Wandverkleidung fertig, ZUlassung vorbereitet

Nun ist die Dämmung weitgehend unter 8mm Kiefernsperrholz verschwunden. An der Decke ist es 4mm Industriesperrholz geworden, weil leichter. Da davon noch etwas übrig war, ist auch die Vorderwand mit dem Industriesperrholz verkleidet. Das ist insofern egal, als diese Verkleidung später nicht sichtbar sein wird. Ich plane, stoff- oder Kunstlederbezogene Platten darüberzusetzen. Das aber erst als einer der letzten Schritte.


Die Umschreibung zum Wohnmobil wird hoffentlich in der nächsten Woche erfolgen. Lt. Dekra ist ja nur folgendes einzuhalten:

Bett

Tisch

Sitzgelegenheit

Staumöglichkeit

Bett


Die Anforderung "wohnliches Ambiente" ist ja zum Glück weggefallen. Die Umschreibung drückt etwas - derzeit zahle ich ca. 1600€ LKW Haftpflicht. Später dann nur ca. 300.....

Hat dir der Artikel gefallen und möchtest du mehr über die Ausbaufortschritte erfahren?
Hast du Fragen oder Tipps? Dann hinterlasse hier ein Kommentar an den Autor: 5

  • Viel Erfolg bei der Umschreibung :thumbup:

    • Danke! Am Donnerstag fahre ich hin. Leider habe ich bei der Bestellung des Gaskochers gepennt. Der hat keine automatische Abschaltung. Hoffentlich wird das kein Problem....


      Gruß

      Roland

    • Meinst du, dass bei fehlender Hitze das Ventil geschlossen wird? Ist ja eigentlich keine Gasprüfung, aber jeder Prüfer ist anders ;)

    • Naja, meiner scheint recht locker zu sein - jedenfalls bei der Vorbesprechung war er das... Ja, soweit ich weiß schalten sich doch die besseren Gaskocher aus, sobald die Flamme erlischt. Ich habe das billigste Teil bestellt, was ich finden konnte - später wird er gaslos. :)

    • Sehr gut, dann wird das schon klappen!

      Ja genau, ich kenne das auch nur so, dass die alleine abschalten. Wurde bei meinen Gasprüfungen auch meist gecheckt.