Keine Ahnung von wenig - Teil 2

  • Hallo zusammen,


    wollte kurz ein update der Geschichte geben. Bin der Mann von Corinna.
    http://www.womobox.de/phpBB2/viewtopic.php?t=2824


    Aber vorher auch von mir nochmal ein dickes Dankeschön für eure Hilfe.
    Hab da auch gleich die nächste Frage... ;)
    Also, der alte Elektrolux ist für defekt erklärt worden, steht aber immer noch hier rum. Vielleicht brauche ich ja irgendwann mal einen Heizschrank :)
    Ein neuer ist da, es ist der Weaco-Absorber geworden, weil wir ja nicht sooo viel Strom zur Verfügung haben. Da die Abmessungen aber etwas anders sind und unsere Küchenzeile auch die besten Zeiten hinter sich hatte ist diese jetzt komplett rausgeflogen.
    Nun geht es also an den Neubau, hab da auch schon viele tolle Ideen, wie ich das mache. Nur mit dem Abgas vom Kühli komm ich nicht weiter. Auf das Rohr am Kühli soll so ein T-Stück drauf, das 'hinten offen' ist. Hab da mal ne Skizze angehängt, bevor ich mir hier einen Wolf erkläre.



    Nun meine Frage: muss ich das nehmen? Kann ich nicht einfach ein passendes Rohr biegen (oder Stück Wasserleitung) und dazwischen klemmen? Also ein geschlossenes Rohr? Zieht er dann nicht richtig? Und was passiert bei einem offenen System, wenn ich Wind auf der Seitenwand stehen habe (der Weaco müffelt noch ziemlich)? Klärt mich mal auf bitte :)


    Gruß,


    Daniel

  • Abgase müssen zwingen nach aussen geführt werden, dabei ist das Teil nicht wichtig, du kannst genausogut einen Edelstahlschlauch direkt anschließen und steigend nach aussen führen.
    Neue Kühlschränke stinken immer, das gibt sich aber bald.

  • Blöde Frage von jemand, der auch keine Ahnung hat:
    Das Originalrohr ist doch aber am T-Stück auf beiden Seiten offen, eine davon geht raus und die andere Seite hat vermutlich auch einen Sinn. Brauchts das nicht?
    Grüße
    Conga

  • Hallo zusammen,


    wenn das ein Original-teil ist, so würde ich es auch verwenden. In der Einbauanleitung müßte eigentlich geschrieben sein, dass die Rückwand des Kühlschrankes gegenüber dem Innenraum gedichtet sein muß. Das wird im Normalfall durch einen eingebauten Rahmen mit Schaumgummi-Dichtungen erreicht. Das hat den Vorteil, dass das Abgas nicht in den Innenraum eindringen kann und es auch nicht am Kühlschrank vorbeizieht. Bei einigen Kühlschränken kann bei ausreichend dimensionierter Hinterlüftung auch auf eine separate Ableitung des Abgases verzichtet werden; es sollte aber in der Einbauanleitung dargstellt sein. Norch ein Tip zum Einabu: die Hinterlüftung ist besonders im Sommer wichtig, damit der Kühli auch wirklich seiner Aufgabe nachkommt. Beim Neubau einer Küchenzeile würde ich direkt an thermostat-gesteuerte Lüfter denken.


    Besten Gruß


    HWK

  • Hallo,

    Zitat von conga7

    Blöde Frage von jemand, der auch keine Ahnung hat:
    Das Originalrohr ist doch aber am T-Stück auf beiden Seiten offen, eine davon geht raus und die andere Seite hat vermutlich auch einen Sinn. Brauchts das nicht?
    Grüße
    Conga


    das hat schon seinen Sinn. Ein Windzug, der in den Kamin von aussen kommt, ströhmt nicht in die Flamme. In den neueren Kaminblechen ist dieses Alurohr nicht mehr vorhanden. Da lässt man die Abgase frei entweichen.
    Ein flexibles Rohr vom Kaminstutzen nach aussen würde diese "Vorsichtsmassnahme" verhindern.

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen