Hi, wir sind die neuen

  • Guten morgen,


    möchte uns und unsere Hütte mal kurz vorstellen.


    Wir sind AMUMOT -> Andre Meli und Max on Tour
    http://www.amumot.de


    Wir leben seit fast einem Jahr im Wohnmobil und touren wenn wir nicht gerade arbeiten müssen durch Deutschland und Europoa. Meine Hobbies sind neben dem Leben im Wohnmobil, wo es einiges zu organisieren und optimieren gibt, auch die Alternative Stromerzeugung. Ich habe mich viel mit Solar und allgemein mit Wohnmbil Elektrik beschäftigt. Ich berate gerne und gebe Tips wie man zu einer günstigen Solaranlage kommt.


    Unsere Womo ist ein Eigenbau Alkoven auf einem uralten Iveco LKW .



    Es gibt:
    7 eingetragene Sitzplätze (3 davon im Fahrerhaus)
    4 Schlafplätze ( 1 Alkovenbett, Dinette)
    Flojet Frischwasserpumpe selbst ein- und ausschaltend
    Haushaltsarmaturen
    Haushaltsdusche 80cm x 80cm mit Schiebetüre und Thermostatarmatur


    Inhalt der Abwassertanks 600 Liter ( 200L Fäkalien 2×200L Grauwasser) die Tanks sind miteinander verbindbar falls ein Tank mal zu voll sein sollte. Alle Tanks sind frostsicher innerhalb der Kabine eingebaut. 40mm Abwasserleitungen und Syphons, 3 1/2Zoll Zentralschiebersystem, eine RM Porzellantoilette und eine Rheinstrom Fäkalienpumpe verfollständigen das Ganze.


    Weite Ausstattungen:
    Van Leer Gastank 80 Liter mit externem Entnahmeventil
    Truma Eis-Ex
    Truma Gas-/Elektro-Warmluftheizung Trumatic C6002 EH mit integriertem Warmwasserboiler 6KW Gas 1.8KW elektrisch
    Electrolux Tropicana Kühlschrank RM5401LM mit 103 L Volumen
    Gaskocher 3 Flammig
    220V System mit FI-Schutzschalter
    Leab Ladegerät mit 25 A Ladestrom
    2x 130Ah Nanotech GEL Batterien
    Calira Batteriewächter BW35
    12V Steckdosen
    4 Schaudt Anzeigen (Wasser, Abwasser, Batterie, Gas)
    CD Radio
    Batteriemonitor BMV600 Victron Energy
    6Kw Gasumluftheizung mit 1,8 KW el Heizpatrone
    Keramik WC mit Zerhackerpumpe
    Druckwasseranlage mit Haushaltsarmaturen
    350 Liter Frischwassertank
    3 x 200 Liter Abwassertank
    220V 2500 Watt Wechselrichter
    680 WP Solarstrom
    Güde GSE950 Notstromerzeuger


    Aussenausstattung:
    Variables Heck-Transportsystem mit 2 Fiamma Carry-Bike pro Trägern
    Dachträgersystem mit 2 verstellbaren Fiamma Traversen auf denen sich die 2×130Wp Solarmodule befinden
    Fiamma Heckleiter
    el. Omnistep Einstiegsstufe
    4,5 m Fiamma Markise


    So sieht er von innen aus :







    So, ich glaube das war schon viel zu viel .... Auf unserer Homepage gibt es noch viel mehr Infos zum Womo, Solar, Stromerzeuger und auch über unser Leben.



    bis dann,

  • Hi und willkommen im Forum!


    Ich finde schon toll was ihr da macht! Sicherlich erzeugt diese Lebensweise bei manchen Leuten einiges Stirnrunzeln :roll:


    In einem Fahrzeug dieser Größe lässt sich ja auch schon ganz gut leben. Nur die Autobahn fahrerei macht vermutlich nicht so viel Spaß.

    Gruß, Holger


  • Hallo André,


    das sieht alle ja ganz prächtig aus und wie es scheint, hast Du allerhand Gehirnschmalz in Dein Auto investiert.......


    Dass man monovalent mit nur Solarpanels nicht ganzjährig "überleben" kann, ist ein reines Rechenexempel aus Verbrauch, eingeschränkter Ladekapazität im Winter, begrenzter Batteriekapazität etc. etc.....


    Ich denke mal, wenn Du das ganze Dach vollgepflastert hättest, 600 AH Akkus an Bord und keine Großverbraucher wie einen Kühli am Strom, könnte man hinkommen, wenn man dann in Spanien überwintert....hihihi


    Aber grundsätzlich ist es wohl so, dass Du einen Traum verwirklicht hast, den manche hier im Hinterkopf haben, aber letzten Endes erst als Rentner teilweise umsetzen können werden. Die bürgerlichen Werte sind neben Kindern, die man "vernünftig" (was immer das auch heißen mag) aufziehen will, das Hindernis im eigenen Gehirn, abgesehen davon, dass die meisten von uns einen ortsgebundenen Job haben, von dem wir halt leben. Den Mut, den letzten Schritt zu tun und ganz ins mobile Heim zu ziehen, haben nur die wenigsten.


    In den USA ist das anders, da gibt es ganze Bevölkerungsgruppen, die in ihren riesigen Fifthwheelern ständig leben, mit einer ausgefuchsten Infrastruktur von entsprechenden Wohnparks im Rücken allerdings, die "full hook up" mit Stadtwasser, Entsorgung, Telefon und Internet bieten. Das sind dann die Leute mit Saisonjobs, z.B. in der Gastronomie mit Sommer am Lake Powell und Winter in Aspen etc. etc.


    Aber das ist doch noch was anderes, als Ihr macht, denn hier gibt es diese Kultur nicht und die Finanzierung des Lebensunterhalts ist dadurch komplizierter.


    Na ja, ich wünsche euch jedenfalls, dass der Traum sich auf längere Dauer umsetzen lässt, dass Ihr alles schafft, was Ihr euch vorgestellt habt, und dass der olle Iveco möglichst lange mitmacht.

  • Hallo Holger,


    ich dachte am Anfang auch immer dass es bei anderen Leuten unverständnis auslöst, aber bisher reagieren die meisten Leute sehr positiv und sind daran interessiert, darum auch der eigene Blog.


    Wegen der Größe, wir sind nicht mehr so mobil wie mit unserem Kastenwagen früher, aber dafür haben wir nun genug Platz. Vom Fahren ist es kein Problem, gerade Autobahn ist sehr gut zu fahren, man kann entspannt mit den anderen LKWs mitschwimmen. Landstrasse geht aber auch gut solange keine Berge kommen ;) Schwierig sind meist die Höhenbegrenzungen an Brücken. Mit 3,5Meter höhe sollte man da etwas aufpassen.

  • Moin Andre und Meli!


    Wirklich sehr interessanter Blog! Habe ihn mir mal bisschen genauer angeschaut.
    Beeidruckt mich schon sehr, wie Ihr euer Leben führt. Mich inspiriert das ehrlich gesagt immer ein bisschen. Ziehe meinen Hut, dass ihr es wirklich wagt, in ein Wohnmobil zu ziehen.


    Zumal mir die Sache mit der Arbeit usw. noch nie ganz klar geworden ist, aber anscheinend geht auch das. Jedenfalls hast du schonmal ein zwie gute Blognachrichten dazu verfasst.
    Wenn du noch Geld durch Prämien bekommen möchtest, dann kannst du Kunden z.B. für die netbank werben. Du kriegst Geld und der geworbene! Keine Vertragslaufzeit, alles kostenlos! Ebenso gehts bei comdirect.


    Wie dem auch sei - euch noch viel Spass mit eurem Wohnmobil und eurem Traum!


    LG Tobias

  • Hallo Tobias,


    ja die Arbeit ist auch unser haupt Problem momentan, wir sind beide fest gebunden und halten uns somit immer in der Nähe an meistens den gleichen Orten auf. Momentan nutzen wir die Zeit für alle möglichen Umbauten um die Karre für unsere Zukunft fit zu bekommen wenn es dann endlich mal dauerhaft auf Tour geht.


    Darum suche ich auch in alle möglichen Richtungen nach einer zuverlässigen Verdienstmöglichkeit. Die Werbung macht nicht wirklich reich, ich will eigentlich auch aus amumot keine Werbeseite machen sondern mehr über uns berichten um anderen evtl Mut oder auch sonst Tips zu geben.
    Zur Werbung, ich bewerbe nur Produkte wo ich dahinter stehe, und da ist die DKB Berlin eben unschlagbar. Hier wenn dort wirklich ein Abschluss zustande kommen sollte gibts schon ein paar Kröten, aber davon kann man nicht leben. Sobal ich ein gesichtertes Einkommen habe, sind wir auf Tour und dann wird die Seite wohl auch etwas interessanter werden.
    Irgendwann wird es soweit sein, eine Quelle habe ich schon aber die kann ich noch nicht nutzen.


    Noch träumen wir davon den nächsten Winter in Portugal zu verbringen. Ob das klappt steht aber noch in den Sternen....

  • Hehe, jetzt mal nicht so auf Wehmut machen :lol:


    Ihr beide habt da wirklich eine klasse Seite. Zudem empfinde ich das nicht als Werbung bei euch! Im Gegenteil, wenn es werbemäßig aufgebaut wäre, dann würde ich nicht mehrere Stunden bei euch auf der Seite verbringen.


    Euer Mobil finde ich zudem auch sehr interessant! Mich wundert es zudem doch immer wieder, dass Menschen sich solch einen alten "Kasten" holen. Ich persönlich finde es klasse, keine Frage, da einfach die Möglichkeit des selber machens noch viel mehr gegeben ist. Jedoch hat meine keine Möglichkeit in diese ***** Umweltzonen zu kommen, keine Möglichkeit die neuen netten Features eines akutellen LKWs/Transporters zu nutzen.
    Muss jedoch zugeben: Wenn es die Umweltzonen nicht gäbe, mein erstes eigenes Wohnmobil würde auf einen ziemlich alten Kastenwagen mit altem Saugdiesel basieren - aus Überzeugung.


    LG Tobias

  • Hallo Tobias,


    danke für die Blumen :oops:


    Du wirst lachen, wir stehen momentan in einer Umweltzone :shock: und das schon seit 1,5 Monaten. Ich mache auch davor nicht halt, wenn ich durch oder rein will, dann fahre ich rein.

  • Nach Überfliegen eurer Seite hätte ich gesagt verkauft doch einfach Mellis Hummer und lebt min. 3 Jahre von dem Geld ... aber dann hab ich die Aufkleber auf dem Hummer gesehen und ich glaube dann wäre die Auswahl der Reiseländer nur noch auf die eingeschränkt die nicht ausliefern :wink:


    Mutige Sache auf so engem Raum zusammen zu leben. So richtig Platz zum "Ausweichen" nach einem größeren Krach gibt es da nicht.


    Wünsch Euch viel Glück und Spaß und bin gespannt wie es weiter geht !

  • hihi, wenn wir das Geld für einen Hummer hätten, würden wir nicht mehr hier rum sitzen ;)


    Auch das zusammenleben auf so engem Raum klappt mehr als gut, wir haben uns eigentlich so gut wie nie in den Haaren. Wenn je doch mal was sein sollte, gibt es ja noch die große Türe nach draußen.


    Das größte Problem ist gerade der nicht enden wollende Winter. Ich habe langsam echt genug von Schnee und vor allem der sch*** Kälte. Mann kann nicht wirklich raus und hockt den ganzen Tag drinne.


  • Gefällt es dir hier im womobox-Forum?
    Dann würden wir uns über deine Unterstützung freuen! Mit nur wenigen Klicks kannst du uns eine Spende via Paypal zukommen lassen. Bitte jetzt


  • Hi Andre.


    Stimmt wohl, der Winter ist echt bisschen übel, wenn man im Womo lebt. Klar im Winterurlaub immer klasse und gemütlich.
    Auf Dauer kann ich mir das aber echt stressig vorstellen. "Zieht" es bei euch eigentlich auch an den Fenstern? Das haben viele Wohnmobile ja, dass die Zwangsentlüftung doch relativ stark durchzieht. So jedenfalls z.B. bei uns im Alkoven. Im Winter in der Nacht die Fenster zu, trotzdem kriegt man kalte Schultern.


    Ebenso, wenn man am Tisch sitzt. Ist halt eine riesen Kältenbrücke. Habt Ihr auch solch ein Problem?


    LG Tobias

  • Hallo Tobias,


    na das mit den Fenstern ist so eine Sache, solange es nicht kälter als -8 Grad ist, merkt man wenig von den Fenstern. Wenn es kälter wird haben wir eine Zusätzlich Isolierung für die Fenster. Siehe dieser Beitrag :
    http://www.amumot.de/fensteris…ur-die-kalten-wintertage/


    Wenn die Iso drin ist, spart man natürlich auch einiges an Heizkosten. Wenn alle Fenster so isoliert sind, kommen wir bei - 18Grad mit 1,8 KW Heizleistung aus. So wie es vor Weihnachten schon vorgekommen ist.


    Achja, die Temperatur zwischen der Isoplatte und dem eigentlichen Fenster sinkt bei -12 Grad Außentemperatur auf kühle -6 Grad.

  • Moin!
    Wirklich gar nicht übel die Lösung! Am Abend ist es eh dunkel, da braucht man nicht mehr rausschauen. Am Tag kann man die Platte ja fix rausnehmen!


    Kann gerade schlecht einschätzen, ob 1,8 KW viel oder wenig ist. Wir brauchen im Winterurlaub immer ~ 6x 11kg Gasflaschen für ~14 Tage wobei der Kühlschrank auf Strom läuft. Warm haben wir es dann ~23°C und in der Nacht ~ 16-18°C.


    LG Tobias

  • Hallo Tobias,


    zu den 1,8 KW, ich weiß das so genau weil unsere Heizung auch mit 220V betrieben werden kann, der elektrische Teil hat eine Leistung von 1,8Kw das reicht um die Hütte warm zu halten, Nachts haben wir auch immer 15-16 Grad und Tags so zwischen 20 und 23 Grad. Um die Temperatur morgens von 15 auf 20 Grad zu bekommen, dauert es allerdings bis zu einer Stunde wenn wir nur mit Strom heizen. Mit Gas geht das logischer weise wesentlich schneller.


    Aber wenn man kostenlos an Strom kommt, heizen wir logischer weise lieber mit Strom als Gas...

  • Eben stimmt, würde ich dann natürlich auch machen. Mit Gas dauert es bei uns aber auch bis es wieder richtig warm ist. Liegt halt einfach daran, dass die Fahrzeuge etwas größer sind und die Kälte so zu sagen "überall" reinkriechen tut.


    LG Tobias


    PS: Persönlich mag ich euer Mobil ja, gerade da die Kabine auch so stabil aussieht, dass man Sie auch nochmal auf ein neues Fahrgestell umziehen kann.

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen