgewandelt um dann im Glas zu landen. Sozusagen reine Solarenergie... ;)

  • Das klingt doch schon mal gut, eine Schulung bei selber gebranntem.
    Die Vorstellung dass der Alkohol schon immer existiert und nur gerufen werden muss hat was von Zen, gefällt mir auch gut. [emoji6]

  • So, nachdem wir den schönen Tread hier mehr als genug zerlabert haben bitte ich unseren Trucker um Verzeihung und hoffe auf ein Update. War ja schließlich Weihnachten und damit wahrscheinlich auch genug freie Zeit zum Schrauben.... [emoji38]

  • Hallo zusammen,


    Hoff ihr habt die feiertage auch gut überstanden, und wart fleissig.
    Und kein Problem die Diskussion die zerredet wurde hat ja indirekt auch mit meinem zukünftigen Ausbau zu tun ;) wobei ich je nach alkohol der verbrannt wird (als brennstoff) die frage hätt ob sich nicht der Tank irgendwann wegem Zuckerghalt im Schnaps zucaramelisiert?


    Hab mir gestern in München, ein eigenes Weihnachtsgeschenk geholt, hihi hab nen Super Origo4100 einbaukocher gebraucht gefunden für weit unter einem drittel des Neupreises, voll funktionsfähig ohne Mängel und sieht aus wie neu [emoji7] war in einem VW Bus verbaut, jedoch zu gross und so durch was kleinerem ersetzt.
    Der wird dann sobald anfang 2016 der RussenKoffer da ist in die InnenKüche eingebaut, für aussen hab ich mir einen Origo3000 geangelt [emoji1] der soll anfang 2016 bei mir sein...


    Sonst wurde nicht viel gemacht am Magirus war oft unterwegs, auf Besuche und ja...
    Der grösste Schritt den ich gmacht hab war alle alten Stromkabel zu entfernen die nicht mehr gebraucht werden (funk hinten, strom von der Wasserpumpe etc.) , und weiter wird folgen, die Kabelbäume von vorne nach hinten durch neue zu ersetzen inkl. der Verteilerboxen...
    Ah ja und wir haben versucht die Kabine mit mehreren Mann zu kippen was nicht gelang da zuschwer ;) werd im Januar meinen Kumpel fragen das er mit dem KranLKW kommt und sie 'kippt' um die restlichen arbeiten unter der Doka zu erledigen...


    Anbei seht Ihr die Foto's meines eigenen Geschenks hihi


    .gruss aus der sonnigen OstSchweiz


    Fabrice

  • Zitat von colt

    Tim Tim Tim, dass erkläre ich dir mal bei einem selbst gebrannten....

    Darf ich bei der Erklärung auch dabei sein?
    Mein Jungvolk war aus dem Stegreif auch nicht sehr ergiebig in der Sache! :?:lol:


    Neugierige Grüße
    Herby

    Probier's mal mit Gemütlichkeit

  • Bei Kippkabinen gibt es immer ne Verriegelung...Ist oft ein langes Bandeisen mit Griff dran. Hast Du die gezogen....geht manchmal was schwer, da hilft, wenn einer hinten in der Fahrerkabine was hüpft......? Also mit ner starken Taschenlampe mal hinleuchten unter oder an der Rückwand.....Vielleich fehlt auch der Zughebel und es ist nur irgendwo der Schnappverschluss, den man dann irgendwie öffnen oder rausschlagen muss.... Notfalls kannst Du den Phillip aus dem Hanfbachtal mal anrufen....wenn Du ihn erwischst, kann er Dir sicher Auskunft geben....hat genug von den Karren auf dem Hof stehen. Außerdem könntest Du auch im Maggi Deutz Forum mal nachfragen.....


    Und gerade bei einer DOKO sollte eigentlich eine Hubhydraulik drunter sein...von der Du meist nur ein ca 30 mm Eisenrohr siehst quer zur Fahrtrichtung und 30 bis 50 cm lang, wo man eine (vielleicht verloren gegangene) Eisenstange oder ein anderes Rohr, beide mit einem 5 mm Pin drauf am Ende, reinsteckt und damit hochpumpt. Das Rohr am Auto müsste vorn einen Einschnitt mit einem runden Ende habe, mit dem man das wie bei Wagenheber nach rechts und links drehen kann auf "AUF" und "AB". Da käme der Pin rein.


    Fahrerhaus leerräumen, besonders die hinteren Sitze, erleichtert.....

  • Hallo Thomas


    Ja im MaggiDeutz hab ich schon gefragt, und wurde beraten ;)
    Und nöö ich habe keine solche mit Verriegelung :(
    So scheint es,das es 3varianten gibt


    1; kippbar mit hydraulik und der von dir besagten verriegelung/zughebel


    2; kippkabine die hinten bei der Lagerung links und rechts der Rahmenlängsträger auf Federbolzen geschraubt ist diese schrauben muss Mann lösen und dann kann die Kabine mit hilfe eines Seilzugs, Kran oder der gleichen gekippt werden...


    3; gar nicht kippbar


    Ich habe somit Variante 2...und werd mir überlegen umzurüsten ;) sollte im januar durch hilfe eines kumpels mit seinem kranLKW die kabine gekippt werden, wird die umrüstung auf kipphydraulik bewerkstelligt (werde berichten)


    Ah ja beim kippen der gaanz laaangen Doka ohne kipphydraulik, muss das BatterieKabel durch den Boden gedrückt werden das es nicht ausreisst, Räder ganz einschlagen, motorklappe vorne öffnen, und innen schauen das nix durch die gegend fliegen kann ;)


    Gesendet von meinem HUAWEI GRA-L09 mit Tapatalk


  • Gefällt es dir hier im womobox-Forum?
    Dann würden wir uns über deine Unterstützung freuen! Mit nur wenigen Klicks kannst du uns eine Spende via Paypal zukommen lassen. Bitte jetzt


  • ...besser festschrauben statt festhaken.......na ja..mein Freund Ron van Gemeren hatte nen Langschnauzer Magirus, da war nix mit kippen, und meine sonstigen Erfahrungen mit den Frontlenkern resultieren aus dem Umgang mit den Daimlers.....


    Die persönlichen Erlebnisse mit Uraltmonstern wie dem LA von MB, dem Faun und dem Magirus (auch ein Henschel und ein Büssing waren dabei) stammen alle von den Nasenbären .....

  • Ich würde es bis Januar mit nem Wagenheber probieren. Langsam, Stück für Stück mit unterlegen. ;)
    Ich mein... ...bis Januar könnte ich gar nicht warten... :mrgreen:
    Das heißt du hast den Motor noch gar nicht gesehen? :shock:

    LG,
    Beni


    You weren't born just to pay taxes and die...
    One life, live it!

    Einmal editiert, zuletzt von dreamteam ()

  • Doch den motor kann ich von innen mit den serviceklappen komplett offenlegen :)
    Nur ans getriebe kupplung und so komm i ned von oben ran...
    Und is halt bequemer und einfacher ans Zeug ranzukommn hihi, liegt hauptsächlich daran ;)
    Bis dahin gibts schon noch arbeiten zu erledigen die ohne kippen der Kabine machbar sind hihi

  • WhuupWhuup zämmä ;)


    Wollte ma wider kurz neuigkeite geben, wie es läuft...


    Hab mir diese Woche zeit vorgenommen, und hab begonnen die Verkabelung etc. zu lösen und danach das Chassis abzuwaschen!
    Dann kam das anschleifen drann mit 400er Papier, die leicht angerosteten Stellen wurden mit Deox EntrosterGel eingestrichen, nun guck ich morgen wies ausschaut nach dem 3durchgang ;) und werd weiter berichten!
    Samstag Nachmittag ist geplant das Chassis mit Brantho Korrux Nitrofest zu streichen :)


    Es wird zZ nur ds füdli (hinterteil) gemacht, der Teil unter der Kabine sollt in 3wochen drann sein :)


    Und joah, hoff das ich den Strom wider richtig leiten kann, da ich irgendwie ein durcheinander hab und den Überblick verloren wo was wohin muss...hat mir zuviele Kabel drann die vom Aufbau waren und noch da sind...ja zu kompliziert für miich


    Grüass Fabrice [emoji111]

  • Es ist weiter vorwärtsgegangen, der vordere Bereich unter der Kabine bleibt im originallack da der noch perfekt ist :)
    Nun wird die elektrik ausgebaut, und die erste Sitzbank wurde ausgebaut, die zweite wird rausgenommen wenn die erste Tour vorbei ist :) hihi

  • Rot und schwarz... ...könnte glatt ein Coca-Cola-Mobil werden! :mrgreen::wink:
    Sieht natürlich viel besser aus als vorher! 8)


    Aber eine Frage hätte ich da mal an die jenigen die ihr Chassis schon mal so erneuert haben... Wie hat es sich nach längerer Zeit bewährt? Ist es im Nachhinein wirklich die Mühe wert?
    Die Frage stelle ich mir weil ich vlt unsere Basis auch behandeln würde... ...wobei sie es aber (noch) nicht wirklich nötig hätte. Steht ja noch ganz gut da...
    Mit wie viel Stunden muss man rechnen um das zu machen? Kostenpunkt?

    LG,
    Beni


    You weren't born just to pay taxes and die...
    One life, live it!

  • Sieht doch wirklich gut aus! [emoji106]


    Was war denn unter dem "Rucksack" den du entfernt hast? Musstest du dafür irgendwelche Anbauteile entfernen? Ohne den Hubbel ist man beim Ausbau ja um einiges flexibler!

  • Hehey colt wenn du den feuerwehraufbau mit Rucksack meinst, war ein ca.850l Wassertank mit einer Magirus Feuerlöschkreiselpumpe verbaut plus paar Schubladen etc...da musste die Nebenantriebswelle ausgebaut werden, die ich zZ beim Ausgang noch mit einem AluBlech verschlossen hab...


    Die einzigen wirklichen stellen die Rost hatten waren die vorderen Festlager der 3punkt Lagerung und hinten wo die Pumpe auf dem Rahmen geschraubt war, abr auch die waren überschaubar, und wurden mit je 5durchgängen DeoxGel rostfrei.
    Dann gabs ein paar schraubverbindungen die wurden dann durch neue ersetzt...
    Das ganze wurde abgeschliffen und mit 3-4durchgängen Nitrofest (brantho korrux) gerollt und an doofen stellen gepinselt...für mich passt das :) und wie gesagt hab mir heut dazu entschlossen den Rahmen im Motorraum vorläufig so zu belassen, da er in perfekten zustand ist, und es schade wäre alles anzuschleifen und überlackieren...die Zeit nehm ich mir dann lieber für die im Frühjahr anstehende isolierung und neuaufteilung/bekleidung der FührerKabine-Wohnzimmer...
    Wobei ich bei der farblichen gestaltung innen noch lein Plan hab wie ichs machen will...

    Einmal editiert, zuletzt von Trucker89 ()

  • ans Dreanteam, mit den Stunden ists so ne Sache reine Arbeitszeit ohne das einwirkenlassen des Gel (je durchgang 6-12stunden) haben wir zu zweit etwa alleszusammen gerechnet für entrosten und lose farbe mit drahtbürste entfernen, rahmen reinigen deox gel einstreichen, schleifen, entstauben und 3-4durchgänge nitrofest rollen für den Teil des Rahmen hinter der Kabine ca. 2'5-3tage gebraucht...


    Materialverbrauch;


    ca. 3kg Deox Gel a zusammen ca. 60€


    ca. 3.5-4l BranthoKorrux nitrofest umgerechnet auf 4l ca. 80€


    Dann kommt noch schleifpapier, bremsreiniger zum entfetten, pinsel Roller und Rollen Abdeckplane Drahtbürsten etc. mit ca. 50€ (grob geschätzt)


    Somit bei mir für den hinteren Teil des Rahmens (ca. 3.4m) mit 3-4anstriche (4durchgänge auf der Seite und dem unteren Teil des Rahmens um mehr steinschlagschutz zu haben) und überschaubarem Rostansatz lag die Ausgabe für Material bei etwa 190-200€


  • Gefällt es dir hier im womobox-Forum?
    Dann würden wir uns über deine Unterstützung freuen! Mit nur wenigen Klicks kannst du uns eine Spende via Paypal zukommen lassen. Bitte jetzt


Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen