Wandverkleidung fertig, ZUlassung vorbereitet

Nun ist die Dämmung weitgehend unter 8mm Kiefernsperrholz verschwunden. An der Decke ist es 4mm Industriesperrholz geworden, weil leichter. Da davon noch etwas übrig war, ist auch die Vorderwand mit dem Industriesperrholz verkleidet. Das ist insofern egal, als diese Verkleidung später nicht sichtbar sein wird. Ich plane, stoff- oder Kunstlederbezogene Platten darüberzusetzen. Das aber erst als einer der letzten Schritte.


Die Umschreibung zum Wohnmobil wird hoffentlich in der nächsten Woche erfolgen. Lt. Dekra ist ja nur folgendes einzuhalten:

Bett

Tisch

Sitzgelegenheit

Staumöglichkeit

Bett


Die Anforderung "wohnliches Ambiente" ist ja zum Glück weggefallen. Die Umschreibung drückt etwas - derzeit zahle ich ca. 1600€ LKW Haftpflicht. Später dann nur ca. 300.....

Hat dir der Artikel gefallen und möchtest du mehr über die Ausbaufortschritte erfahren?
Hast du Fragen oder Tipps? Dann hinterlasse hier ein Kommentar an den Autor: 10

  • Hallo Roland,

    hat sich das mit der Höhe der KFZ-Steuer als Womo im Nachhinein bestätigt!?

    Ich habe in Erinnerung, dass meine Zulassung vom Unimog als Womo teurer geworden ware...

    Oder hast du eine Womo-Zulassung mit H-Kennzeichen!?


    Grüße

    Majo

    • Du meinst die Versicherung, oder? Ja, der Beitrag ist unter 300€. Die Steuer ist etwas höher als bei LKW, aber nur unwesentlich.

      Es sieht so aus, als ob es eine gute Idee ist, die Umschreibung auf diese Art vorzunehmen. Sachen wie Durchstieg ins Fahrerhaus (>>Stabilität der Rückwand), Befestigung der Möbel, andere Rückwand, Elektrik etc. werden so nicht zum Problem. Hab da schon einiges gelesen...


      Bei der jährlichen HU interessiert das normalerweise nicht.

      Danke 1
    • Ups - ich hab Steuer gelesen :saint:

      Die wäre bei mir bei einer Umschreibung von LKW auf Womo von 500 auf 750 gestiegen...

      Für die Versicherung macht es bei meinem Unimog keinen Unterschied - wir haben ja ne "eigene" - nur für Unimogs ^^

    • Aber dann bleibt er ein LKW inkl. Maut und Sonntagsfahrverbot?

    • Ich bleibe ja unter 7,5to - ist ja nur ein Mini-LKW... Damit bin ich doch zumindest in Deutschland aus der Maut und den Fahrverboten raus!?


      Überlegen muss ich mir das aber irgendwann, wenn die Kiste fertig ist wegen der Haftpflicht. Glaube nicht, dass ich die Ladung so ohne Weiteres versichert bekomme.

      Und spätestens auf Fähren wird es bestimmt spannend, wenn ich Ladung im Ausland einführen will.

      Dann führt sicherlich kein Weg am Womo vorbei - deswegen baue ich ja auch im Prinzip Womo-konform.


      Während der Bauzeit bleibt es aber noch "Ladung" ;)

  • Viel Erfolg bei der Umschreibung :thumbup:

    • Danke! Am Donnerstag fahre ich hin. Leider habe ich bei der Bestellung des Gaskochers gepennt. Der hat keine automatische Abschaltung. Hoffentlich wird das kein Problem....


      Gruß

      Roland

    • Meinst du, dass bei fehlender Hitze das Ventil geschlossen wird? Ist ja eigentlich keine Gasprüfung, aber jeder Prüfer ist anders ;)

    • Naja, meiner scheint recht locker zu sein - jedenfalls bei der Vorbesprechung war er das... Ja, soweit ich weiß schalten sich doch die besseren Gaskocher aus, sobald die Flamme erlischt. Ich habe das billigste Teil bestellt, was ich finden konnte - später wird er gaslos. :)

    • Sehr gut, dann wird das schon klappen!

      Ja genau, ich kenne das auch nur so, dass die alleine abschalten. Wurde bei meinen Gasprüfungen auch meist gecheckt.