Tank leckt!!

  • Hallo,


    ich hab zum wiederholten Male das Problem, dass die Wassertanks an den Einfüll/Verbindungs/Entnahmestutzen undicht werden. Es handelt sich um Kunststofftanks mit nachträglich verbauten Kunststoffstutzen.
    Trotz Gummidichtung und Dichtmasse zeigt sich irgendwann durch Druck bzw. Bewegung wieder das Wasser :twisted::cry::oops:


    Kann man nicht das ganze verkleben? Das Problem scheint mir nur den passenden Kleber zu finden. Um welche Art von Kunstoffen es sich handelt weiß ich leider nicht :cry:


    Wer kann mir Tipps geben :wink:

  • Wie sehen die Tanks denn aus?
    Durchsichtig oder schwarz?
    Schon mal den Lieferant der Tanks gefragt?


    Sollte man doch rausbekommen.

    Gruß Ralf

  • Hi,


    bei schwarz würde ich mal vermuten, dass es sich um PE handeln könnte. Da kannst du ohne Heißluftfön und PE-Schweißstäben das sonstige "Pappen" vergessen!
    Letzte Sicherheit um welches Material es sich handelt, gibt dir aber nur wie schon vorab geschrieben der Lieferant / Hersteller des Tanks - es sei denn, es ist wider Erwarten eine Kennzeichnung drauf, da "Massenprodukt". Da steht dann PE, PP, HD-PE, etc.. Je nach Material dann die richtige Schweißmethode wählen!

  • Hallo zusammen,


    diese Tanks kann man mit Heißkleber "löten". Hierzu muß mann die Auflagefläche mit dem Leistergebläse vorsichtig anschmelzen und dann den Heißklebstoff vorsichtig einarbeiten, da er ja dann auch schmilzt. Dann den Stutzen genauso behandeln, wäkrend man den Tank an den Lötstellen auch noch aufheizt. Dann den Stuzten direkt aufsetzen und den Kragen sauber ausbilden. So habe ich alle meine Tanksmit Stutzen versehen, nachdemich die gleiche Erfahrung gemacht hatte und die Schraubanschlüsse immer wieder undicht wurden. Es hält nun schon über 4 Jahre ohen Probleme.


    BEsten GRuß


    HWK

  • Zitat

    diese Tanks kann man mit Heißkleber "löten".


    Welche Art von Heißkleber hast Du genommen? Ich habe schon darüber gelesen.
    Was ist ein Leistergebläse? Eine normale Heißluftpistole?


    Die Stutzen sind übrigens aus Polypropylen, über die Tanks habe ich keine Angaben.

  • Zitat

    diese Tanks kann man mit Heißkleber "löten".

    ...auch bei PE??? Wäre mir das Neueste...

    Zitat von globemog

    ...aus Polypropylen, über die Tanks habe ich keine Angaben.

    Schab mit einem Messer ein paar Fetzen ab und mach die Brennprobe, dann weist Du was Du hast...

  • Zitat

    Schab mit einem Messer ein paar Fetzen ab und mach die Brennprobe, dann weist Du was Du hast...


    Hab ich gemacht :?
    Sicher bin ich mir aber immer noch nicht. Vom Geruch her wohl PE, aber von den Rückständen :?: Laut der Wiki Tabelle keine Rückstände. Mein Muster tropft aber einfach auf den Boden und härtet wieder aus. Also doch Rückstände :?


    Wat denn nu :?

  • Hallo zusammen,


    auch PE kann man mit dem richtigen Heißkleber "löten", sofern man mit demLeistergebläse die Oberfläche der zu verbindenden Elemente kurz aufschmilzt. Ich habe für meine "Lötarbeiten" den Heißkleber von Pattex in der Ausführung "hart" mit versärkterKlebkraft genommen. Das Leistergebläseist ein Heißluftfön, den man auf ca. 10 Grad C genau regeln kann. Wichitg ist halt, dass man das Material an der Oberfläche aufschmilzt und es mit demgeschmolzenen Heißkleber gut "verrührt", ohne durch zu hohe Temperatur den Grundwerkstoff zu schädigen (durch Oxidation oder thermische Cracken).


    Der Schmelzkleber besteht in der Rezeptur aus Anteilen von kurzkettigem PE und Harzen sowie wieteren Polymeren. Durch das Aufschmelzen dr Oberfläche und das Einrühren des Schmelzklebers erhält man dann einen fließenden Materialübergang, der halt die Garantie für die Festigkeit darstellt. Ein einfaches Aufpappen mit flüssigemSchmelzkleber ohne Aufwärmen / Verflüssigen der Oberfläche des Grundwerkstoffes hält nicht. Da sich der Schmelzkleber aber in dem Grundwerkstoff PE und auch PP löst, kann man so eine sichere Verbindung zwischen zwei unterschiedlichen Werkstoffen herstellen.


    Besten Gruß


    HWK

  • HalloMichael,


    dann hast Du die gleiche Ausgangssituation wie wir. Ich würde das Löten empfehlen.


    Besten Gruß


    HWK

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen