• Hoi zämä


    Habe im ebay.ch bei einem Schweizer Verkäufer einen Gastank (natürlich mit schweizer Standort) ersteigert.
    Der Verkäufer hat folgendes geschrieben:
    Gastank von meinem VW T2 original Westfalia Joker. Ist frisch lackiert und mit den dazugehörigen Haltern versehen.
    Müsste neu geprüft werden.Keine Beschädigungen und ist dicht.
    Am 18.03.09 hat der Verkäufer die folgenden Angaben hinzugefügt:
    die Füllmenge ist 13,9 kg, Baujahr 83, letzte Prüfung 96, Länge 80 cm Durchmesser 22 cm, das Druckreduzierventil mit separater Anschlussmöglichkeit ist dabei.

    Naiverweise bin ich davon ausgegangen das der Tank von einem Schweizer Verkäufer im Schweizer Ebay mit Schweizer Standort auch eine Schweizer Zulassung hat...hat er aber nicht!!!
    Und somit müsste ich die komplette Tankprüfung inkl. Röntgen für etwa sFr.800.- machen oder kann ich ihn nur ilegal gebrauchen...und das will ich nicht!
    Zitat des zuständigen CH-Kontrolleurs: 'Der Aufwand für die Wiederkehrende Prüfung im üblichen Rahmen (inkl. neues, vom EGI geprüftes Sicherheitsventil) beträgt CHF 246.- pro Tank, für die Einzelabnahme ca. CHF 850.- pro Tank. Die Kosten für die Prüfung sind in jedem Fall geschuldet, auch wenn aufgrund der Ergebnisse der durchgeführten Prüfungen die (Weiter-)Verwendung abgelehnt werden muss.'
    Der Tank stammt aus einem aus Deutschland importierten VW T2 Westfalia Joker, hat aber keine Papiere und auch keine Befestigungen, denn die hab ich beim Verkäufer gelassen, da ich sie nicht bräuchte.
    Hat jemand Interesse an dem Teil? Für sFr.100.- plus allfälliger Versand würd ich mich davon trennen...sonst kommt er ins Ebay.de

  • Zitat von Picco

    Hoi zämä


    ...sonst kommt er ins Ebay.de


    Tja, Picco, ein weiterer Grund für mich, von Ebay die Finger zu lassen :idea: .

    Aus NRW grüsst Berny.
    --------------------------------------------------------------------------------
    Renault Trafic Hochdach, langer Radstand, Selbstausbau 1992.

  • Zitat von Questman

    Schon mal bei "Wynen-Gas" nachgefragt?

    Ja, hab ich...noch keine Antwort bekommen.
    Aber prüfen lassen kann ich ihn dort nicht, in der Schweiz wird nur die Prüfung durch die EMPA oder die SVTI akzeptiert.
    Mir gings bei Wynnen mehr drum ob der Tank wirklich in Deutschland geprüft wurde und zugelassen werden kann...

    Zitat von Berny

    Tja, Picco, ein weiterer Grund für mich, von Ebay die Finger zu lassen :idea: .

    Von diesem und einem weiteren Fall abgesehen hab ich mit Ebay bei momentan 125 Transaktionen ausschliesslich gute Erfahrungen gemacht...und Betrüger gibt's überall!
    Wenn ich in ins Ebay reinstelle bekommt der Intressent aber alle Infos, bescheissen will ich nicht!
    Wenn der Tank in D zugelassen werden kann ist das sicher ein Schnäppchen...

  • Hi Picco ,


    hast du gelegenheit , den tank in deutschland zu versenden ?
    ( ich habe absolut keine lust auf dt. zoll ... )


    nette grüsse
    " der knuffi "

  • hallo Picco ,


    vielen dank nochmals fürs angebot .


    aber : ich werde wohl bei der flaschenlösung bleiben ...


    nette grüsse
    " der knuffi "

  • Zitat von Picco


    Mir gings bei Wynnen mehr drum ob der Tank wirklich in Deutschland geprüft wurde und zugelassen werden kann...
    Wenn der Tank in D zugelassen werden kann ist das sicher ein Schnäppchen...


    Hallo Picco,


    der Tank stammt noch aus einer Zeit, da Gastanks in Deutschland noch in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden mußten. Sofern der Bus mal eine Deutsche Zulassung hatte, kann davon ausgegangen werden, dass er auch eine in Deutschland akzeptierte Prüfung hatte. So viel ich weiss, benötigt man aber für die Prüfung die Paiere, wobei bei meinem Gastank im Womo sich der Prüfer auch nur für die Bescheinigung über die wiedekehrende Prüfung interessiert hat.


    Die Druckprüfung kostet in Deutschland so um die 150 Euro, wobei meist auch der Druckminderer ausgetauscht wird (natürlich weitere Kosten).


    Besten Gruß


    HWK


  • Gefällt es dir hier im womobox-Forum?
    Dann würden wir uns über deine Unterstützung freuen! Mit nur wenigen Klicks kannst du uns eine Spende via Paypal zukommen lassen. Bitte jetzt


  • Hoi zämä

    Zitat von Picco

    die Füllmenge ist 13,9 kg, Baujahr 83, letzte Prüfung 96, Länge 80 cm Durchmesser 22 cm

    Hier hat sich ein Fehler eingeschlichen...der Tank kann bei diesen Abmessungen (d=22, L=80cm, 80%-Füllung) maximal 18-20 Liter Flüssiggas (=ca9-10kg) aufnehmen, die 13,9kg beziehen sich auf das Leergewicht des Tanks!
    Wolfgang: Danke!

  • Hoi zämä


    Hab nun auch die Antwort vom Wynen bekommen:


    Sehr geehrter Herr *******,

    wir können leider keine Prüfung durchführen die in der Schweiz
    akzeptiert wird.
    Ein Verkauf in Deutschland ist aber möglich.

    Mit freundlichen Grüßen
    Willi Wynen sen.

    --
    Wynen Gastechnik
    Freiheitsstrasse 242
    41747 Viersen

  • Hallo Picco,


    dann würde ich den Tank ohne Prüfung verkaufen, was auch legal ist, sofern darauf hingewiesen wird. Ich bezweifele nämlich stark, dass die Prüfkosten beim Verkauf über Ibäh reinkommen werden.


    Besten gruß


    HWK

  • Zitat von Picco


    Aber prüfen lassen kann ich ihn dort nicht, in der Schweiz wird nur die Prüfung durch die EMPA oder die SVTI akzeptiert.
    Wenn der Tank in D zugelassen werden kann ist das sicher ein Schnäppchen...


    Hi, Picco,


    wird halt hohe Zeit, dass die Schweiz den Fehler macht, Mitglied der EU zu werden..... :twisted:


    Dann gehören solche Problemchen endlich der Vergangenheit an.. :?


    Die Prüfung von Gastanks ist halt ein "Geschäftsmodell" für den TÜV und hat, so gesehen, seine ursprüngliche Bestimmung, die Prüfung von Dampfkesseln, abgelöst. Nun müssen die paar Gastanks eben die "Kohle" einbringen, die früher über die Prüfung von tausenden von Dampfkesseln generiert wurden... :shock:


    Die Prüfung eines so kleinen Gastanks nach 10 Jahren, zumal wenn er keine "Papiere" hat, wird hierdurch wirtschaftlich unsinnig. .. :(


    Bei ebay wird sich "für kleines" Geld dennoch ein Käufer finden, der das Teil auf eigenes Risoko und ohne Prüfung betreiben kann. Schließlich ist der Tank kleiner als eine Standart-11.5 kg-Flasche.


    Zum Thema ebay:


    Nach 153 Transaktionen in beiden Richtungen habe ich lediglich bei einem Kauf einen kleinen Wermutstropfen erlebt. Der war aber bei dem Super-Kaufgegenstand (eine WAECO FR-145 AC/DC Outdoor-Kühltruhe mit 143 l Inhalt) und seinem günstigen Preis zu verschmerzen. So gesehen ist ebay in meinen Augen eine "Einrichtung", die ich nicht mehr missen möchte. Auch wenn, zugegeben, in den Untiefen des www immer mal Stolpersteine auf einen warten. Man muss halt die Augen aufhalten und nicht auf jeden erkennbaren Betrüger reinfallen, wie im wirklichen Leben halt.... :lol:


    Dass ebay auch ein Geschäftsmodell ist, sollte niemanden überraschen. Alle Alternativen wären aber im Ergebnis viel kostenaufwendiger und man könnte nie und nimmer so viele Kaufinteressenten erreichen, wie über ebay. Ich rate daher zu mehr "Milde" im Umgang mit ebay... :oops:


    Grüsse vom Mainzer Lerchenberg
    Nik


    Nicht verwandt und nicht verschwägert mit ebay !!

  • Hoi Nik

    Zitat von nik100943

    wird halt hohe Zeit, dass die Schweiz den Fehler macht, Mitglied der EU zu werden..... :twisted:

    Nachdem Steinbrück den Schweizer EU-Gegnern so dümmlich-arrogant in die Hände gespielt hat mit seinen Vergleichen ist das wohl in weiter Ferne, wenn überhaupt noch...

    Zitat von nik100943

    Ich rate daher zu mehr "Milde" im Umgang mit ebay... :oops:

    Da sind wir einer Meinung, nicht Ebay ist das Problem sondern gewisse Verkäufer...wie gesagt: Betrüger gibt's überall!

  • Zitat von nik100943

    [
    Die Prüfung von Gastanks ist halt ein "Geschäftsmodell" für den TÜV und hat, so gesehen, seine ursprüngliche Bestimmung, die Prüfung von Dampfkesseln, abgelöst. Nun müssen die paar Gastanks eben die "Kohle" einbringen, die früher über die Prüfung von tausenden von Dampfkesseln generiert wurden... :shock:


    Hallo Nik,


    ich will hier sicherlich den TÜV in Schutz nehmen, aber die Prüfung von Gastanks ist beim TÜV wirklich kein lohnendes Geschäft. Die iegntlichen Prüfgebühren sind nicht hoch, aber der "Zirkus drumrum" wie Ausbau, Ausbau des Ventils, Füllen mit Wasser, Abdrücken und wieder Trocknen von innen und Einbau des Ventils,kostet halt. Die Gastankprüfung ist mehr ein Geschäftsmodell der Gasfirma, bei der die Prüfung durchgeführt wird.


    Die Mehrzahl der Druckprüfungen von Druckgasbehältern findet nicht mehr in Deutschland statt sondern man reist in das benachbarte Ausland. Da sind solche Behälterprüfungen z.T. nur Sichtprüfungen, die dann in Deutschland als komplette "Druckprüfung" anerkannt werden.


    Besten Gruß


    HWK


  • Gefällt es dir hier im womobox-Forum?
    Dann würden wir uns über deine Unterstützung freuen! Mit nur wenigen Klicks kannst du uns eine Spende via Paypal zukommen lassen. Bitte jetzt


Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen