Isolierte Schiebetüre zum Fahrerhaus

  • Liebe Womobox-Gemeinde,


    nachdem ich über die Suchfunktion nichts finden konnte, bitte ich Euch um Anregung zum Thema, wie ich am besten den Wohnraum von Fahrerhaus abtrennen kann. Es ist ein Ducato L230 BJ 99 mit Alkoven-Aufbau, und mir schwebt eine isolierte Schiebetüre vor, wie sie die teuren Serienmobile oft schon werksmässig haben. Unser Vorhang ist uns einfach zu zugig fürs Wintercamping, und ständig Decken drüberstopfen zu lästig/aufwändig.


    Kennt jemand von Euch eine fertige Lösung, die man kaufen und einbauen kann? Oder einen Bausatz? Die Durchgangshöhe ist 132 cm, hinter Fahrer/Beifahrersitz sind ein paar cm Luft. Es sollte alles möglichst dicht abschliessen, damit keine Zugluft vom Fahrerhaus in den Wohnbereich kommen kann.


    Danke für Eure Hilfe und herzliche Grüsse aus Freilassing!


    Julius

  • Zuerst mal musst Du die geometrischen Voraussetzungen erfassen, sonst kann man gar nichts planen. Ich wollt meinem Ducato-Kastenausbau auch ne Schiebetür verpassen, aber mir war der Platzverbrauch einfach zu hoch und noch dazu der Aufwand die krumme Boardwand mit einer Holzkonstruktion nachzubauen.


    Also 1. ist die Fläche die von der Tür verdeckt werden soll eine Ebene, oder hat sie Profil?


    2. Ist überhaupt genug Platz neben dem Durchstieg, der die Tür im offenen Zustand aufnehmen kann?


    Zu fertigen Lösungen: Im Womo von der Stange meiner Eltern war so ein Rollladen drin, der aus zwei so Papier Wänden bestand, die durch Zieharmonika-Faltung einen Luftraum beinhalten. Das war schon recht gut.
    Sowas solltest Du z.B. bei Reimo oder den sonstigen verdächtigen finden.


    Alternativ, wenn's günstig sein soll, kannst auch den Vorhang optimieren. Zum einen kannst ihn besser Isolieren und dampfdicht machen, dazu einfach einen neuen nähen, der außen je eine Schicht Deckstoff hat, und innen z.B. dieses dünne Isolierschaum-Fließ, wie man es auch unter Parkett legen kann. Ich hab da ne Rolle vom Baumarkt, das ist ziemlich robust, relativ dampfdicht und trotzdem verhält es sich fast wie Stoff. Das wird mein Vorhang werden.


    Dann muss natürlich rundrum die Vorhangkante mit dem DUrchgang fest verbunden sein, damit da nix durchziehen kann. Da kann man mit Klettband arbeiten, oder mit einem rundrum laufenden Schlitz, in den man den Vorhang rein stopfen kann. Das hat sich bei mir durch die ursprünglichen Schiebetür-Pläne eh ergeben. Im Schlitz ganz vorne sitzt eine Moosgummi-Wulst, hinter den man den Vorhang stopft, dadurch dass der rundrum umgenäht (und dadurch am Rand dicker ist, schließt das sehr gut hab und hält auch.


    Viel Spaß beim Planen, Basteln oder kaufen.

  • Hallo Julius,


    stell doch einfach mal ein Bild von dem Durchgang ein, dann ist eine Ratschlag auch zielgericteter und bringt Dir auch mehr.


    Schiebetüren kann man recht einfach bauen, da Schiebeelemente im Holzfachhandel erhätlich sind. Die Abdichtung kann man durch bündiges Arbeiten oder durch Bürstendichtungen erreichen.


    Besten Gruß


    HWK

  • Hallo Julius,


    habe in meinem Triple E vor etlichen Jahren ebenfalls eine Schiebetür eingebaut:
    Hinter dem Fahrersitz ist bei mir eine Sitzbank und der Tisch. Die Rückenlehne von der Sitzbank wurde entfernt und aus Styrodur und dünnen Faserplatten (das selbe Material wie die Rückwand von Schränken) eine Art Sandwichplatten mit Holzrahmen gebaut. Eine Platte fest eingebaut (jetzige Rückenlehne) und dann in Schienen geführt davor (zum Fahrersitz) die Schiebetür. Abdichtung der Schiebetür gegen die Rückwand ist ein Streifen von Nadelfiz der fest an die Rückwand geklebt wurde.
    Die "Schienen"oben und unten wurden selbst gebaut aus zwei schmalen Holzleisten die parallel am Boden bzw. Decke= Unterkante Alkoven geschraubt wurden und einer Holzleiste die zwischen den fest geschraubten Leisten läuft und an der Schiebetür befestigt ist.
    Die obere "Schiene" wurde an der Unterseite des Alkoven angebracht.
    Hoffe, daß alles eingermaßen verständlich beschrieben wurde 8)


    Diese Türe hält im Winter die Kälte ab und im Sommer die Hitze! Mache regelmäßig Wintercamping und bin voll zufrieden. Temperatur im Wohnraum mollige 22Grad (wenn gewünscht auch mehr) und im Führerhaus Frost!



    Guido

  • Hallo Julius, ich hatte in meinem 609er auch das Problem, ich hatte es durch eine Klapptür gelöst. Wenn Du die Zwischenräume zwischen der Rückenlehnen und Schränken oder was sonst so in das freie Profil des Durchgangs zum Fahrerhaus ragt, zumachst und nur den Türausschnitt auflässt, müßte da eine normel nach innen am besten vor die Küche öffnende Tür an Scharnieren machbar sein. Die hatte ich so gebaut, wie Triplee sie beschrieben hat, Rahmen aus Vierkantleisten (20x20 dürfte das Idealmaß sein, Futter Styrodur und verkleidet vorn und hinten durch 3 oder 4 mm Leichtsperrholz oder Preßplatte.
    Du machst Dir natürlich die Aussicht nach vorn durch die Windschutzscheibe zu, das kannst Du aber duch Fenster in den Sperrwandteilen und in der Tür mildern, wenn es denn sein muß...

  • Ich habe mir eine Schiebetür selbst gebaut. Vom Fensterbauer habe ich ein Reststück Türfüllung (25mm dickes GFK-Sandwich) umsonst bekommen, bei Hornbach eine Alu U-Leiste erstanden, diese in zwei passende Stücke zersägt und die Leiste innen mit selbstklebender Rolladen-Bürstendichtung beklebt.
    Diese Bürstendichtung habe ich auch vertikal neben der Öffnung an die Kabinenwand geklebt.
    Die untere Schiene wurde dann lotrecht an die Kabinenwand geklebt, nach dem Aushärten des Klebers habe ich dann die Schiebetür mittig in die Schiene gesetzt und die obere Schiene lotrecht aufgesetzt und ebenfalls an der Wand mit Sika befestigt (während der Abbindezeit die Schienen fixieren).
    Als Anschlag für die Schiebetür habe ich eine Buchenleiste gewählt.
    Durch die Bürstendichtung schließt die Tür dicht ab und läuft leicht in den Aluschienen.
    Gesichert wird die Tür mittels eines simplen Riegel der durch die Schiene geführt wird. dadurch kann die Tür im verriegelten Zustand nicht vom Fahrerhaus aus geöffnet werden.


    Kosten: ca. 15-€, Einbauzeit ohne Aushärtezeit: Ca. 20 Min.

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen