Inverter / Wechselrichter

  • Hallole zusammen


    I hab a Problem:


    Ich baue einen Haushaltskühlschrank 220 V in mein Womo ein.
    Zur Stromversorgung baue ich einen kleinen Wechselrichter mit 300 W Sinus und 1000 W Peak ein. Gleichzeitig möchte ich auch die Möglichkeit haben, auf Stellplätzen mit 220 V-Anschluss den Kühlschrank direkt auf 220 V laufen zu lassen. Nun die Frage aller Fragen:


    Ich schließe den Kühlschrank sowohl an den Inverter an als auch an den 220 V-Eingang des Womos. Geht das direkt oder muss ich einen Wechselschalter einbauen, der die jeweils eine Stromversorgungsquelle abschaltet und trennt, wenn die andere anliegt ??? :?
    Oder kann ich beides ohne Zwischenschalter immer fest verdrahtet lassen ??? :?


    Dankeschön für Tipps :lol:


    ciao

    Wo ein Pick Up ist, ist auch ein Weg (nicht immer, aber immer öfter)

  • x x

    Einmal editiert, zuletzt von Anonymous ()

  • Ciao Joe


    Das geht bei billigen Wechselrichtern nicht, die knallts sofort durch. Es gibt Wechselrichter mit Vorrangschaltung, sind aber eher die teuren, grossen Modelle. Im Handel gibts auch fertige Vorrangschaltungen oder Du machst Dir selbst was mit einem Relais (Auf Arbeitskontakte und Relaisspule 220 V Netzanschluss, über Ruhekontakte 220 V vom Wandler). Mach die Schaltung allpolig.


    Gruss
    Manfred

  • Wie währe es mit einem größeren Batterieladegerät? Der Kühlschrank immer am Wechselrichter und wenn du stehts das Batterieladegerät an und du hast immer volle Batterien.
    Eine Bekannte von mir arbeitet bei ner Gabelstaplerfirma (Still) Die haben da so schnuckelige kleine Ladegeräte die 30Ah rauswerfen. So viel kann dann dein Kühlschrank gar nicht verbrauchen das die leer werden. Ansonsten ein billiges Baumarktgerät.


    Steff

  • Hallo Steff


    30 A bei 12 V sind 360 W, das ist vermutlich ein bisschen zu wenig Leistung für einen Haushaltkühli (ergibt etwa 1.6 A im Dauerbetrieb, alles gerundet). Dann muss der Wandler noch deutlich grösser dimensioniert werden, gibt mehr Verlustleistung. Billige Ladegeräte haben oft keine Ladekennlinie, heizen einfach durch. Wenn ein zu schwaches Gerät verwendet wird, leert sich die Bat. bei einem zu starken lebt sie nicht lange.


    Wenn dann schon 220 V und ein entsprechender Kühler vorhanden ist würd ich auf jeden Fall damit kühlen. Ein kleines Ladegerät mit guter Kennlinie ist auch viel günstiger als ein grosses, und die wenigen Euronen für ein Relais haste mehr als raus.


    Und was machste damit :?:


    Kühli füllen


    Manfred

  • Hallo


    Vielen Dank für die Tipps, besonders an Parapanter, das mit dem Relais ist eine dolle Idee, so werde ich es machen !! :lol:
    Apropos: Wo hast Du nur diese affengeilen Smilies her, ich hab mich schier totgelacht :lol:


    Dankeschön und ciao,
    bis zum nächsten Problem :wink:

    Wo ein Pick Up ist, ist auch ein Weg (nicht immer, aber immer öfter)

  • Die Smilies sind echt genial , danke für den Link!


    Viele Grüße
    leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    07.-09.05.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen