Suche Infos CLOu 670F Aufbau auf anderes Basisfahrzeug umzub

  • HAllo,


    suchen alle INfos wie ich meinen Clouaufbau
    auf ein anderes Fahrwerk bekomme,
    momentan ist er auf einem LT35
    Habe an einen MB 711D gedacht.


    Gibt es jemanden hier der sowas schon vollzogen hat???


    Wäre für alle Tipps dankbar


    HAbe hier schon einiges gefunden was aber leider von 2004 ist

  • Hallo,
    nun, ich habe so einen Umbau zwar noch nicht gemacht, angeblich soll es aber relativ einfach gehen, im Vergleich zu anderen Aufbaumodellen zumindest.
    Ob sich das ganze lohnt hast Du hoffentlich gut abgewogen, dazu sollte die Kabine in einwandfreiem Zustand sein und keine Ansätze von Alufraß haben. Ausserdem sollte der Boden noch einwandfrei sein, schau ihn Dir genau im Bereich der Eingangstür und unter der Küche an. Wenn das in Ordnung ist, hast Du eine Top Kabine mit super Ausstattung, damit kannst Du nichts falsch machen.


    Was Du vorher auf jeden Fall auch noch ausmessen solltest, ist das Verhältnis von Rahmenhöhe zu Alkovenhöhe, das sollte passen, ebenfalls der Abstand zwischen den Rahmen. Eine genaue Bauanleitung wirst Du allerdings kaum finden, hier solltest Du genug Geduld und Spass an der Sache mitbringen, ebenso gescheites Werkzeug, und dann loslegen!


    Wenn Du Dir nicht so recht sicher bist, ob Du das wirklich schaffst, solltest Du mal zur Firma Riepert in Mülheim-Kärlich bei Koblenz fahren. Das sind alles alte N&B Mitarbeiter und die machen solche Umbauten öfter.


    Übrigens, die Infos von 2004 oder 2008 sind sollte doch eigentlich nichts machen, denn in jedem Fall sind doch sowohl Kabine als auch Basisfahrzeug älter, oder?


    Noch eine Anmerkung zum Basisfahrzeug: Wenn Du schon was neues drunter baust, würde ich nicht gerade den 711 nehmen, besser einen 614.

  • HAllo Martin,


    danke für ein paar Antworten,der Aufbau bzw Boden usw sind im gutem Zustand so das sich der Umbau auf jeden Fall lohnt.
    Habe mal einen bei Ebay gesehen auf MB Basis der ihn so umgebaut hat
    das er denn Aufbau auch runter nehmen konnte und nach Bedarf eine Pritsche montieren konnte, war eine sehr schöne Sache aber er wollte viel Geld dafür und leider wollte er auswandern uns somit habe ich die Chance verpasst mir das Fahrzeug mal anzuschauen.


    Muss den Aufbau irgendwie runter bekommen und abstützen damit ein anderes Fahrzeug drunter passt,den Aufbau habe ich schon vermessen


    :P:P

  • Wieso eigendlich 614??
    Der 711 hat die sele Leistung,oder hat der 614 eine lange Übersetzung?!
    Das ist auch so eine Frage wie ich es rausbekomme welches FAhrzeug von MB die beste Übersetzung für den Aufbau hat,möchte nicht mehr mit viel Lärm in der KAbine hinter den LKW s am Berge verhungern und Panik haben
    weggeputz zu werden

  • Hallo,
    richtig, der hat mehr PS. Bei Mercedes ist die Bezeichnung einfach aufzuschlüsseln:
    711 = 7to, 110 PS
    614 = 6to, 140 PS


    Wenn Du ein Fahrzeug kaufst solltest Du einfach auf die Höchstgeschwindigkeit im Schein achten. Hier sollte die Angabe richtung 120km/h gehen. 110 ist deutlich zu wenig, - wenn Du auf freier Strecke dauerhaft 100 fahren willst, fallen Dir bald die Ohren ab.


    Je länger die Übersetzung der Hinterachse (darauf kommt es an!) desto schneller wird der Wagen. Aber desto seltener sind die leider auch. Also lange suchen, und schau dass Du kein runtergegurktes Baustellenfahrzeug bekommst.


    Wie schon gesagt, der 711er wäre keine Alternative für mich, wenn ich so eine Operation schon in Angriff nehme. Ausserdem, solltest Du einen 711er mit langer Achse bekommen, dann verhungert der umso schneller am Berg weil das Drehmoment fehlt. Also 614 und viel Geduld mitbringen.


    Achja, und ganz nebenbei brauchst Du auch noch den passenden Radstand!

  • Hallo ich habe den gleichen Aufbau auf Turbodaily Baujahr 1986. Welches Fahrzeug es sein soll ist noch offen. Hängt von den Maßen Hinterachse zu Vorderwand des Aufbaues und Höhe des Führerhauses ab.
    Erfahrungsaustausch wäre wünschenswert.
    Viele Grüße
    Peter

  • Der schon genannte Riepert - Clou Mitarbeiter der ersten Stunde - macht den Umbau ständig. In Reisemobil international war auch mal eine Story darüber drin. Ich würde mir ein ganz aktuelles Fahrgestell aussuchen, wegen Feinstaub etc. Stehe demnächst auch vor dem Chassiswechsel, mein 91er Daily schmeisst Briketts aus dem Auspuff und darf nicht mehr in deutsche Innenstädte. Werde mir was von Iveco aukucken.
    Gruß Gerd

  • HAllo


    Herr Riepert Clou Arbeiter?!
    Habe von dem selber noch nichts gehört hier.


    Hat jemand den keine Idee wie man den Aufbau sauber runter bekommt?? :P

  • Hallo snowshair


    wenn so eine N&B – Kabine gut ist (Alufrass , Nähte und Scheiben dicht) dann dürfe es nicht sooo schwer sein ein neues Fahrgestell zu finden. Bei guter Pflege halten die noch mal ein LKW-Leben. Runter geht die wie eine Pritsche , Verbindungen zum Fahrzeug lösen, Kabine aufbocken zwei Kanthölzer vier Böcke, Fahrzeug drunterweg fahren. Fertisch !!! dann geht die Arbeit los !


    Die Aufnahmepunkte der Kabine solltest Du auf jeden Fall wieder verwenden. Die Kabinen haben im Boden Verstärkungen wo sie mit den Rahmen verschraubt werden und auch nur da tragen sie. Nicht nur der Abstand Fahrerhaus – Hinterachse muss passen auch die Höhe vom Fahrerhaus (oder ausschneiden) wenn das nicht passt ist viel Anpassungsarbeit nötig.


    Zur LKW-Basis, die Düsseldorfer MB jetzt Vario genannt haben je nach Gewicht unterschiedliche Rahmenstärken, Reifengrössen und Radstände (ich glaube drei). Soweit ich mich erinnere (hatte mal ein 613) haben die Rahmen an der Hinterachse eine Kröpfung. Aus diesem Grund muß ein Zwischenrahmen drauf. Die Kabine hat ja einen glatten Boden (der LT hat einen durchgehend flachen Rahmen). Die Vario sind mit ihren Vierzylinder – Direkteinspritzern schon recht raue Gesellen (Arbeitstiere von der Sorte unkaputtbar.). Du solltest vorher auf jeden Fall mal einen probefahren.


    Eine gute Alternative ist ein Iveco Daily.


    Viel Spass Heiner

  • Zitat von snowshair

    HAllo


    Herr Riepert Clou Arbeiter?!
    Habe von dem selber noch nichts gehört hier.


    Riepert war Produktionsleiter bei N&B!!!

  • Hi, ich hatte vor 2 Jahren mit besagtem Herren Kontakt aufgenommen. der Umbau wurde von ihm mit 20000€ veranschlagt. ist mir zu teuer
    gruß
    peter

  • Nochmal neu: Die Kabinen haben keine Verstärkungen im Boden, sondern es gibt ein Gerippe aus Vierkant unter dem Boden. Die Platten sind rundum aus Alu-Verbund mit Styrofoam innendrin. Es gibt auch Fahrzeuge mit Bodenplatten Alu/Holz und Alu/Kunststoff.
    Auf jeden Fall sollte es beim Umbau ein ganz neues Fahrgestell sein, wegen Plakette, Feinstaub usw. Einen ollen Mercedes würd ich nicht nehmen. Für meinen 91er 670 P würde ich wieder einen Iveco nutzen.
    Gruß Gerd

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen