Kabel verlegt, Fußboden ist drin

Wegen anderer Maßnahmen (bin nebenberuflich Pferdeknecht bei der besten aller Frauen :)) ist es länger nicht vorangegangen.

Nun ist der Kabelsalat weitgehend gebändigt. Ich habe mit der Oberfräse und einem 40mm Hobelfräser Kanäle in die Dämmung gefräst. Tipp: tiefer fräsen, als der Fräser hoch ist. So bleibt ein Rand stehen, der die Kabel ganz gut hält. Alle Kabel sind beschriftet, und die meisten sind viel zu dick :)

Darüber liegt nun 4mm Betonschalungsplatte. Da das XPS fest genug ist, muß man nur eine "Sauberkeitssschicht" drauflegen. Die ist tragfägig genug, zumal sie nur den "Kellerboden" darstellt. 30cm höher wird dann eine 20mm Betonschalungsplatte sein, die den eigentlichen Fußboden darstellt. Verklebt ist das Ganze mit Soudal fix all, wie bisher fast alles.

Problem war, dass sich die Platten gewellt haben. Also mit Paletten und Mauersteinen Ordnung reingebracht. 1-2 Wellen sind noch drin, die wird dann die Unterkonstruktion für den eigentlichen Fußboden egalisieren.

  • Für die Grau- und Schwarzwassertanks (Zerhackertoilette) habe ich Angebote eingeholt. je 250l Tank mit Maßen und Anschlüssen nach meinen Wünschen ca. 500€. Mit Dichtheitsgarantie. Werde ich so bestellen.
  • Die Rahmen der "Garagentüren" sind auch da. Als Füllung habe ich 6mm Alusandwichplatte bestellt. Dort kommt dann XPS undeine Innenverkleidung (Filz/Riffelblech) drauf..
  • Nächster Schritt sind die Seitenwände. Dort habe ich 5mm Sperrholz vorgesehen. Das wird mit Holzleim verklebt (der Test verlief positiv, hält bombenfest) und an den vorhandenen Latten verschraubt. Die Latten waren übrigens an einigen Stellen etwas zu hoch. Verklebung mit Weißleim wäre nicht möglich gewesen. Der Handhobel hat das Problem gelöst.