Beiträge von SteffenLeb

    Also, die Leitung war nicht zu, sondern die Schnellkupplung scheint nicht zu öffnen, wenn ich die Steckhülse einstecke?!?!


    Jetzt hab ich noch das Problem, dass meine Heizung nicht zündet? Truma S2200. Ich vermute die Piezozündung funktioniert nicht.
    Wie kann ich das prüfen?
    Danke

    Moin,
    wollte heute meine Gasinstallation / Heizung/Kocher testen und mußte feststellen, da stimmt was nicht.




    Hier ist die installation im Gaskasten zu sehen. 50 mbar Regler angeschlossen an die Flasche. Auf der anderen Seite eine Schnellkupplung. Der Gasschlauch wird im Gaskasten an die Flasche angesteckt.
    aus dem Gaskasten verläuft das Gasrohr unter dem Wohnwagen bis es durch den Boden wieder in den Wagen führt.




    Hier sieht man den Verteiler. Unten kommt die Leitung vom Gaskasten. Der obere Anschluß führt zur Heizung, der untere mit dem Schnellverschluß zum Kocher. Jetzt wird auch deutlich, warum ich auch im Gaskasten eine Schnellkupplung verbaut habe. Ich möchte meinen Kochschrank draußen vor dem Wohnwagen mit der Flasche aus dem Kaskasten betreiben können.


    Das Problem ist nun, das Gas kommt nicht am Verteilerblock an. Direkt nach dem Druckregler kommt noch Gas an, dann aber scheint der Durchfluss blockiert zu sein.
    Wer hat ne Idee, wo der Fehler liegt???


    Danke
    Gruß
    Steffen

    Moin,
    hier mal ein Stand der Dinge.
    In ca. 18 Tagen wollen wir mit dem nun hoffentlich Wasser dichten Wohnwagen los.


    Auf dem Foto seht ihr die Aluwinkel, die die Kanten noch einmal schützen sollen gegen mögliche Undichtigkeiten aber auch optische Aufgaben übernehmen.
    Aufkleben werde ich sie mit Sika, dann die Fuge schön abziehen und evtl. noch mal streichen.


    Es ist noch einiges an Aufgaben auf meiner Liste.
    Nicht zuletzt den Deichselkasten endlich mal befestigen.
    Radläufe fertigstellen. Es fehlen noch ein paar Winkel gegen Spritzwasser.


    Langeweihle werde ich sicher nicht haben bis zur Abfahrt.


    Werde euch weiter versorgen mit Bildern.
    Gruß
    Steffen

    Hallo,
    danke für die Antworten.
    Das mit dem Drehen hab ich auch ausprobiert, hat aber leider nicht geholfen. :P
    Der Blick in die Unterlagen zeigt, dass mein Waeco-Lader mit 14,1 Volt läd!
    Das heißt, es reicht nicht aus!?


    Ich hab auch noch nen Ladegerät, welches jedoch nicht dafür gebaut ist, ständig an der Batterie angeklemmt zu sein. Wenn die Batt. geladen ist, schaltet es ab und schaltet nicht wieder von alleine ein, wenn die Spannung sinkt.
    Kann ich dieses auch anschließen, wenn ich das andere Ladegerät permanent angeschlossen habe. Oder fließen da Ladeströme auch von dem einen Ladegerät zum anderen?


    Danke,
    Gruß
    Steffen

    Moin,
    also ein 1/2 Liter Wasser braucht mit 30mbar ca. 5 Minuten bis zum sieden, mit 50mbar ca. 4 Minuten!


    Kann mir jemand sagen, warum ich den Kocher mit beiden Drücken betreiben kann?
    Wie schon geschrieben, keine unruhige Flamme, kein Ruß etc.
    Was kann passieren? Kann mir der Kocher um die Ohren fliegen?
    Danke,
    Gruß
    Steffen

    Moin,
    habe heute meine Austauschbatterie von Banner erhalten, da ich die alte reklamiert habe.
    Anhängend mal die Testberichte von der alten Batterie. Wer kann mir die Ergebnisse mal übersetzten?!? Kann man daraus sehen, was deffekt war?


    Am Telefon wurde erwähnt, dass die Batterie auf Grund der neuen Bauweise eine höhere Ladeleistung braucht 2,4 Volt/Zelle?!?!?!
    Ich habe ein 8 Amperee Ladegerät von Waeco. Natürlich ist das nicht üppig, es dauert eben nur länger.


    Frage ist nun, kann/muß ich diese erwähnten 2,4 Volt/Zelle erreichen, damit ich lange Spaß an der Batterie habe?!?


    Danke,
    Gruß
    Steffen

    Hallo,
    um noch einmal das Druckproblem auf zu greifen - ich habe heute den Kocher mit 30 und 50 mbar Druck betrieben und keinen wirklichen Unterschied feststellen können.
    Habe gedacht, ich kann so herausfinden, welcher Druck der richtige ist. Also kein rußen, keine unruhige Flamme, beide Flammenbilder sind ähnlich!ß


    Gruß
    Steffen

    Questman,


    "ich hab nan Smev 909 Einbaukocher und laut Typenschild soll der mit 30 und 50 mbar betrieben werden können. Wenn ich jetzt mit nem 30 mbar Regler arbeite, ist die Flamme sehr sehr klein und hat keine Power?!"


    Da steht doch, was es ist und was das Problem ist.


    Hast du noch ne konstruktive Idee, wie ich jetzt rausbekomme, was es wirklich für ein Gerät ist! Vielleicht hab ich ja 30mbar bezahlt, aber 50mbar bekommen?!


    Gruß
    Steffen

    @ Questman,
    ich war im Besitz des Typenschildes, bis ich unserer Wohnung umgeräumt habe. Natürlich hab ich es nach dem es sich gelöst hat, aufgehoben.
    Ich habe den Kocher neu als 30 mbar Kocher gekauft. Da ich ja ein Neufahrzeug habe, darf ich ja nur noch den Druck.
    Jetzt beim Probelauf kam mir der Druck sehr gering, bzw die Flamme sehr schwächlich vor, daher meine Fragen.
    Was noch drunter klebt ist eben diese dentnummer.


    Ich weiß schon noch, was ich schreibe, macht euch da mal keine Sorgen!


    Gruß
    Steffen

    Hallo,
    das Typenschild hat sich durch die Wärme leider gelöst und klebt nicht mehr drunter. Nur noch eine Seriennummer - 230126.
    Im Netz kann ich dazu nichts finden, aber vielleicht kann hier ja jemand durch Zufall die Nummer zuordnen!?


    Vielen Dank,
    Gruß
    Steffen

    Hallo Krabbe,
    auf dem Typenschild stehen beide Drücke drauf. Das wundert mich ja so. Vom Gefühl, wa snatürlich täuschen kann, braucht er 50mbar, da die Flammen wirklich sehr schwach sind.
    Wie kann ich denn die Düsen umrüsten?
    Gruß
    Steffen

    Hallo,
    kurzer Zwischenstand-
    Nach vielen Spachtelvorgängen und endlosem Schleifen hab ich meinen Wohnwagen nun gestrichen. So ganz zufrieden bin ich mit der Oberfläche nicht, aber da es teilweise sehr tiefe "Ausbrüche" aus dem Holz gab - vom Entfernen der Zierleisten - werde ich es nun dabei belassen.
    Da ich nun insg. 4 Schichten Farbe aufgetragen habe und die Ecken noch mit Blechen und Sika zusätzlich abdecke, sollte mein Wasserproblem erledigt sein.
    Fotos folgen.
    Gruß
    Steffen

    Hallo,
    ich hab nan Smev 909 Einbaukocher und laut Typenschild soll der mit 30 und 50 mbar betrieben werden können. Wenn ich jetzt mit nem 30 mbar Regler arbeite, ist die Flamme sehr sehr klein und hat keine Power?!


    1) Kann ein Gerät beide Drücke abdecken?
    2) Was kann/muss ich umrüsten, dass ich nen Pott Wasser auch in ner angemseenen Zeit heiß kriege?


    Danke,
    Gruß
    Steffen

    Hallo,
    wenn ich das richtig gesehen habe, hast du auf die Holzkonstruktion noch was auflaminiert? Glasgewebe?? mit Harz?
    Du hast die Matten auch an der Seite etwas runtergezogen, oder? Der Einwand, den ich erfahren habe, als ich das mal hier zu Disskusion gestellt habe, war, dass so die Seitenwände und das Dach nicht mehr unabhängig voneinander arbeiten können - Verwindungen?!
    Wie schätzt du das ein?


    Gruß
    Steffen