Kühlschrank an Starter- oder Bordbatterie?

  • Hallo zusammen!
    Ich bin gerade dabei, die Elektrik zu verlegen und überlege, wie ich den Kühlschrank genau anschließen soll. Es ist ein RM 7401, also Absorber mit manueller Energiewahl.
    Beim Frei Stehen Gasbetrieb, so weit klar. 230V soll nur über CEE-Einspeisung verfügbar sein, sprich auf dem Stell- oder Campingplatz. Auch kein Problem.
    Bei der Fahrt soll er natürlich über 12V laufen. Macht es Sinn, über D+ an die Starterbatterie bzw. Lima zu gehen, d.h. nur wenn der Motor läuft? Dabei hätte ich ja einen besseren Wirkungsgrad, weil so der Kühlschrank direkt die erzeugte Energie bekommt (kein Umweg über Umrichter, Ladegerät, Bordbatterie).
    Oder soll ich ihn an die Bordbatterie hängen, was den Vorteil hätte, bei kurzen Stopps nicht umschalten zu müssen. Ich habe auch gelesen, dass die Kühlleistung ziemlich runter geht, wenn man öfter zwischen den Energiearten hin- und her schaltet. Ich habe 2x120 Ah sowie ein 120 Wp-Solarmodul. Für nen halbstündigen Einkaufsstopp müsste das doch reichen, oder?


    Gruß Andi

  • Hey Andi,
    an die Bordbatterie.
    Da der Absorber zuviel Strom verbrennt. :?
    Hatte auch Absorberkühlbox(nie wieder),nach ca.7 Std. war die 100Ah Batterie leergelutscht. :twisted:
    Hatte damals das Fahrzeug immer auf Abschüssigen Straßen geparkt,damit ich den Motor starten kann.
    Habe jetzt n Kompressorkühlbox(Waeco CF-50),die läuft 3Tage,und kann gerade noch starten. 8)
    Und die macht auch bei 35°C Eiswürfel.
    Habe aus Platzgründen nur eine 2,5kg Gasflasche an Bord,die ich überall in Europa tauschen kann,was bei den Grauen nicht möglich ist.
    Bekannte hatten das problem gerade in Frankreich. :mrgreen:
    Gruß Torsten

    Lebe Dein Leben

  • Hallo Andi,


    der Kühli sollte immer über ein D+-Relais an der Fahrzeugbatterie angeklemmt sein. Die 12V Versorgung ist nur eine Notlösung, da hier nicht die ganze Kühlleistung entfaltet wird und der Strom vom Kühli (wenige Ausnahmen) immer gezogen wird. Daher auch das Relais, so dass ein leersaugen der Akkus vermieden wird.


    Man kann den Kühli auch auf Gas bei der Fahrt betreiben (Vorsicht an Tankstellen!!), sofern nicht landesspezifische Regelungen bestehen (z.B. Frankreich).


    Wir hatte den Kühlschrank meist auf Gas während der Fahrt, damit auch gut gekühlt wird. Eine kurze Pause von 1/2 Stunde übersteht der Inhalt auch - ohne driekt zu erwärmen -. Hier hilft dann meist ein voller Kühlschrank (Gerstenkaltschale eigenet sich hierfür besonders gut wegen der spez. Wärmekapazität). Was vermieden werden sollte ist das vollpacken eines Kühlschrankes mit Einkäufen, die schon warm geworden sind. Hier reichen 12V bestimmt nicht aus, um den Inhalt dann entsprechend gut zu kühlen.


    Besten Gruß


    HWK

  • Zitat von Andi_Marl

    Macht es Sinn, über D+ an die Starterbatterie bzw. Lima zu gehen, d.h. nur wenn der Motor läuft?
    ..., weil so der Kühlschrank direkt die erzeugte Energie bekommt (kein Umweg über ... ).
    Oder soll ich ihn an die Bordbatterie hängen, was den Vorteil hätte, bei kurzen Stopps nicht umschalten zu müssen.Gruß Andi


    Hi Andi,
    mit der D+-Leitung darfst Du keine Geräte betreiben, da es sich hier nur um eine Signalleitung handelt. Du kannst mit ihr bspw. ein Relais ansteuern, welches dann während der Fahrt den Plus einer Batterie schaltet zu einem Gerät, welches mehr Leistung benötigt.
    Wenn während Fahrtpausen nicht die Energiezuführung des Kühlis umgeschaltet werden soll, müsste m.E. noch ein Zeitrelais dazugeschaltet werden, welches erst nach bspw. einer Stunde abfällt, und damit auch das Trennrelais.

    Aus NRW grüsst Berny.
    --------------------------------------------------------------------------------
    Renault Trafic Hochdach, langer Radstand, Selbstausbau 1992.

  • Hallo HWK!
    Unter welchen Bedingungen darf ich den Kühlschrank
    in meinem zukünftigen Wohnanhänger während der Fahrt auf Gas laufen lassen?
    Grüße,AT

  • Eigentlich überall, außer in Frankreich. Ich persönlich hab den auch dort immer auf Gas, nie ein Problem gehabt, auch bei einer Polizeikontrolle nicht. Ich hab keine 12 V zum Kühlen mehr dran.


    Nur wenn ich mit dem Wohnwagen an eine Tanke fahre, bei der ich keine separaten Dieselsäule entfernt von den Benzinzapfsäulen habe, mach ich ihn aus. Vorm Tanken, da schaue ich nach, was da los ist. Oft muss ich ihn sowieso abkuppeln, weil an vielen von den ganz billigen Supermarkttankstellen der Wohnwagen wegen Schranke nicht geht oder weil es dort so eng am Kassenhäuschen ist, daß Du mit dem Ding am Haken nicht mehr raus kommst. Aber heute hat es sich meist so eingependelt, dass ich den Toyo während eines Aufenthaltes versorgen kann, hat mit der Etappenlänge und meiner Art, zu bummeln zu tun.


    Das mit den Supermarkttanken lohnt sich, weil ich bei ca 3 bis 5000 km im Urlaub (2 bis 3 Monate unterwegs) dadurch mindestens ein gutes Abendessen im Resto rausbekomme..... :wink::P


    PS: Ach ja, auf Fähren gehts natürlich auch nicht, da lass ich alles aus, eine Nacht nach GB hält der Inhalt aus.

  • Hallo AT,


    das hängt nicht vom Kühli ab sondern von der Anbindung der Gasflaschen an den Wohnwagen bzw. das Wohnmobil. Sofern man die neuen Anlagen mit Schlauchbruchsicherung einbaut, gibt es keine Probleme. Die alten Anlagen dürfen in Frankreich und auch mittlerweile in anderen Ländern nicht bei geöffneter Flasche bei der Fahrt betrieben werden. Hier hat man Angst, dass bei einem Unfall der Schlauch abreißt und dann das GAs ungehinddert austritt (die Angst ist auch nicht ganz unbegründet, wenn man sich die "Flaschenhalterungen aus Kusnstoff ansieht, die mit einer kleinen Spaxschraube an der Wand befestigt sind).


    Also würde ich die Secumotin einbauen und mit keine Sorgen mehr machen. Dass man an einer Tanke das Ding ausstellen sollte (wie auch die Heizung) versteht sich von selbst.


    Besten Gruß


    HWK

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen