Eckwinkelleisten

  • Hallo Leute,
    suche für meinen Kabinenbau, Bezugsquellen von GFK Eck und Verbindungsleisten. Die Plattenstärke ist 30mm Monopan. Wer Kann helfen??

  • Hallo Andreas


    zu Deiner Frage: Fa. Ormocar hat sowas im Katalog.
    ich denke aber, daß Du solche Gfk-Leisten bei jedem Kabinenhersteller ordern kannst.
    Wenn Du hier im Forum unter der Rubrik Hersteller schaust und dort einfach mal einige anmailst, wirst Du sicher einige positive Antworten bekommen.


    Und jetzt zu Deinem Vorhaben:
    Monopan-Platten?????????????? Wahnsinn, darüber sind hier schon die tollsten Diskussionen gelaufen. Mit dem Ergebnis, daß niemand so ganz 100%ig was genaues weiß, weil er niemanden kennt, der auch schon wirklich damit geschafft hat.
    Wenn Du Deine Kab baust, denke ich, Du würdest eine Menge Leute glücklich machen, wenn Du deine Erfahrungen damit hier veröffentlichen könntest. Und da wir alle ja so bescheiden sind, wären ein Paar Bildchen auch nich schlecht :lol::lol:


    Jetzt im ernst, es besteht riesengroßer Wissendurst in dieser Richtung.


    Mal schon vielen Dank im voraus, viel Erfolg beim bauen und ich hoffe, man liest sich wieder.


    ciao, bis dann

    Wo ein Pick Up ist, ist auch ein Weg (nicht immer, aber immer öfter)

  • Hi Leute,
    Danke für die Infos meiner gesuchten Eckwinkel.
    Ich habe schon einige Arbeiten gesehen mit Monopanplatten-genial lässt sich termisch verformen-gerade im Alkovenbereich super.
    Der Hersteller sehr Kundenfreundlich und die Preise super.
    Ich möchte keine Diskussionen lostreten was besser ist.
    GFK Platten Alusandwich oder Monopan. Mit Sicherheit hat jeder seine positiven Erfahrungen mit seinem Material gemacht.
    Meine Wahl war der sehr günstige Preis, sehr schnelle Lieferung, ab Werk exakt nach Maß hergestellte Platten-einfache Verarbeitung,keine Wasseraufnahme-gut zum Reparieren-sehr leicht hohe Festikeit-kaum Rissbildung zu erwarten.
    Ein Freund von mir stellt für die Auto und Traktorindustrie Gummiform Pressteile her. Eine Idee von mir wird verwirklicht. Die Eckleisten werde ich mir in Gummiprofilen anfertigen lassen-Vorteil-fährt man mal an eine Ecke -was solls ?? Keine Spannungsrisse an den Ecken und Überlaminieren. Nachteil nur in schwarz lieferbar und schlecht überzulackieren-mal nachforschen was diese Ausführung eingefärbt kostet. Die Rohkabine wird mich für einen Toyota Pick Up gerade mal 2000 -2500 Euro kosten. ( mit Allkoven) Kabine 3,80m x 2,20m-ich denke das spricht für sich und für manchen Interessant.
    Werde nach fertigstellen meine Verarbeitungserfahrungen nochmals beschreiben.

  • Hallo Andreas,


    die Eck-Leisten sind bei den meisten Aufbauten nicht nur zur Dichtung sondern auch als "tragende Elemente" eingesetzt. Ob Gummi die gleichen statischen Eigenschaften hat ist mehr als zu bezweifeln.


    Die Problematik der Spannungsrisse läßt sich durch geschickte Planung und Ausführung auch einfach umgehen. Bie der verwendung von Alu-Winkeln, wie sie z.B. für den LKW aufbau verwendet werden, hat man das Problem der Spannungsrisse z.B. überhaupt nicht und das Material läßt sich super verarbeiten und hinterher auch entsprechend lackieren.


    Besten Gruß


    HWK

  • Hallo , Firma Belding in Schiffweiler stellt diese Winkel in GFK her.
    Tel. 06824 /2095 :D

  • Hallo Andreas


    Kann mich den Ausführungen von Pick up Joe nur anschließen.


    Der Wissensdurst ist echt riesig.


    >>>>> Der Hersteller sehr Kundenfreundlich und die Preise super >>>>


    kannst du Hersteller/ Vertrieb und Preise nennen , oder ist das geheim ???


    kann man das Monopan kleben(z.B. Sikaflex)oder muß geschweißt werden ??


    Wie schwer ist deine Cab auf Toyota ?



    Gruß Rudi

    Gruß Rudi

  • Hallo Ihr wissensdürstigen,
    ich selbst habe einen KFZ Meisterbetrieb mit Karosseriebau- Ich denke der Hersteller ist froh über jede Bestellung-wirklich sehr sehr nett die Leute aus Thüringen, bemühen sich teilen Termine mit-gibts aus Erahrung eigentlich kaum noch.
    Kann man mit Teroson PU Kleber oder Sika-kleben.
    Das " Zeug " hat mich auf einer Ausstellung absolut begeistert. Ist wirklich von jedermann zu verarbeiten und ist vom TÜV auch anerkannt das Material.
    Durch die genau hergestellten Platten eigentlich kein Verschnitt,spart Kosten
    Das Gewicht beträgt ohne Bodenplatte ca 150Kg.
    Der Clou ist das man es verformen kann- Rohr an die vorgesehene Knickstelle legen-innen mit einen Schweißbrenner das Rohr erwärmen und auf den gewünschten Winkel bringen.
    Mein Vorbaben mit den Gummieeckleisten habe ich nicht ganz beschrieben-natürlich denkt man sofort daß die Statik die nicht mitspielt-aber erstens kommt innen noch ein Rohrrahmen hinein die mit den Platten verklebt werden- und es wird ein Spezialprofil sein mit Metalleinlagen-so das es gleichzusetzen ist mit einer Alu oder Metallschiene nur außen wird ein nachgiebiges Gummiprofil vorhanden sein als Stoßleiste-
    Es wird extra angefertigt werden. Ich habe schon viele auch von namhaften Hersteller teure Kabinen gesehen die gerissen waren an den Ecken und Alkoven.
    Werde veruchen beim Treffen auf jeden Fall dort zu sein.

  • und wie ist es bei MONOPAN mit dem Thema Isolierung :?:
    Au deren Page habe ich nichts gefunden.
    Gruß
    Florian

  • Wurde schon lang und breit durchgekaut .
    Material ist für Wohnkabinen aufgrund fehlender Isolierung völlig ungeeignet.

  • Zur Isolation,
    30mm Monopan hat ungefähr soviel wie 25mm GFK- Schaum // Panel .
    Als völlig ungeeignet würde ich das nicht bezeichnen. Schließlich werden sehr viele LKW und Kofferaufbauten schon damit hergestellt.
    Sicherlich muss jeder wissen wie gut er seine Isolation braucht-fahr ich nach Afrika, oder in den hohen Norden-oder fahr ich nur am Wochenende in Deutschland rum. Man kann ja jederzeit nachdämmen.
    Ist ein Unterschied des Preises. Wenn ich 8000 Euro habe für eine Ormocar Kabine- oder ich mir alternativ für ca 2500 Euro was annähernd vergleichbares selbst bauen kann ....soll jeder selbst entscheiden.
    Wie schon erwähnt ich möchte keine unendlichen Diskussionen über das Material hervorrufen-ich denken es gibt so einige Leute für die das genau das Richtige ist. Ich werde trotzdem über den Bau und meine Erahrungen " unparteiisch " berichten. Wie gesagt ich bin kein Gegner von GFK / Schaum oder Alu /Schaum oder sogar GFK / Holz / Schaum.

  • Hallo Andreas.
    Die Isolierwirkung von MONOPAN ist auch aus meiner Sicht unzureichend und entspricht nicht einer 25 mm-Sandwichplatte ( was auch noch zu dünn wäre - normal werden 40 - 60 mm Platten verwendet ).
    Nachdämmung der fertig eingerichteten Kabine jederzeit möglich ? Toller Gedanke : Möbel etc wieder raus und Isolation + Innenverkleidung anbringen und Möbel etc wieder rein....Nicht unbedingt genial - oder ?
    Die Alternative zum MONOPAN-Selbstbau ist doch keine fertige ORMOCAR-Kabine für 8000,- Euro sondern ein Selbstbau mit fertigen Sandwichplatten.
    Ist natürlich Deine Sache - ganz nachvollziehbar allerdings für mich nicht.
    Viele Grüsse aus der Pfalz.
    Werner

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen