Suche Teleskopstützen

  • Tagchen,


    weil meine Kiste sehr hoch ist bekomme ich den Camper nur mit Megamühe auf und abgesattelt.
    Kennt jemand oder hat jemand 4 Stützen die von 0,75 bis 1,55 cm funzen ?


    LG Frank

  • Du meinst die Rieco -Titan?
    Ja, die hatte ich auch an meiner Kabine, und die kommen auch wieder an die Neue.
    Von wo sind denn den 75cm gemessen? Ich denke das sollte aber passen.


    Wieso mußt du denn so hoch heben? Muß die Kabine aus der Ladewanne rausgehoben werden?

    Gruß, Holger


    Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
    all.jpg

  • nö aber mein Auto ist halt so hoch. Die Ladefläche ist auf ca. 1 m über Boden. An den Seiten sind 1,55 m wo die Jacks anheben.
    Die 75 cm sind wenn ich den Camper auf die Räderplatte ablasse.


    siehe Bild


  • Willst du die Stützen denn fest dran machen, oder abnehmbar?
    Auf jeden Fall brauchst du eine stabile Befestigung dafür an den Ecken der Kabine, einlaminierte und verschraubte Winkel.

    Gruß, Holger


    Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
    all.jpg

  • Hallo .
    Wenn ich das Ganze richtig sehe , ist das Basisfahrzeug vorhanden ; das Konzept „Absetzkabine“ steht ; die Kabine ist im Bau – welche Hubstützen zum Einsatz kommen sollen , ist aber unbekannt ?!
    Ich will niemandem zu nahe treten ; sonderlich durchdacht wirkt das auf den ersten Blick auf mich aber nicht .
    Der Befestigung der Stützen an der Kabine kommt erhebliche Bedeutung zu , denn die hier auftretenden Kräfte können enorm sein – insbesondere dann , wenn die abgesetzte Kabine bewohnbar sein soll .
    Es sind also an den richtigen Punkten ausreichend stabile Verstärkungen vorzusehen . Die hochgezogenen und offenbar nicht senkrechten Seitenwände erschweren die Realisierung des Konzeptes im Vergleich zu meiner Kabine ( bis zur ebenen Bodenplatte duchgehende , senkrechte Wände ) nochmals ganz gewaltig .
    Wenn ich meine Kabine bei stärkerem Wind auf die notwendige Höhe von 105 cm anhebe ( um drunterfahren zu können ) , wird mir gelegentlich schon etwas mulmig – und dabei setzen bei mir die Stützen direkt am Kabinenboden an . Nochmal ca 50 cm mehr freischwebende Stützenrohre erscheinen mir da recht wacklig .
    Übrigens : Das unbeladene Heck von Fahrzeuge ohne Niveauregulierung kommt oft um etliche cm hoch – dies ist aber nun die Mindesthöhe , auf welche die Kabine gehoben werden muss . Ist zwar logisch , wurde bei der Planung aber schon übersehen ( Stichwort Verstärkung der Hinterachse zwecks Auflastung etc ) .
    Ich wünsche weiterhin gutes Gelingen bei Planung und Bau.....

    Gruss ; Klaus

  • Das mit den schrägen Wänden könnte in der Tat ein Problem sein,hatte ich auch erst nicht bedacht. Die Höhe ist aber nicht so ungewöhnlich für einen Pickup. Bei mir waren es vielleicht 20cm weniger,aber die Stützen sind ja für US-Pickups. Meine Kabine ging aber hinten weiter runter, wegen Überhang. Daher waren die hinteren Stützen auch weiter unten nochmal fixiert. Ich konnte die in normaler Absetzhöhe problemlos bewohnen.
    Hier würde ich dann aber doch besser die Kabine ganz runterlassen, da sonst doch erhebliche Hebelkräfte auf die Befestigungen wirken.
    Schau mal in meinen Bilderlink,da siehst du die Stützen montiert.

    Gruß, Holger


    Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
    all.jpg

  • Zitat von holger4x4

    Daher waren die hinteren Stützen auch weiter unten nochmal fixiert.


    Genau !
    Das geht aber nur , wenn da weiter unten auch noch Kabine ist......

    Gruss ; Klaus

  • Es sind ja Stützen vorhanden. Die Befestigung ist unter den Seiten mit Verlängerungswinkeln. Diese kann ich von Innen festschrauben.
    So nur in hydraulisch:



    Meine Stützen haben aber eine viel zu geringe Hubhöhe so das ich mir Verlängerungen gebaut habe. Das macht die Sache sehr umständlich und gefährlich.


    Bewohnen möchte ich die Kabine nicht auf den Stützen. Laut Bedienungsanleitung ist das auch nicht zulässig.:wink:


    Mein Konzept ist sehr durchdacht. Auch eine Befestigung an den Seitenwänden würde statisch unproblematisch weil mein Innenausbau in den Bereichen noch nicht begonnen ist. Außerdem ist die Außenhaut aus handlaminiertem GFK mit 5 zum Teil bis 10 mm Laminatstärke. Noch Fragen. Problematischer ist da schon das meine Kabine nicht übersteht.


    Das war aber auch nicht mein Anliegen und die Befestigung der Endlösung konstruiere ich mir schon selber.

  • Das sind die Rieco's, als 3-Bein. Die Stütze ist wohl die selbe.
    Daa Problem ist der fehlende Überstand der Kabine!? Das ist sicher vorne ein Problem. Hast du die Möglichkeit ein Tragprofil durchzuschieben? Winkel oder Vierkant? Oder kannst du wenigstens in der Kabine an den vorderen Ecken 2 Vierkantaufnahmen waagerecht ein-/unterbauen?
    Sonst wird dan nie stabil

    Gruß, Holger


    Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
    all.jpg

  • Die Befestigung ist nicht mein Problem. Das hab ich im Griff.


    Die Hubhöhe ist das Problem.
    Die hydraulischen Rieko Stützen welche ich habe besitzen eine rote Markierung welche man nicht überschreiten soll. Wenn ich dann noch höher pumpe komm ich schon auf die im Prospekt angegebene Höhe aber es ist nicht zulässig.


    Deshalb mein Thread.
    Ich suche halt nur Stützen welche die für meine Zwecke erforderliche zulässige Hubhöhe besitzen

  • OK, das auf dem Bild sind aber mechanische Rieco Stützen. Die kannst du nicht überdrehen, die haben einen Anschlag. Ich weis nicht wie das bei den hydraulischen ist,vielleicht fällt dann der Kolben raus ? :-)

    Gruß, Holger


    Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
    all.jpg

  • Die hydraulischen haben oben auch einen Anschlag aber auf der Hälfte dahin eben den roten Ring. Vielleicht besteht ein Risiko des Abknickens wenn die 2 Rohre zu weit auseinandergepumpt werden? Steht halt auf den Stützen drauf das man nur bis zum roten Ring darf.


    Haben denn die Kurbelstützen keine max. Markierung ?

  • Nein,hatten meine nicht.
    Wenn du nur zum Absetzen der Kabine so hoch pumpst und danach wieder runter, also ohne drin zu wohnen,hätteich kein Problem damit.
    Wichtig ist nur eine ebene Fläche zum Absetzen. Alles was schräg ist, erzeugt zusätzliche Belastungen auf die Aufnahmen.

    Gruß, Holger


    Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
    all.jpg

  • Zitat von blubber

    Die Befestigung ist nicht mein Problem. Das hab ich im Griff.


    Die Hubhöhe ist das Problem.
    Die hydraulischen Rieko Stützen welche ich habe besitzen eine rote Markierung welche man nicht überschreiten soll. Wenn ich dann noch höher pumpe komm ich schon auf die im Prospekt angegebene Höhe aber es ist nicht zulässig.


    Deshalb mein Thread.
    Ich suche halt nur Stützen welche die für meine Zwecke erforderliche zulässige Hubhöhe besitzen


    Hallo .
    Wie Du der Zeichnung unter meinem obigen link entnehmen kannst , fährt das Innenrohr max 993 mm aus ( max Spindelhub ) . Im Aussenrohr verbleiben dann noch 77 mm . Die vorgeschriebene , max Ausfahrlänge des Innenrohres beträgt , wie unschwer nachzulesen , 910 mm .
    Das ist die max zulässige Hubhöhe . Ich dachte , damit sei die Frage beantwortet .

    Gruss ; Klaus

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen