VA-Profile und GFK Platten für Kofferbau

  • Hallo Leute,


    ich hab mir nen alten 1113 LKW gekauft und möchte nun nen Koffer ca 4,7 Meter bauen.


    Ich denke an L-Profile aus VA für den Aussenrahmen statt GFK-L-Profile.
    Hier könnte ich die L-Profile als Käfig zusammenschweissen lassen.
    (der obere Rahmen muss natürlich noch untenbleiben) und GFK Platten dann in den Rahmen mit Sikaflex reinkleben.


    Danach den L-Profil-Rahmen vom Deckel in den ich die Deckgfkplatte eingeklebt habe , auf die Seitenwände aufkleben und die VA-Profile verschrauben.


    Die L-Profile kann man aus ner Platte mit Laser ausschneiden und übere Biegebank zu L-biegen.


    Hat jemand über sowas schon mal nachgedacht, bzw gebaut?


    Was spricht dagegen?


    Gruß


    gunther

  • Hi,


    gebaut wurde so etwas in der Art schon man. Ich glaube mit einem Alurahmen. Mußt du mal im Forum suchen. Ich meine es war so in 2004 / 2005.


    Persönlich halte ich von der Bauweise weniger, bzw. sehe sie als unnötig an.


    Den:
    VA-Profile dürften schwerer sein, als GfK-Eckleisten. Insbesondere, wenn sie einen tragenen Rahmen bilden sollen.
    Bei dieser Bauweise hast Du ein glattes Dach mit umlaufenden Leisten. Somit kann Regenwasser nicht vernünftig ablaufen.
    VA und GfK haben unterschiedliche Wärmeausdehnungskoeffizienten.
    Die verklebten GfK-Sandwichplatten haben für den normalen Gebrauch eine ausreichende Festigkeit. Die Eckprofile haben weniger eine stützende Funktion. Ihre primäre Funktion ist ein Abdichten der Schnittkanten.

    Viele Grüße
    Krabbe
    (Sachkundiger für Campinggasanlagen)

  • Zitat von Krabbe

    ...gebaut wurde so etwas in der Art schon mal. Ich glaube mit einem Alurahmen. Mußt du mal im Forum suchen. Ich meine es war so in 2004 / 2005....


    Ich glaube, es geht um diesen Tread; zumindest hat Heiko sich einen Alu- oder Stahlrahmen zusammengeschweißt und den mit Sandwichplatten 'ausgefüllt'.


    Ansonsten stimme ich zu: verklebte Sandwichplatten sind für die meisten Einsatzfälle völlig ausreichend, alles andere kostet nur Nutzlast.


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    07.-09.05.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Hallo,


    vielen Dank schon mal für die Infos,


    ich habe gerade an Heiko eine mail abgesetzt (weitere Bilder etc)


    Bilder von Heiko: Fragen:


    Mir ist noch nicht klar wie man in einen komplett gefertigten Gitterrahmen alle 6 Platten reinbekommt.
    Das Lichte Maß zwischen unterem und oberen Aluprofil ist doch geringer als die Plattenhöhe. Somit müsste man doch die Platten diagonal in den Käfig bringen und beim Aufstellen der Platten in die Senkrechte wäre diese ja dann ein paar Milimeter zu lang , so dass man eine Leichte Gährung machen müsste.???


    Dieser Weg wird umsolänger je dicker die Platten sind. Ich wollte 80mm Platten verwenden.


    Falls jemand Ideen hat oder Links zu anderen usern die sowas gemacht haben so bin ich für eure Hilfe dankbar.


    Gruss


    gunther

  • Hallo
    Ich würde
    L Profile für Dach auf Gärung verschweissen, daran die 4 Aussenecken und verkehrtherum bauen (wie ein auf den Kopf gestellter Stuhl)
    Decke, Seitenwände einkleben und zuletzt den fertigen Boden obendrauf, verkleben und den Kabinen Rahmen mit den Bodenrahmen an allen Ecken
    verschrauben.
    Der Kabinenrahmen und den Bodenrahmen muss man natürlich vorher endsprechend für die Verschraubungen vorbereiten.

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen