Unterschiedliche Lima-Regler?

  • Hallo zusammen,


    bei meinem ReiMo habe ich den Regler ausgetauscht und festgestellt, dass der neue (3.) wohl mit 0,2V mehr lädt als der Vorgänger. Der erste Regler hatte auch mit ca. 0,2V mehr geladen als der 2., was angenehmer war.


    Now the question: Die vergleichbaren Regler haben doch im Prinzip dieselbe Schaltung. Wieso dann die Abweichung, einmal unterschiedliche Ladezustände und Temperaturen aussen vor gelassen?
    Habt Ihr schon mal solche Erfahrungen gemacht?

    Aus NRW grüsst Berny.
    --------------------------------------------------------------------------------
    Renault Trafic Hochdach, langer Radstand, Selbstausbau 1992.

  • Hallo Berny,


    hast Du immer den gleichen Regler gekauft?
    Wenn nicht kann es natürlich zu Abweichungen kommen.
    Wie Du ja schon öffters in deinen Beiträgen geschrieben hast ist den Wohnmobil schon ein etwas älteres Fahrzeug und warum soll da der Limaregler nicht etwas verbessert worden sein im laufe der Jahre.
    Wenn sich die Ladeleistung noch im grünen Bereich befindet würde mir das Plus an Leistung keine Sorgen machen.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das öfters vorkommt. "Serienstreuung" würde ich sagen.

    Viele Grüße
    Krabbe
    (Sachkundiger für Campinggasanlagen)

  • Zitat von VWBusman

    Hallo Berny,
    hast Du immer den gleichen Regler gekauft?
    Wenn nicht kann es natürlich zu Abweichungen kommen.
    Wie Du ja schon öffters in deinen Beiträgen geschrieben hast ist den Wohnmobil schon ein etwas älteres Fahrzeug und warum soll da der Limaregler nicht etwas verbessert worden sein im laufe der Jahre.
    Wenn sich die Ladeleistung noch im grünen Bereich befindet würde mir das Plus an Leistung keine Sorgen machen.
    Gruß Christopher


    Hi Christopher, der 1.+2. Lima-Regler haben ja gut je 110tkm gehalten.
    Der 2. lieferte in der Tat ca. 0,2V weniger als der 1., das merkte ich sofort nach Verlassen der Werkstatt an der nicht ganz erlöschen wollenden Ladekontrollleuchte im Standgas.
    In unserem Reisemobilchen werden elektrisch betrieben: Wasserheizung 160W (nur während der Fahrt), Kompressorkühli (permanent auf max.), Akkuladegeräte, div. Innenbeleuchtungen, Zweitbatterie.
    Daher auch die höhere Belastung von Lima+Regler.
    Btw, der 2., etwas leistungsschwächere, Regler war ein ital. Fabrikat (Cepsa o.ä.), der 1. und jetzige 3. von Renault (Jaeger?).
    --

    Aus NRW grüsst Berny.
    --------------------------------------------------------------------------------
    Renault Trafic Hochdach, langer Radstand, Selbstausbau 1992.

    Einmal editiert, zuletzt von Berny ()

  • Hallo Berny,


    da es unterschiedliche Fabrikate sind, ist auch eine Streuung nicht verwunderlich. Was mir aber etwas Kopfschmerzen machen würde, wäredie Ladekontrollleuchte im Standgas. Entweder der Regler hat hier Schwierigkeiten mit dem Strom bei der Leerlaufdrehzahl und regelt den Erregerstrom nicht richtig aus (was ja die anderen vorbildlich machten) oder eine Diode ist durchgebrannt, so dass die LIMA nicht die erforderliche Leistung bringt. Ich würde den Regler reklamieren, sofern am Fahrzeug nichts geändert worden ist.


    Besten Gruß


    HWK


  • Hi HWK,
    das mit dem nur im Schatten bzw. bei Dunkelheit zu erkennenden leichten Flackern der Ladekontrollleuchte war ja nur bei dem 2. Regler der Fall. Jetzt ist der 3. drinnen.

    Aus NRW grüsst Berny.
    --------------------------------------------------------------------------------
    Renault Trafic Hochdach, langer Radstand, Selbstausbau 1992.

  • Hallo Berny,


    dann ist doch alles ok. Sofern die Ladespannung über 13,8 V ist und unter der Gasungsspannung liegt, kann der Akku keinen Schaden nehmen.


    Besten Gruß


    HWK

  • Zitat von Berny

    ...der 2., etwas leistungsschwächere, Regler war ein ital. Fabrikat ...

    Jaja, Italos und die Elektrik :lol:

    Zitat von Berny

    ...nicht ganz erlöschen wollenden Ladekontrollleuchte im Standgas.

    Das hatten mein Alfa GTV6 wie auch mein Fiat Coupè grundsätzlich und sowieso, das ist so wie ein Test ob der Fahrer die für faszinierende italienische Autos (und wahrscheinlich auch für den Ducato) notwendige Geduld und Gelassenheit mitbringt...an so was darf man sich in einem italienischen Auto nicht ärgern...meist ist nur die Ansteuerung der Warnleuchte defekt 8)
    Die wirklich wichtigen Teile machen keine Probleme...meist... 8)

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen