MPP Solar Laderegler Outback MX60

  • So wie es aussieht gibt es keinen der so was hat.
    Liegt wahrscheinlich daran, dass der Regler aus USA kommt.


    Hier ein Link zu einem Lieferanten der es zum vernüftigen Preis liefern kann.
    Ich plane eine Anlage mit 840Watt ( 4x210W Suntechnics) und bis jetzt habe ich noch keinen Regler gefunden der die Leistung kann
    ohne gleich 2 oder 3 davon zu nehmen. Dann bin ich aber gleich auf dem Preis des MX60.


    http://www.solarstrom.net/shop…d384742539d9808371731aa77


    Mike

    Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

  • Bevor Du das Ding kaust meld Dich mal bei mir. Ich hab einen anderen Kontakt, bei dem es ein gutes Stück günstiger ist.
    Was mir nicht gefällt an dem Gerät ist, das es aus den USA ist (nicht so schlimm), globig ist (will man sowas wirklich sichtbar verbauen) und scheinbar recht ordentlich Abwärme erzeugt.


    Steca entwickelt z.Z. auch ein MPPT. Lieferbar etwa ab Frühjahr 2008.


    Was für Module sind das genau?
    Wenn das die STM200 sind, dann kannst Du doch prima 2 in Reihe und die wiederum parallel schalten.
    Allerdings reicht da auch kein MSTE aus. Ich weiss halt nicht was ich meinen 5 Modulen machen soll.


    Grüße,
    Jan

  • Hallo Cookie


    Nun habe diese Antwort auch gelesen :)
    Woher hast Du die Info mit der Abwärme?
    Wer ist Steca, noch nie gehört, muss doch gleich mal ins Google :)
    Ist deine Quelle für den MX60 auch in D oder liefert der aus USA?


    Danke und Gruß


    Mike

    Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

  • Hi!
    Abwärme: Muss ja irgendwo hin. :)
    Quelle: Lieferung aus Deutschland, auf Lager. Frag mal bei phaesun in Memmingen nach...
    Ich hab jetzt übrigens erst mal zwei Steca zum Testen...
    Grüße,
    Jan

  • Hi Jan


    Das die Abwärme wo hin muss ist schon klar. Das Teil hat theoretisch laut techn. Infos einen Wirkungskrad von 97-99%.
    Bei z.B. 840 Watt (In der Wüste um 12:00Uhr :D ) sind das ca. 25Watt Abwärme. Dies sollte er ohne viel Lärm weg bekommen,
    außer die haben einen Minilüfter verbaut. :?
    Welche hast Du zum Test die MPPs?


    Grüß


    Mike

    Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

  • Hi Mike,


    nein, ich habe keine MPPTs.
    Meiner Theorie nach brauch ich die auch nicht, da ich meine Module zunächst alle parallel schalte.


    Grüße,
    Jan


    PS: In der Wüste wirst Du keine 840W bekommen. Da ist es zu heiß
    :roll:

  • Hi


    840Watt, deshalb der Smilie hinter der Wüste, da es nicht realistisch ist.


    Die http://www.phaesun.com haben leider keine Preisliste hinterlegt, mag ich gar nicht. Katalog schaue ich mir mal an. Danke für den Tip.


    Grüße


    Mike

    Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

  • ohne MPP und Reihenschaltung wirst Du die Module nicht richtig ausnutzen können.
    Stelle dir mal vor es ist nicht so hell und die 5 parallelen liefern dir noch 24Volt.
    Das reicht nicht mehr zum Laden von 24Volt Batterien. Mit MPP und Reihenschaltung würde er noch laden.
    Nehme 4 (2x2) und den 5ten als Ersatz.


    Grüße


    Mike

    Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

  • Das ist eben die spannende Frage. Bei über 40V Leerlaufspannung, was kommt raus, wenn schlechtes Wetter ist und dazu noch heiß.
    Ich werde die Parallelschaltung probieren. Kann ich später immer noch ändern, da ich im Auto die Leitungen zusammenführe.
    hab heute die Module abgeholt. *freu*


    Grüße,
    Jan

  • Bei schönen Wetter und 12:00 Uhr Mittags, so viel dass der Regler die überschüssige Leistung in Wärme umsetzen muss.
    Kommen dann die dicken Wolken und gegen Abend werden die Batterien nicht mehr geladen.
    Dann lieber einen MPP Regler der zwar auch Verluste hat aber wesentlich flexibler mit den Leistungsschwankungen des Lichts umgehen kann.


    Erst mal alle Kabel ins Fahrzeug legen ist natürlich ein gute Idee.


    Mike

    Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

  • Hallo


    Hat inzwischen jemand Erfahrungen mit dem Outback MX60 gemacht?
    Es gibt jetzt auch einen Nachfolger.


    Grüße


    Mike

    Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

  • hallo


    morningstar hat doch mit dem tri-star 60 auch so ein dickes ding in der leistungsklasse,. ist auch ein mpp und und und ...


    und um einen bruchteil des geldes
    was ist da schlecht dran?


    lg
    g

  • Hallo abo


    Ist nicht schlecht für das Geld.
    Bist Du sicher, dass dies ein MPPT ist?
    Ich finde keinerlei Hinweise.


    Grüße


    Mike

    Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

  • Hallo zusammen,


    der Regler arbeitet nach der Methode der Pulsweitenmodulation. Dieser Regler schließt die Solarmodule - bei Erreichen der maximalen Ladespannung - dann für eine geringe Zeit kurz - gefolgt dann wieder vonn einer Ladephase. Das Verhältnis zwischen Modul-Kurzschluß und LAdezeit ist dann das was unter Pulsweitenmodulation verstanden wird.


    Das ist also leider kein MPP-Regler.


    Besten Gruß


    HWK

  • Inzwischen gibt es einen Nachfolger mit erhöhter Leistung, 80A statt 60A und das ganze bei 40C Umgebungstemperatur.


    http://www.outbackpower.com/FM80.htm


    Direktbezug USA ca. 400€ + ca. 50€ Versand.


    Schon mal in D zu ähnlichen Preisen gesehen?


    Grüße


    Mike

    Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

  • So nun ist er da :D


    Habe in USA über Ebay mir einen Flexmax FM80 gekauft (Achtung Steuer und Zoll nicht vergessen).
    Erste Tests sind sehr positiv.


    Unten ein Bild über einen Test mit 210W Solarpanel ( 48V Leerlauf und max5,5A).
    Eingang MPPT Regler 33,2V mit 4.6A
    Ausgang 13,5V und 10,7A.
    Daran sieht man schön was der FM80 kann, wie ein Trafo höhere Spannung runter wandeln und dann mehr Strom abgeben :)


    Habe das ganze auch mal mit den auf meinem Eura verbauten 17V Panels getestet. Der FM80 gibt aus jedem Volt mehr am Eingang, hinten mehr Strom ab.


    Tip, nicht bei wenig Solarpanelleistung einsetzen, der FM80 fühlt sich erst bei größerer Leistung wohl. ( Wirkungsgrad Kurve anschauen ).
    Ich denke ab 200-400W aufwärts auf dem Dach macht er Sinn.
    Bei 48V Eingang und ca. 250W liegt der Wirkungsgrad bei ca. 97%.


    Wer es genauer nachlesen möchte hier der Link zum Handbuch.
    http://www.outbackpower.com/manuals.htm


    Nun liegt er im Regal und wartet auf den Einbau im "Merlin".


    Mike

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Anderen Mitgliedern Nachrichten schicken oder direkt mit ihnen chatten
- Eigene Beiträge und Themen erstellen