Standfestigkeit / Alkoven

  • Moin,
    ich als Interessierter, hab nen VW ausgebaut, finde aber im Prinzip ne Kabine auch nicht falsch, frage mich, was wohl passiert, wenn ich mit meienr Frau gemütlich im Alkoven liege und wir uns ein wenig bewegen. Wenn das Ding ca. 200 cm überhängt, wie verhält sich das mit der Standfestigeit. Kommt die ganze Kabine da nicht in Kippeln? Die Stützen sind doch ne ganze Ecke weiter hinten?
    Vielen Dank,
    Gruß
    Stefan

  • Hallo Stefan


    Nein die kippelt nicht, da brauchst du keine Bedenken haben. Wir haben nun schon die zweite Absetzkabine. Die erste war eine Bimobil Husky 230 auf einem alten L200. Diese Kabine hatte eine Bodenlänge von 230 cm + Alkoven. Wir haben des öfteren sogar zu dritt (Meine Frau, unser damals 5-6jähriger Sohn und ich) im Alkoven geschlafen bzw. getobt. Da hat nix gekippelt. Seiner Zeit habe ich mal die Fa. Bimobil gefragt ab welchem Gewicht im Alkoven es denn kritisch werden würde bei der kabine, darauf hatte man mir gesagt es bedarf mehr als 1 t an gewicht direkt vorne an der Alkovennase um die Kabine zu kippen. Unere neue Kabine hat jetzt eine Bodenlänge von 280 +Alkoven und bei den ersten Tests im Alkoven hat auch wieder nix gekippelt :wink::wink:

  • <<<<<<bedarf mehr als 1 t an gewicht direkt vorne an der Alkovennase um die Kabine zu kippen.<<<<



    @ Stefan , Rainer


    1 t , kann hinkommen.
    Bei meiner BiMobil waren mal 4 Mann vorne am Alkoven drangehangen und innen 1 Person dringelegen.
    War kein Problem ist nicht gekippt.


    Bei einem 2 m Alkoven kanns wegen dem längeren Henel natürlich ganz schnell von 1 t in Richtung 500 kg gehen.


    Gruß Rudi

    Gruß Rudi

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen