MB 310D Renovierung

  • Moin,


    jetzt komme ich endlich auch mal dazu, mein Projekt vorzustellen:


    Im Dezember haben wir uns einen MB310 D 4x4, Bj 92, 95 PS angeblich nur 43T km gelaufen, zugelegt. 2 Sperren, Untersetzungsgetriebe, 2 Tanks a 65 Liter. Zustand der Kabine i.O., Möbel auch, allerdings in Eiche-Rustikal-Optik, die uns nicht zusagt.


    In den nächsten Monaten wird die Kiste überholt und für uns (4 Köpfe, die nächstes Jahr nach Südamerika wollen) leicht umgebaut. Etwas schwer ist der Wagen auch, aber irgend etwas ist ja immer... :wink:


    Abmessungen: 6,20 lang, 2,10 breit, 3,15 hoch.


    Folgendes muss noch gemacht werden:


    - Umbau Sitzbank in Fahrtrichtung
    - Bett über Heckgarage etwas breiter und auf Alurahmen statt auf Vollholz wie momentan
    - Türen/Klappen der Möbel austauschen gegen Wabenplatten mit robuster Kunststoffbeschichtung (wegen Gewicht und Optik)
    - neuer Boden
    - Technik: umrüsten von Gas auf Dieselheizung und Solar, Gas nur noch für den Herd
    - Panoramadachklappe über Heckbett
    - noch tausend andere Kleinigkeiten, die mir gerade nicht einfallen


    Wenn ich mit der Technik zurechtkomme, hier noch ein paar "vorher" Bilder...


    Gruss,


    Hubi

  • Hallo Hubi,


    da wünsch ich Dir/euch viel Spaß mit dem Wohnmobil.


    Wieviel Gewichtsersparnis erhoffst Du Dir durch das tauschen der Möbelklappen?


    Warum baust Du die truma Heizung aus?
    Wenn Du mit Diesel heizen willst dann bau doch eine Dieselheizung dazu.
    Die truma ist dann immer noch einsatzbereit wenn die Diesel mal nicht will. Mal davon abgesehen das ich eine Gasanlage nur zum Kochen etwas blöd finde.
    Wenn schon ohne Gas dann richtig.
    Der Gaskasten nimmt weiterhin Platz weg und die Gasflaschen wiegen auch nicht weniger nur weil sie blos fürs Kochen reichen müssen.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Hallo zusammen,


    @ Hubi : viel Spaß bei Deinem Projekt !


    Gas nur zum Kochen macht Sinn, wenn man den Platz für die Gasflaschen planen kann/muss. Für die Gasversorgung im "Vollbetrieb" (vielleicht auch mit Kühlschrank) machen 2 x 11 kg schon Sinn, wenn man nur mit Gas kochen will, reicht eine große Camping-Gaz-Flasche (3 kg) aus (zumindest nach meiner Erfahrung). Damit brauche ich als Gaskasten nur die hier im Forum schon mal angesprochene Plastikbox mit Schraubdeckel statt der großen Gaskiste und die Installation der Gasanlage ist auch überschaubar. Kochen mit Diesel ist nach meiner Kenntnis ziemlich teuer was die Geräte angeht und Spiritus muss man auch mitschleppen. Womit ich jetzt allerdings nicht die Diskussion über das gasfreie Womo aufwärmen wollte :oops:


    Wenn schon eine funktionierende Gasheizung eingebaut ist, würde ich sie aus den von Christopher genannten Gründen auch nicht rauswerfen (es sei denn der Platz für Heizung und Gasvorrat wird dringend anderweitig benötigt). Ein weiteres Problem ergibt sich bei der Dieselheizung nämlich zumindest dann, wenn größere Höhen mit dem Fahrzeug erklommen werden sollen (Südamerika? Anden? Deswegen komme ich drauf). Die normale Dieselheizung funktioniert - wenn ich mich recht erinnere - nur bis ca. 2000 m, darüber benötigt man aufgrund des niedrigeren Luftdrucks eine geänderte Dieselpumpe, um eine saubere Verbrennung des Diesel zu gewährleisten. Auch wenn man die parallel zur "Flachlandpumpe" einbauen kann, wäre eine weitere Heizmöglichkeit vielleicht gar nicht so übel.
    Gab es da nicht in diesem Forum schon mal einen Beitrag zu dem Thema mit Einbauanleitung für die beiden Pumpen?


    Gruß
    Lutz

    unterwegs in einem Opel Movano aus 2005, Ausbau fertig in 2007, soweit das überhaupt möglich ist

  • Moin,


    ich hoffe wie Lutz mit deutlich weniger Gas auszukommen. Wo momentan der Gaskasten für 2 x 11kg Flaschen ist (unter Kleiderschrank), soll der neue Kompressorkühlschrank rein. Eine kleine Gasflasche (geplant 5kg) soll für das Kochen reichen und kommt in die Heckgarage. Auf Strom kochen kommt für mich nicht in Frage, hab' ich schon zu Hause und ärger mich jeden Tag, dass ich mir keinen Gasherd geleistet habe.


    Die 18 Jahre (!) alte Truma wird ausgetauscht gegen eine Truma Kombi D, hauptsächlich wegen der besseren Beschaffungsmöglichkeiten von Diesel in Südamerika. Für die Höhe soll ein Höhenkit Abhilfe schaffen. Mal seh'n ob das alles so klappt wie geplant...


    Das Austauschen der Türen bringt gewichtsmässig in der Tat nicht viel und wird hauptsächlich wegen der Optik gemacht. Ein Überpinseln des Furniers wäre zwar möglich gewesen, würde aber der Zerstörungswut meiner Kinder wohl nicht Paroli bieten können :wink:


    Gruss,


    Hubi

  • Hallo Hubi,
    ein schönes Schätzchen hast Du da ergattert. Da könnte man fast neidisch werden!
    Viel Spaß beim Umbau und allzeit eine Handbreit Luft um's Blech!
    Südamerika wird sicher toll!
    Gruß
    Herby

    Probier's mal mit Gemütlichkeit

  • Hallo Hubi,


    Hast Du schon mal an den Origo-Spirituskocher gadacht?
    Dann könntest Du das Gas gleich ganz weg lassen.


    Die Combi D kommt bei mir in den Laster - allerdings ohne Höhenkit.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen