Wieviel Fensteröffnungen in Absetzkabine

  • Nun bin ich fast soweit. Innenausbau fast fertig. Nur noch Schönheitsoperationen. Basisfahrzeug VW-T5. Fotos folgen bald. Will jetzt Fenster einsetzen.
    Fragen:
    1. Wieviel Fensteröffnungen verträgt eine Absetzkabine. Meine Sitzecke ist hinten. Wurde unter anderem so gewählt, weil ich ein schönes großes Heckfenster haben möchte. Habe also vor, vier Fenster in U-Form um die Sitzecke anzuordnen. Zwei an der Seite ohne Tür. Ein Fenster an der Seite direkt neben der Tür. Ein Heckfenster mit 1,30m Länge. Wenn die Kabine aufgesetzt ist wird das ja auf jeden Fall kein Problem darstellen. Wie sieht das aber aus, wenn ich die Kabine alleine absetze. Dabei wird sie durch Hochkurbeln nur einer Stütze asymmetrisch belastet.


    2. Truma-Heizung Abgasführung. Habe vor das Abgasrohr ca. 40cm unterhalb des Heckfensters, 20cm seitlich versetzt zum Heckfenster anzubringen. Ist das erlaubt? Ansonsten sehe ich keine Möglichkeit das Abgasrohr unterzubringen. Sind halt rundherum Fenster angeordnet. Ist das in Ordnung mit dem seitlichen Versatz?


    Vielen Dank


    Gruß Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,


    zur Abgasführung sagt Truma folgendes:


    Grüße vom QM.

  • Hi Wolfgang,


    ich habe bei mir folgende Öffnungen in der Kabine und bisher keine Probleme:
    Auf der Fahrerseite unten vorn eine Gasflaschenklappe, ca 30 cm von der Vorderkannte weg.
    Auf der Fahrerseite unten ca. 50 cm von der Hinterkannte weg eine Stauraumklappe ca. 1000 x 400 mm.
    Oberhalb davon ein Fenster 1300 x 600 mm, ich glaube so 30 - 40 cm von der Hinterkannte weg.
    In der Heckwand Fahrerseite unten eine Staurauklappe ca. 800 x 400, ca. 25 - 30 cm von der Seite weg.
    In der Heckwand Beifahrerseite unten die Klappe für die Kassettentoilette.
    In der Heckwand Fahrerseite oben ein Fenster ca. 700 x 400 mm, ca. 15 -20 cm von der Kannte weg.
    In der Heckwand Beifahrerseite oben ein Nasszellenfenster ca. 300 x 500 mm, ca. 50 cm von der Kannte weg.
    In der Beifahrerseite ca. 70 cm von der Hinterkannte die Tür.
    Zwischen Tür und Alkoven ein Fenster ca. 900 x 500 mm, so ca. 20 cm von der Tür und der Frontwand/Alkoven weg.


    Dazu noch je ein Fenster in der Alkovenseite.

    Viele Grüße
    Krabbe
    (Sachkundiger für Campinggasanlagen)

  • Moin,


    ich habe zwar keine Erfahrungen mit Sandwich-Kabinen, aber auch hier gilt wie überall in der Konstruktion: das Gebilde nicht zu sehr schwächen, spitze Winkel vermeiden. Ich sag mal überschlägig: Ausschnitte mit Winkeln über 45° sollten nicht spitz sondern immer rund ausgeschnitten werden. Die fast überall wirkenden Zug- und Druckspannungen sind im Bereich der Ausschnitte besonders groß, da hier einfach Material fehlt und die Spannungen damit über die verbliebenen Wände verteilt werden. Dadurch kann es an den Ecken der Ausschnitte zu Rissen führen, die man mittels leichter Radien (ab 10mm aufwärts) vermeiden kann. "Rattermarken" vom Sägen mit der Stichsäge in den Radien glatt feilen.
    Überhaupt: Risse in Blechen und Kunststoffplatten kann man oft stoppen, indem man genau an den Enden der Risse jeweils eine kleine Bohrung (die größer sein sollte als die Rißbreite) anbringt und damit einen runden Auslauf des Risses herstellt, womit ein Weiterreißen vermieden werden kann. Das machen Firmen wie Carglass auch bei Rissen in der Windschutzscheibe, bevor sie sie mit Harz abdichten.


    Björn

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen