sikaflex in noch versiegelter Tube - Haltbarkeit

  • Habe im Keller noch eine Tube sikaflex 291, noch versiegelt aber das "MHD" ist abgelaufen - wie lange lässt sich das Zeug noch verwenden??


    Gruss CC??



    NB: Was sind denn die Unterschiede zwischen sikaflex 291, 292 und 252?? und wie erkenne ich im Baumarkt das entsprechende Produkt von Drittanbietern??

  • Ich hab letztens ne halb eingetrocknete Tube problemlos noch verwendet. Die Kartuschen trocknen von hinten her aus, also da wo der verschiebbare Bolzen ist, da dort Lösungsmittel entweichen können. Einfach von dort die Kartusche so lange kürzen (mit sehr scharfem Messer) bis man langsam wieder an flexibleres Material ran kommt. Dann den eingetrockneten Pfropfen raus holen, z.B. indem man von hinten ne Schraube reindreht und den Bolzen wieder aufstecken.


    Ich würde damit allerdings keine Sachen kleben wo es auf die voll eFestigkeit ankommt. Aber für Standartverbindungen allemal.


  • Sikaflex ist ein PU-Kunststoff, der durch Wasseraufnahme aushärtet. Wenn diese also zusammen mit der Umgebungsluft langsam durch die Abdichtung rund um den Kolben diffundiert, wird es an diesen Stellen langsam aushärten. Sonst passiert mit dem Zeug nix. Wenn sich der Kolben noch mit der Presse bewegen läßt, kann es ganz normal verwendet werden, sonst - wie Mangiari schon schrieb - hinten (oder vorn) solange abschneiden bis flüssiges Material kommt und dann mit Spachtel oder festem Pinsel verarbeiten.


    Sika 291und 292 sind für den Schiffsbau entwickelt worden, haben verschiedene Endhärten und Reißfestigkeiten.
    Sika 252 ist sehr ähnlich.


    Am besten mal hiergucken.


    Im Baumarkt wirst Du derartige Kleber vermutlich gar nicht finden, es handelt sich um Industrieklebstoffe. Ansonsten Datenblätter der gewünschten Sika-Sorte (gibt's übrigens baugleich auch bei Würth unter dem Namen "Klebt und dichtet") ausdrucken und mitnehmen und vergleichen.


    Björn

  • Danke, ist in der Tat ne Tube, keine Kartusche -


    at Paulikxp: leider sind die Angaben für mich auf den technischen Spezifikationen oft ziemlich abstrakt - hier geht es konkret darum eine Aluschiene mit breiten Profil (9 cm) auf ein Aufstelldach zu kleben (wird zusätzlich mit Blechschräubchen fixiert) aber mit scheint naheliegdner Weise und lt. Hersteller ist das entscheidende die Klebung - und da bringen mich die übliche Empfehlungen immer wieder leicht durcheinander... :?


    Gruss CC??

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen