Möbelschreinerei, Schubladenverzahnung

  • Hallo, an alle Hobby- und Profi-Möbelschreiner, ich suche eine Möglichkeit so Verzahnungen für Schubladen- und Kastl-Wände zu erstellen. Ihr wisst schon, man fräst aus beiden Wänden so ein Rechenmuster raus, was dann ineinandergreift und ohne Schrauben stabil verbunden werden kann.


    Mein Vater hat sowas für die Bohrmaschine, das taugt aber nicht wirklich, ist arg kurz und beim aneinandersetzen passt's dann gerne mal nicht und man kann das Holz wegwerfen.


    Hat jemand Erfahrung oder kann was empfehlen, womit ich so Verzahnungen bis zu 40cm sauber hinbekomm? Muss jetzt nicht Profi-mäßig sein, wenn's bissl ausreißt oder bissl länger dauert ist mir egal. Aber es muss halt ineinander passen. Also ne vernünftige Hilfe für exaktes Anstückeln wäre wichtig.


    So, jetzt hab ich auch rausgefunden wie das richtig heißt: "Fingergezinkt"

  • Hallo,


    wenn Du nur einmalig 40cm miteinander verzinken willst kannst Du die Zinken anzeichnen und mit einer Stichsäge einsägen und dann mit einem Stecheisen ausstechen.
    Wenn Du nur auf Schrauben verzichten willst kannst Du aber auch die zwei Platten auf Gärung sägen und innen mit einer Dreiecksleiste verkleben.
    Das ist meiner Meinung nach einfacher und wenn es richtig verleimt ist auch sehr fest.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • hallo Mangiari,
    ich fürchte, ich gehöre auch zur Generation Deines Vaters :oops: aber trotzdem ein Versuch einer Hilfe - das macht man doch problemlos mit der Oberfräse -wenn´s einigermaßen handwerklich aussehen soll , als Schwalbenschwanz - vor 30 Jahren haben wir das mit der blauen Bosch gemacht -
    aber heute kriegst Du doch für wenig Geld eine spezielle Oberfräse mit Anschlag... :D

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Ich hab jetzt mal weiter recherchiert und das Zauberwort lautet Festool VS 600 vs. Das ist so ein Schablonen-Ding für die Oberfäse, in die man die zwei Werkstücke einspannt und dann so einen Kamm entlang fährt.


    Ich hab bis jetzt immer alles mit Leisten (oder bei entsprechender Stärke auch einfach stumpf in die Stirnseite) verschraubt, aber weil ich zwecks der robusteren Oberfläche von Pappel auf Birkensperrholz umgestiegen bin, hab ich nicht mehr genug Tiefe zum verschrauben. Ich arbeite viel mit 6mm und 9mm, da braucht man keine Spax reinmachen, wo sollen die halten.


    Verzinken mit der Stichsäge?? Ich glaube dann kostet ein Kasterl mehr als mein Bus wert ist :lol:
    Klar, verleimen mit Leiste geht auch, aber dann verliert man innen immer Raum. Das ist ärgerlich, da ich meist in den Holzkisten noch rechteckige Einsätze drin hab, die auch nicht rumwackeln sollen. Außerdem dauert das so lange weil man immer wieder auf die Verleimung warten muss. Und gescheit pressen muss man's auch. Wie bekommst Du denn die Dreiecksleisten gescheit in die Ecke gepresst? Gibt's da was spezielles für? Das würde mich dann wirklich interessieren.


    Gährung sägen kann ich nicht gescheit. Meine Schienenkreissäge kann zwar Winkel, aber dann ohne Schiene (was gar nichts bringt).


    Ich bau halt gerade ein paar freistehende Stücke die gar nicht für den Bus sind, die nach was aussehen sollen. Beim Möbelbau kann man ja meist mit der Front das meiste kaschieren.

  • So, jetzt hab ich über ein bisschen weiter gegoogle, ausgehend von dem verlinkten Thread gefunden was ich ausprobieren werde:


    "Wolfcraft Zinkenfräse"


    Ist 'ne recht einfache und billige Geschichte, aber ich glaube für meine Zwecke genau richtig. Bei ebay neu so um die 40 Euro, ohne Fräse. Ich werd dann hier berichten :D

  • Hallo Mangiari,


    das Teil von Wolcraft habe ich auch in Gebrauch. Es ist sicherlich mit dem Festo nicht zu vergleichen (sowohl in Genauigkeit als auch im Preis). Um das Ausreissen zu verhindern lege oben und unten ein 4 oder 6 mm Sperrholzstück mit bei, Dann sind die Kanten 1A.


    Besten Gruß


    HWK

  • Danke für den Tipp. Ich muss erst noch sehen ob ich die mitgelieferte Platte auf meiner Oberfäse überhaupt irgendwie installiert bekomme, ich hab natürlich keine von Wolfcraft. Mal sehen ob ich irgendwo nen Baumarkt finde, der das Teil herumliegen hat, so dass ich das einfach mal testen kann.

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen