Kann man Sandwichplatten biegen?

  • Und gleich die nächste Frage.



    Ich hab irgendwo schonmal gesehen das jemand seine Kabine aus einer langen Platte gebaut hat und die wie ein Stück Pappe immer um die Ecke gebogen hat. Das hätte den Vorteil das die Aussenhaut nicht verletzt wird.


    Wenn man einen Keil bis zur äusseren Deckschicht in den Schaum schneidet,kann ich mir schon vorstellen das es möglich wäre. Nur wie verhält sich die GFK-Schicht bei so einer Belastung? Sind evtl. nur begrenzte Biegewinkel möglich? Bei einer Alu-Schicht sieht es da schon wieder anders aus...


    Was meint ihr dazu?


    Gruß
    Christoph

    Gruß Christoph


    Komisch, wenn man´s richtig macht dann geht´s

  • Hi,


    natürlich kann man auch GfK-Sandwichplatten biegen. Nur nicht scharfkantig. Bei meiner (Ormocar-)Kabine sind Rückwand, Dach, Alkoven und Alkovenbodenaus einer Platte erstellt. Die Zeichnungen der Kabine kannst Du in meinem Fotoalbum sehen (unten www klicken).
    Ormocar macht das mit dem biegen so: Die sägen Schlitze in die Platten (ca. 3 mm, alle 3 mm), füllen die Schlitze mit Kleber und biegen die Platte dann entsprechend. Wie viele Schlitze Du brauchst und in welchem Abstand kannst Du Dir auch mittels der unterschiedlichen Radien innen und aussen und den sich daraus ergebenen gestreckten Längen ausrechenen.

    Viele Grüße
    Krabbe
    (Sachkundiger für Campinggasanlagen)

  • Hallo Christoph,


    sofern Du GFK nimmst, solltest Du Dir den Mindesradius von dem Plattenhersteller geben lassen, da sich das Material innerlich stark verspannt, was dann zu späteren Rissen in der Obefläche führt, wobei dann auch noch Wasser eindringt und die GFK-Struktur zerstört.


    Bei Alu ist das ganz einfach, hier kann man direkt in der oben angegebenen Weise oder auch durch Aussägen eines Keils dann biegen, wobei das Biegen in einem Zug erfolgen muss. Auch darf man nicht "überbiegen" und dann wieder ein Stückzurückgehen, dass gibt Verwerfungen an der Biegestelle.


    Besten Gruß


    HWK

  • Hallo Christoph,


    lies Dir doch mal die 7 Seiten des Threads: Ich baue mir eine Wohnkabine vom guten Tango durch, da wird auch die GfK-Biegerei ausführlich besprochen, gemacht und gezeigt. So richtig was zum Honig saugen..... :)

  • Hi, Thomas


    bin auf deinen Bericht gestoßen, wegen GFK biegen. Da ich mir für mein neues Womo eben auch die Kanten beim Alkoven selber machen möchte.
    Du hast es scheinbar hinterlegt. Die sieben Seiten des Threads find ich leider nicht. Kannst du mir da weiterhelfen.


    MFG
    Roland

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Besuchen Sie uns doch einmal im Netz unter: http://www.wohnmobilbau-shop.de
    Da gibt es ständig etwas Neues zu entdecken

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen