Solarpanele 24V

  • Hallo Heinz-Josef,


    die Akkubank mit 900 Ah (das ist schon was!) wird auch mit einem 45 A Lader voll; es dauert nur etwas länger. Dafür ist es aber auch schonender für die Akkus. Aber was kann die 24 V Lima ab? wenn der B2B lader voll läuft und man auch noch über den Inverter lädt, kommen - wenn man die Verluste mitrechnet - doch einiges zusammen.


    Besten Gruß


    HWK

  • Hqllo hwk


    Die Lima hat 55Amp 24V in 12V wären es ja 110 ich nehme aber nur 75 zum laden ab, mit Verlust, 10% rund 85Amp. Das ist der Extremfall, wenn die Bordbatterie leer sind. Bei längerer Fahrt würde ich über den B2B Lader gehen, kann ja alle Gerät einzeln schalten.
    Oder habe ich da einen Fehler gemacht??


    Gruß


    Heinz-Josef

    Mit 66 fängt das Leben an

  • Hallo Heinz-Josef,


    bei 55 A bist Du da schon an der Grenze. Beim Umsetzen auf 220 V sind ca. 20% Verlust und beim Umsetzen auf 12V sind ebenfalls ca. 15% Verlust zu rechnen. Auch der B2B Lader wird Verluste haben. Wenn mich nicht alles täuscht hast Du einen Sterling, der primärseitig 30 A aufnimmt und bei einem 45 A Lader sind nochmals mindestens 30 A fällig (so sind die Werte bei meiner Lösung). Der Inverter halt leider die unanagnehme Eigenschaft, dass er bei Senkung der Spannung durch die LiMA noch mehr Strom zieht und so den Schutzmechanismus der Lima unterläuft.


    Besten Gruß


    HWK

  • Hallo hwk


    Ich wollte eine Größere Lima einbauen, mein Freundlicher der selber WoMo fährt, sagte ich sollte diese erst weiter verwenden bis sie den Geist aufgibt. Werde nach Möglichkeit nur den B2B Lader Nutzen, er Lädt ja mit 14,4V soll ja viel mehr bringen als das Ladegerät. Nachteil ist, man muss öfters Wasser kontrollieren und nachfüllen. Ich hoffe das ich damit klar komme, sonnst werde ich nach meiner Rücker von Sizilien eine 110Amp Lima einbauen Lassen. Habe schon eine im Visier, von Sterling die mit 14,4V Lädt, dann habe ich hoffentlich keine Probleme mehr.


    Gruß


    Heinz-Josef

    Mit 66 fängt das Leben an

  • Hallo Heinz-Josef,


    was hast Du denn für Verbraucher verbaut das Du 900A benötigst?


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Hallo Heinz-Josef,


    der B2B Lader sollte etwa die gleiche Ladeleistung haben, wei der 45 A Lader. Sofern es einer der üblichen Womo-Lader ist, sollte er eigentlich mit einer Kennlinie laden, was dann für die Akkus schonender ist, als permanent mit 14,4 V beaufschlagt zu werden. Sofern Du nur den Lader via Inverter betriebst, bist Du mit der 55 A LIMA auf der sicheren Seite. Der maximale Strom wird auch nur in der ersten Pahse der Ladung gezogen, wenn die Akkus schon weit entladen sind. Danach wird halt mit Festspannung geladen, bis kaum noch Strom aufgenommen wird.


    Wie gesagt, ich habe die identischen Bedingungen und bin bisher mit dem 45 A Lader und dem Inverter gut hingekommen. Wenn man wirklich mehrere Tage stehen sollte, ist auch meist ein Stromanschluß in der Nähe. Und in Sizilien sollte ja eigentlich die Sonne für Licht und Strom via Solarmodul sorgen.


    Besten Gruß


    HWK

  • Hallo


    Stromverbrauch ist sehr hoch, meine Lebensgefährtin ist nicht besonders Sparsam.
    Verbraucher, sind Kühlschrank, Kompressor dann Fernseher, Großer 51er Bildschirm, läuft
    4-5 Stunden und dabei braucht die Holde Festbeleuchtung. Dann Radio über Satellit, braucht
    auch etwas mehr, Zerhacker Toilette ist nicht die Welt.
    Im Sommer sind auch keine Probleme, nur ab Herbst bis na ja, wider genügend Sonne durchkommt, man mehr draußen wie drinnen ist dann läuft auch der Fernseher nicht mehr so lange.


    Gruß

    Mit 66 fängt das Leben an

  • Ich würde den D+ - Anschluss des B2B-Laders manuell umschaltbar machen zwischen Lima und 24V.


    Bei Schaltung auf Lima lädt der B2B nur bei laufendendem Motor >> Solar lädt nur die Fzg-Batterie.


    Bei Schaltung auf 24V lädt der B2B die 12V bis zur eingestellten Entladegrenze der 24V, dh Start ist immer möglich, aber Fzg-Batterie relativ leer.


    So kann man je nach Priorität den Solarstrom für beide Stromkreise nutzen.


    Bei neuen Sterling-B2Bs funktioniert dies aber nicht (zumindest in der 12V-Version), da diese ab 13V IMMER einen laufenden Motor annimmt und dann die Zweitbatterie lädt, egal ob an D+ Spannung anliegt oder nicht.

    Gruß Peter

  • Hei


    Ich habe den Neuen B2B 24V und nur einfach angeschlossen. 24V+ und – Eingang 12V + Ausgang. Habe zwischen Batterie und Lader einen Manuellen Schalter, den ich bei bedarf umstelle damit die Batterie nicht Ganz Leer gezogen wird. Meine Messungen ergaben, dass bei 24,3 der B2B Lader abschaltet. Also noch genügend Saft zum Starten Bleibt. Die Solarpanelle läd ja immer wider nach,wennauch nich viel.
    Will hoffen dass es auch unter normalen Alltagsbedingungen so bleibt, dann würde ich den Schalter ja nicht benötigen, wenn mein Messgerät richtig anzeigt.
    Nach meiner Ersten Fahrt weis ich mehr, ich berichte darüber.
    Muss die allerdings Verschieben, der Vater meiner Lebensgefährtin ist Krank geworden, hatte Schmerzen zum Arzt, Untersuchung, Gestern das Ergebnis, Durchblutungsstörung im Bein, müssen noch mehrere Untersuchungen gemacht werden, zu 99% aber Op die Adern sind zu, das Bein ist schon janz schwarz. Und das bei einem Man mit 96 Jahren.
    Jetzt könnt ihr euch denken wie mich freue. Na ja, der Mensch denkt und Gott lenkt.
    In diesem Sinne.


    Viele Grüß


    Heinz-Josef

    Mit 66 fängt das Leben an

  • Zitat von wandervogel

    H..Meine Messungen ergaben, dass bei 24,3 der B2B Lader abschaltet. Also noch genügend Saft zum Starten Bleibt. Die Solarpanelle läd ja immer wider nach,wennauch nich viel.
    Will hoffen dass es auch unter normalen Alltagsbedingungen so bleibt, dann würde ich den Schalter ja nicht benötigen, wenn mein Messgerät richtig anzeigt.
    Nach meiner Ersten Fahrt weis ich mehr, ich berichte darüber.
    .


    hallo


    wird nix zu berichten geben dazu


    das ist schon so in ordnung
    der B2B erklennt dass keine ladequelle (solar, LiMa, ladegeraet) eingeschalten ist und stellt das umschaufeln der energievon 24volt auf 12 volt ein


    da ist an sich kein schalter noetig denk ich, der stromverbraiuch zur erkennung der anliegenden spannung sollte minimal sein


    lg
    g

  • Zitat von wandervogel

    Hei


    Ich habe den Neuen B2B 24V und nur einfach angeschlossen. 24V+ und – Eingang 12V + Ausgang. Habe zwischen Batterie und Lader einen Manuellen Schalter, den ich bei bedarf umstelle damit die Batterie nicht Ganz Leer gezogen wird. Meine Messungen ergaben, dass bei 24,3 der B2B Lader abschaltet. Also noch genügend Saft zum Starten Bleibt. Die Solarpanelle läd ja immer wider nach,wennauch nich viel....


    Hallo Heinz-Josef,


    bei 24,3 V sind die Akkus recht weit entladen. Bei vollen Akkus liegt die Ruhespannung im Bereich von 25 V. Hier werden die Fahrzeugakkus arg starpaziert, da sie eigentlich nicht mehr voll geladen werden (ausser bei der Fahrt). Das verkürzt die Lebensdauer erheblich, da dann eine Sulfatierung eintritt. Sofern ich die 24 V Module für den normalen 12V Anschluß nutzen will, würd eich mal im Klemmkasten nachsehen, ob hier nicht ein Umklemmen auf 12 V möglich ist. Dann einfach die Module mit auf den vorhandenen Solarregler klemmen (sofern ncoh Luft ist) und es ist gut. Für Startschwierigkeiten besteht ja dann die Möglichkeit aus dem 12 V Netz via Inverter und Lader die 24 Akksu zu laden.


    Besten Gruß


    HWK

  • Zitat von hwk

    ....
    bei 24,3 V sind die Akkus recht weit entladen.


    hallo


    *brummel*


    naja moment


    bei 2,025 volt zellenspannung kann ma bitte noch ned von "ziemlich entladen" reden finde ich


    aber evt sollte man die abschaltspannung des B2B noch mal hinterfragen (nachmessen). denn eigentlich sollte der (wenn das die lade-sensorik ist ob dzt aktiv extrene zuladung erfolgt und er beginnen soll zu wandeln) erst bei rund 2,14 volt starten glaube ich


    lg
    g

  • Hallo Abo,


    bei den ca. 2 V Zellenspannung sind weniger als 25 % der möglichen Ladung noch verfügbar.


    Besten Gruß


    HWK


  • hallo


    wenn das so ist dann ist am sterling was faul


    der sollte aufhoeren energie umzuschaufeln sobald die zellenspannung signalisiert dass die externe ladung zu ende ist


    bei den 12volt modellen klappt das auch, in einem anderen forum haben in den letzten wochen gut ein halbes dutzend user die 12-12-50 sterling verbaut und da ging das immer ...


    oder die spannungsmessung ist nicht an der batterie vorgenommen worden und ein spannungsbafall wurde mitgemessen


    lg
    g

  • Hallo


    Alles meine Schuld, B2B einwandfrei, schaltete bei 25,4 ab
    Hatte B2B eingebaut, Motor gestartet, gemessen, alles Ok.
    Dann, Solar Panelle, auch Ok.
    Die Anregung, Umformer 24V-230V Ladegerät, 12V 45Amp.
    Fand ich gut, also machen. Alles andere war in Ordnung konnte nichts schief gehen.
    Beide zusammen, B2b und Ladegerät 12V Sollten nicht, Schalter zwischen Starterbatterie und B2B
    Ladegerät 24V an Starterbatterie.
    Anschluss Umformer über einem Schalt Relais D+ Ladegerät Bordbatterie.
    Zündung ein probieren, hin und her, Ladegerät 24V B2B Lader alles in Ordnung.
    Dann die Frage Abschalten desB2Bs ich gemessen 24,3.
    Nachdem ich dann alles gelesen habe, meine Gedanken kreisten nur noch.
    Starterbatterie ans Netz angeschlossen, was Passiert, B2B Lader Springt an, bei mir alle Lichter an. Mit meinem ganzen probieren, habe ich die StBa Leergezogen, und war im Glauben der B2Ber hätte abgeschaltet.
    Habe jetzt StBa komplett voll geladen, Bord Ba. Etwas entladen, B2B tut gar nichts, schlisse ich Ladegerät an lädt B2B Sofort, Ladegerät hat aber nur 10Amp darum auch beim probieren Batterien Bald leer.
    Fazit beim Fahren wäre nichts passiert, es hätte wunderbar gepasst.
    Besten Dank noch mal an alle


    Gruß


    Hein-Josef

    Mit 66 fängt das Leben an

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen