Sachalldämpfer...

  • .... und ein neues Problem.


    Meine Webasto Heizung steckt irgendwo unten in einer isolierten Kiste (Technikbox) so dass fast kein Lärm ausdringt. Nur wird die Luftleitung alle geräusche in den Lebensraum befördern (luftgeräusche).


    Jetzt ist meine überlegung, die Luft durch einen Schalldämpfer zu führen bevor sie für den Innenraum verteilt wird.


    Hat da jemand Erfahrungen damit und weiss wie ich sowas am einachsten baue?


    danke für hinweise.

    Gruss
    Itchyfeet


    Sollte ich mich in einer meiner Behauptungen irren, nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil.

  • Hallo itchyfeet,


    das möchtest Du jetzt vermutlich nicht hören, aber ich sehe da etwas schwarz:


    1: Direkt hinter der Heizung kannst Du auf keinen Fall etwas einbauen, was einen größeren Strömungswiderstand erzeugt. Der Rückstau der Heißluft führt sehr schnell zur Abschaltung der Heizung (Selbstschutz). Eine Zickzackstrecke oder so scheidet also ziemlich aus, denn die macht genau das.


    2: Ein Teil der Geräusche entsteht ja gerade dadurch, dass die Luft durch die Heißluftrohre strömt. Um das abzustellen müßrest Du die Luftströmung verlangsamen und killst die Heizleistung.


    Interessant ist für Dich vielleicht Mangiaris Heizkonzept. Er will die Heißluft durch hohle Wand- oder Möbelwandteile leiten um dann von diesen Teilen her Strahlungswärme zu erhalten.


    Hast Du die Heizung überhaupt schon eingebaut und getestet? Wir haben ja eine Airtop 3500 und ich empfinde die Lautstärke nur dann als störend, wenn die Heizung gerade gegen eine hohe Temperaturdifferenz ankämpft (und damit der Lüfter sehr hoch dreht). Wenn die Zieltemperautur fast erreicht ist, dann ist die Heizung sehr leise. Den 'lauten' Betriebszustand kann man ja teilweise vermeiden, wenn man dauerhaft heizt statt stoßweise.


    Gruß, Tobias.

    2016er Sprinter 319CDI (906.136) mit Al-Ko Tiefrahmen und Ormocar-Koffer, gasfreier Ausbau
    Mehr zu unserem Fahrzeug gibt es hier - unsere Reiseberichte aus Mittel- und Nordeuropa findet ihr hier.

  • Hallo itchyfeet,


    ich schließe mich Tobi an. Die Luftgeräusche der Warmluftzirkulation zu dämmen ist fast unmöglich.
    Bei mir macht die Heizung mehr Krach als die ausströhmende Luft. Wobei ich die Geräusche der Heizung nicht als Stöhrend empfinde.


    Gruß Christopher

    VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Ich hab ne einfache Truma aus der E Reihe und die war im letzten Bus auch unangenehm laut, wobei ich nie herausgefunden habe, was da so laut war. Ich gehe davon aus, dass der Lüftermotor irgendeine Resonanz an einem Teil das fest mit der Heizung verbunden war getroffen hat. War sehr nervig.


    Um dies zu vermeiden hab ich die Heizung diesmal auf eine Holzplatte installiert, die über eine ziemlich dicke PE-Schaumschicht vom restlichen Fahrzeug entkoppelt ist. Bin mal gespannt ob das Konzept aufgeht. Die Strömungsgeräusche in den Rohren schätze ich als nicht störend ein. Über Nacht hab ich wenn überhaupt sowieso nur in der kleinen Stufe geheizt, die macht sehr wenig Wind.


    Wenn Du Die Heizung schon installiert hast, dann probier doch einfach mal aus, wie viel Geräusche tatsächlich über die Rohre übertragen werden. Wenn ich das jetzt richtig verstehe, war Deine Angst auch nicht das Strömungsgeräusch der Luft, sondern dass die Rohre selber Schwingungen der Heizung in den Innenraum übertragen. Hier könnte ich mir durchaus vorstellen, dass man das verbessern kann, wenn man kurz nach der Heizung ein Stück Gummi-Rohr zwischenschaltet, so dass die steifen Alu-Rohre den Schall nicht übertragen können. Denkbar wäre hier z.B. so ein Stück Kühlerschlauch, der sollte die Temperaturen doch vertragen können.


    Ist jetzt aber reine Spekulation, hab mit sowas keinerlei Erfahrung, baue bei mir auch sehr oft nach dem Prinzip Trial'n Error.

  • Merci auch hier für die Beiträge.


    Leider sind meine Heizungen nicht die leisen, (eher saulaut auf voller leistung) dafür stuffenlos regulierbar und freundlich im verbrauch.


    Ich habe die auch auf einem Brett und darum eine Isolierte Box, um mich schon von anfangan dem meisten Lärm zu entzihen.


    Ich werde mal die ersten test so machen und wenn es zu viel Geräusche über die Leitungen überträgt irgend ein Sachlldämpfer machen. Zudem muss ich ja auch noch an die Abgasleitung denken, die kann auch recht geräusche übertragen, die dann von aussen wieder rein tönt.

    Gruss
    Itchyfeet


    Sollte ich mich in einer meiner Behauptungen irren, nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil.

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen