Siemens SM110-24 umstricken auf 12V?

  • Hi!
    Kann mir jemand sagen, ob das mit etwas Aufwand geht? Die Zellen sind irgendwie alle in Reihe, ich müsste das also irgendwo unterbrechen, um 2x gleiche Stränge zu kriegen und die parallel schalten.
    Also unten in der Mitte z.B. die weiche Beschichtung durchschneiden, die Leitungen rausführen o.ä.


    Hab ich da Aussicht auf Erfolg? Oder besser gleich ein neues Modul (knapp 500.- lassen mich aber darüber nahdenken...)


    In der Dose oben kommen 4 Leitungen an, aber nicht von 2 in Reihe geschalteten Strängen, so wie ich das sehe, dann wär's ja einfach.


    Das Modul gibt's auch als 12V, ist das dann anderes zusammengesetzt?


    Gruss,
    Dirk

    Gruss,
    Dirk
    _______________________________________________________________


    Es ist einfach, glücklich zu sein. Es ist nur schwer, einfach zu sein.

  • Hallo,


    Zitat von Dirk16


    Kann mir jemand sagen, ob das mit etwas Aufwand geht? Die Zellen sind irgendwie alle in Reihe, ich müsste das also irgendwo unterbrechen, um 2x gleiche Stränge zu kriegen und die parallel schalten.
    Also unten in der Mitte z.B. die weiche Beschichtung durchschneiden, die Leitungen rausführen o.ä.


    Hab ich da Aussicht auf Erfolg? Oder besser gleich ein neues Modul (knapp 500.- lassen mich aber darüber nahdenken...)


    In der Dose oben kommen 4 Leitungen an, aber nicht von 2 in Reihe geschalteten Strängen, so wie ich das sehe, dann wär's ja einfach.


    Das Modul hat ja eine Nennspannung von 35V, die ja ohnehin von einem Solarregler auf die Batteriespannung "transformiert" werden müssen . Wäre es da nicht billiger, anschließend, also nach dem Regler, auf 12V zu gehen?
    Andererseits ist das natürlich wieder mit Verlust behaftet. Und mit einem Spannungswandler eine Batterie zu laden, ist auch Blödsinn.
    Also doch besser die andere Variante mit dem Umstricken. Bei moderneren Modulen wird zur Leistungssteigerung bei Verschattung einzelner Zellen eine Aufteilung des Moduls in kleinere Untermodule vorgenommen, die dann mit einer Verschaltung wieder zusammengeführt werden. Das könnte bei Dir die vier Kabel erklären, wobei dazwischen noch Dioden eingebaut sein müßten, damit nicht die hellen Module die dunklen mit Spannung versorgen und das ganze wieder auf Unterspannung hinausläuft.
    Kannst Du mal posten, wie das bei Dir in dem Anschlußkasten aussieht?


    Gruß, Björn

  • Hi!
    Ich hab's getan! Hab unten eine Querverbindung rausgepopelt und aufgetrennt. Jetzt hab ich 2x36Zellen, also zwei Stränge, die ich mit Dioden gegen Abschattung brücke. Das SM110-12 muss so verschaltet sein.
    Das Kabel führ ich hinten lang zur Originaldose. Alles wird dann mit Silikon verschlossen/zugekleistert.


    Jetzt überleg ich, hinten noch einen Wasser-Wärmetauscher draufzubappen, als Solarkollektor zum Duschen ;-) Werd das Modul mal in die Sonne stellen, ob das Sinn macht. Jetzt such ich nur noch geeignete Leitungen/Matten mit engem Netz.


    Gruss,
    Dirk

    Gruss,
    Dirk
    _______________________________________________________________


    Es ist einfach, glücklich zu sein. Es ist nur schwer, einfach zu sein.

  • Hallo,
    ich hab mal gelernt, dass die Temperatur auf/im Kollektor entstehen soll und nicht in dem Gehäuse in dem der Kollektor sitzt.
    Die guten Vakuumkollektoren sind aus Glas und die Flüssigkeit schwarz eingefärbt, das soll das Ideale sein.
    Hast Du noch direkte Sonnenstrahlen auf dem Kollektor, wenn der hinter der Solarplatte sitzt?


    Ich befürchte das geht nur mit sehr wenig Leistungsausbeute. :oops:

  • Hi frebeka,
    neneee...ich mein, direkt die schädliche Wärme des Moduls abzuführen, also die dunkelblaue Fläche der Zellen als Absorber nutzen.


    Klar, wahnsinnig effektiv ist das nicht, hinten ist ja noch ne Schicht silikonähnliches Zeug drauf, aber wenn's eh schon da ist und warm wird?


    Für ein Rinnsal warmen Wassers könnte es reichen, online zu duschen. Ob man damir den Elgena-Boiler sinnvoll heizen kann weiss ich nicht.


    Andererseits will ich den Elgena (in die Motorkühlung eingeschleift) auch über die Diesel-Standheizung beheizbar machen, DAS dürfte sehr effektiv sein und schnell gehen.


    Gruss,
    Dirk

    Gruss,
    Dirk
    _______________________________________________________________


    Es ist einfach, glücklich zu sein. Es ist nur schwer, einfach zu sein.

  • Hallo Dirk
    Da verrennt man sich gerne, da dürfte jedoch jeder 6 € Solarwassersack effektiver sein.

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen