Es gehts los. Ausbau eines Kühlanhängers mit Umsetzen

  • Hallo Leute, möchte euch mal meinen Plan vorstellen. Habe einen Lkw-Anhänger mit Kühlkoffer erworben und möchte ihn ausbauen. Deswegen stell ich euch mal den vorläufigen Plan hier rein. Vieleicht hab ich irgendwo einen Knoten in meinen Überlegungen. Dann schaut es euch mal an.
    die Innenmaße des Koffers sind
    Länge : 6,82 m
    Breite : 2,43 m
    Höhe : 2,90 m

  • Hallo Klaus,


    möchtest Du einen Durchgang zum Fahrerhaus machen oder warum läßt Du zwischen Dusche und WC einen "Flur"?
    Ich würde das WC bis an die Dusche hin machen und vom Wohnraumaus eine Türe ins WC machen und dann vom WC in die Dusche gehen.


    Die Aufteilung gefällt mir sonst sehr gut. Eine Ecksitzgruppe trägt meiner Meinung nach sehr zur Gemütlichkeit bei und macht den Raum offener den anderen Bereichen gegenüber.


    Ist das jetzt nur in der Zeichnung so oder hast Du zwischen dem Bett und den seitlichen Kleiderschränken einen Streifen Platz gelassen? Wenn ja, wofür?


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Hi Chrisopher,
    nein, kein Durchgang, denn der Fluzchtgedanke bei einem Fahrzeug mit Luftdruckbremsen ist utopisch un das ganze natürlich noch eine Kältebrücke.
    Werde wahrscheinlich eine Tür zwischen WC und Dusche setzen und den Bereich abtrennen. Da hast du schon recht.
    Der Raum ist, von WC und Dusche bis hinten offen und das ( habe ich bei Stefan gesehen) gibt ein geiles Raumgefühl.
    Den Platz zwischen Bett und Schrank habe ich offengelassen, damit man nicht gleich mit der Schulter am Schrank anstößt und so , auch wieder, ein großzügigeres Raumgefühl hat. Außerdem besteht noch die Möglichkeit, wenn die liebe mal kalt wird, eine größere Matratze reinzulegen....lach.

    Gruß
    Klaus
    Carpe Diem - Lebe dein Leben heute, wer weiß was morgen ist!

  • Hallo Klaus,


    was dem Raumgefühl auch noch entgegen kommen könnte wäre in Fenster in der Rückwand am Bett.


    Wie groß soll denn das WC und die Dusche werden?
    Bei fast 7m Innenlänge ist da ja nicht die größte Platznot.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Ich hoffe, ihr entschuldigt die unprofessionelle Darstellung. Bin eher nicht der Comp,spezialist sondern der Schrauber.


    Da der Keller 90 cm tief wird, sollte er zwei Geschoße bekommen eins für die Technik, das andere zur Lagerung aller möglichen Vorräte und Sportgeräte oder Werkzeug.
    Hier das Untergeschoß mit der Technik

  • Das mit dem Fenster in der Rückwand möchte ich bewußt lassen, denn links und rechts sind welche und hinten bleiben die Portaltüren, die ich bei höheren Temperaturen nachts öffnen will. DAS gibt ein Raumgefühl gg.

    Gruß
    Klaus
    Carpe Diem - Lebe dein Leben heute, wer weiß was morgen ist!

  • Ich will ja jetzt nicht den Spaß verderben, aber wie breit ist der Koffer denn?
    Die Zulässige Breite für Fahrzeuge liegt bei 2,55m. Damit man in Kühlfahrzeugen eine innenbreite von 2,4m erreicht (wegen der Euro Paletten) dürfen diese 2,6m Breit sein. Wenn das jetzt aber kein Kühlfahrzeug mehr ist, kanns beim Tüv, oder einer Kontrolle etc. Probleme geben. Du könntest den koffer also entweder schmaler machen, oder komplett neu bauen.


    Deswegen solltes du auf jedenfall mal einen Blick in die Papiere werfen, UND nachmessen.

  • Das Außenmaß ist 2,55 m . Wobei es, als Ladung auch nicht das Problem ist, denke ich, denn aufgrund dem Höhen/Breiten verhältniss sieht er sehr schmal aus.

    Gruß
    Klaus
    Carpe Diem - Lebe dein Leben heute, wer weiß was morgen ist!

  • Wenn es 2,55 sind ist es ja OK, dann gibts ja keine Probleme.


    Wenn es ein BDF Container ist (ein Low Liner?) Ist das für den Tüv ja egal, ob der Container (Ladung) Überbreite hat. Aber du hast sicherlich schonmal auf der Autobahn schwertransporte gesehen, Streng genommen müsste man mit einem solchen "überbreiten" container, der Ladung dann mit Sondergenehmigung, warnschildern, und Rundumleuchte fahren... Aber das wäre ja Albern, und will ja auch keiner.... für 5cm mehr....

  • Zitat von Mo-Liner

    Ich hoffe, ihr entschuldigt die unprofessionelle Darstellung. Bin eher nicht der Comp,spezialist sondern der Schrauber.

    Hallo,
    im Prinzip die die Darstellung gar nicht so unprofessionell! Das einzige, was ich da grob bemängele, sind diese unsäglichen dunkelblauen Flächen mit der schwarzen Beschriftung. Die kann zumindest ich an meinem Monitor schlicht und ergreifend nicht lesen. Das macht das Verfolgen des Projekts etwas mühselig!
    Mein Lösungsvorschlag:
    Entweder weiße Beschriftung für dunkle Flächen oder die Flächen etwas heller machen.
    Meine Augen werden es dir danken! :mrgreen:


    Gruß
    Herby

    Probier's mal mit Gemütlichkeit

  • Hallo Klaus,


    hab gerade nochmal deine Zeichnungen angesehen.
    Reicht das Garagenmaß in der Länge mit 2,20m für den Chopper aus? Meine Transalp war da glaube ich schon knapp drüber.
    Ich würde da eher auf 2,40m-2,50m Garagenlänge gehen um im Alter :wink: eventuell mal ein Quad mitzunehmen.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • hallo Klaus,


    Willkommen bei den Zeichenkünstlern.


    Du bist gerade in einer der schönsten und gleichzeitig nervigsten Phasen des Baus.
    Wohl dem , der so aus dem Vollen schöpfen kann wie Du bei den Kabinenmaßen.


    Dein Vorschlag sieht bis auf Details doch schon sehr stimmig und einladend aus.


    Ich würde folgende Anmerkung machen :


    Bad als Ganzes schließen -möglichst mit einer Schwingtüre , die wahlweise den gesamten Badkomplex oder die Dusche alleine
    verschließt.
    großzügigen Waschtisch an die freie Vorderwand zwischen WC und Dusche.


    Duschteil hinten evtl in die Küchenzeile hinter den versetzten Küchenhochschrank ausbuchten , um WC-Becken unter zu bringen
    und damit Platz für den großzügigen Waschtisch zu bekommen.


    viel Spaß beim Variantenspiel.
    LG
    Ralf

  • Ich bin gespannt wie es mit diesem Projekt läuft! Die Idee, einen Kühlkoffer auszubauen hatten sicherlich schon viele, endlich mal jemand der es angeht!


    Was mit Bedenken macht ist die Höhe des Koffers, ich gehe davon aus dass der aussen über 3 Meter hoch ist. Von daher darf Dein Fahrgestell maximal 1m hoch sein, und selbst dann fährst Du einen riesen Trümmer spazieren. Das Gewicht ist nochmal ne andere Sache, vermutlich wiegt der mit Hilfsrahmen auch locker 2 Tonnen, oder?


    Ich gehe aber mal davon aus dass Du Dir dazu gedanken gemacht hast. Nun, dann würde ich Dir noch dringend empfehlen, die Innenhöhe des Wohnraums auf 220cm anzuheben. Das bringt _sehr_ viel an Raumgefühl, in normalen Mobilen fällt einem mit maximal 2m leicht die Decke auf den Kopf. Ich habe beides schon gehabt, bzw mein Bücherbus hat nun 220cm, und der empfundene Unterschied ist gewaltig.
    Mein Rat wäre daher: Den Keller auf 70cm verkleinern und die gewonnenen 20cm dem Wohnraum zuschreiben. Und ob der Keller 90 oder 70cm hat sollte nicht viel ausmachen, sitzen musst Du da drin sowieso, wenn Du was machst. Probiere es zu Hause mal aus, ein normaler Küchentisch hat ungefähr die selbe Höhe.

  • Nachtrag:


    Wir haben unseren Ausbau mit Google Sketchup gemacht. Es gibt ein paar Lern-Videos dazu, danach hast Du sehr schnell sehr greifbare Ergebnisse. Wenn Du schon solche Zeichnungen machen kannst, fällt Dir Sketchup auch nicht schwer, Du hast dann aber eine reelle Raumplanung.


    Letztenendes hat sich bei uns aber bei der Aufteilung wirklich erst gezeigt, ob das geplante tauglich ist oder nicht, als wir den Plan mit Decken, Stühlen und Kartons nachgestellt haben. Das kann ich nur empfehlen!

  • Zitat von Martin O307

    . Und ob der Keller 90 oder 70cm hat sollte nicht viel ausmachen, sitzen musst Du da drin sowieso,
    wenn Du was machst. Probiere es zu Hause mal aus, ein normaler Küchentisch hat ungefähr die selbe Höhe.


    :D:D:D


    das sind mal Maße ! die meisten Alkoven bewegen sich in dem Bereich :D
    bei den Ausmaßen hat Martin sicher recht - da zählt jeder Zentimeter Höhe für ein positives Raumgefühl.
    Aber bedenke auch , daß ein Teil des Kellers die 90 cm Höhe haben sollte , um auch sperrigere Dinge laden zu können.


    LG
    Ralf

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Hallo Ralf,

    Zitat von urologe

    Aber bedenke auch , daß ein Teil des Kellers die 90 cm Höhe haben sollte , um auch sperrigere Dinge laden zu können.


    Das ist richtig. Deswegen könnte man sich noch überlegen, das Bett im Gesamten auf ein Podest zu bauen und den Boden dort deutlich höher anzulegen. Ich glaube ich habe auch sowas in den voran gegangen Beiträgen gelesen?


    Wie auch immer, ich hab mal Langeweile gehabt und in 10 Minuten was zusammen gebastelt. Nur so als Anregung für Sketchup ;)

  • Hi Martin
    Erstmal vorweg. Bei meinem Basisfahrzeug handelt es sich um einen Renault Midliner mit 12 t GG und jetzt auf 7,49 t abgelastet. Im Moment ist er mit einem Wohnwagen bestückt, in dem ich seit einem Jahr lebe. Eins der Porbleme ist z.b. das ich ZUWENIG Gewicht auf der Hinterachse habe und deswegen mom mit Einzelbereifung unterwegs bin.
    Ich habe ihn mal mit vollem Urlaubsgepäck für 4 Personen, incl. 4 ausgewachsenen Moppeds auf der ausgefarhrenen Hebebühne, auf die Waage gefahren. Dabei kam ich dann auf 4,5 t VA und 4,2 t HA.
    Von der Größe her ist für mich wichtig, NICHT mit so einem langen Teil unterwegs zu sein, da ich überwiegend frei stehe und es leichter ist, mit 4 m Höhe als mit 15 m Länge unterwegs zu sein.
    Für den ausgebauten Koffer schätze ich mal ca 3,5 - 4 t. D.h. das Fahrzeug liegt dann i( beim jetzigen LG von 6 t )rgendwo bei 9 - 10 t GG. Für den Umbau kommt dann auch noch die Ladefläche runter, was wieder ca. 500 kg spart.
    Da dürfte das Fahrverhalten endlich einigermaßen komfortabel werden .
    Der Koffer hat eine Höhe von 3,07 m und meine Ladefläche liegt mom bei 1,07 m. Durch die Demontage der Ladefläche gewinne ich ca 22 cm. Also komme ich, mit Solar (für WW) und Photovoltaik auf dem Dach, normalerweise nicht über 4 m, was in der Regel genügt. Wenn alles nicht reicht, werden meine Reifen die ich vergrößert habe, wieder original, was wieder ein bischen Höhe bringt. Sollte es dann mal eng werden, drehe ich halt um und suche mir einen anderen Weg.
    Das Teil ist dafür gedacht, länger zu reisen... und zwar keine Urlaubsreisen sondern einfach weg, der Sonne entgegen...............Da sollte ich dann genug Zeit haben.
    An der Rauminnenhöhe bin ich auch schon am rumdenken, da mir der optische Eindruck, nicht unwichtig ist. Deswegen habe ich versucht, durch die Planung, Weite zu schaffen.
    Werde mir mal das Porgramm ansehen, denn jetzt kommt der Winter und da geht, im Freien wenig mit bauen.
    Werde mal versuchen, ein Bild meines jetzigen Fahrzeuges einzustellen.

    Gruß
    Klaus
    Carpe Diem - Lebe dein Leben heute, wer weiß was morgen ist!

  • Upss, war ich zu langsam?
    Hoiffe doch, das aus dem Plan hervorgeht, das unter dem Bett eine Garage ist? Darin sollten 4 Moppeds ( oder ähnlichges )und Werkzeug Platz finden. Wenns dann mal eng wird hab ich ja immer noch eine 3,5 t Kugelkopf AHK :D

    Gruß
    Klaus
    Carpe Diem - Lebe dein Leben heute, wer weiß was morgen ist!

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen