Fussbodenheizung / Gebr. Hebebühne

  • Hallo an Alle,
    ich bin ein Neuling hier, :oops: obwohl ich mich schon "ein wenig" mit diversen Problemlösungen befassen musste (Bin mitten in der Planungs und Grundrissphase) finde ich keinen Link oder Topic zum Thema Fussbodenheizung im WoMo-Koffer.
    Hat hier einer von Euch eine Ahnung bezüglich Wie,Was und Wo?
    Vielleicht hat ja auch irgendeiner eine Adresse oder Idee, wo ich eine gebrauchte Hebebühne samt Hydraulik etc.. herbekomme. Allerdings ohne die üblich dranhängenden Fahrgestelle.
    Danke Gruß
    Mike

    Mike sacht: Wenn Du eine Zitrone bekommst, mach´ eine Limonade draus

  • Ja, sauber
    ich danke Dir :D
    Das bringt ein wenig Licht ins Dunkel.

    Mike sacht: Wenn Du eine Zitrone bekommst, mach´ eine Limonade draus

  • Zum Thema gibt es noch eine schöne Seite:


    http://www.heizen-lueften.de


    Hier gibt's u.a. ein Trockenbausystem, dass auf PS-Platten besteht, die bereits mit den nötigen Fugen für die Schläuche ausgestattet sind. Es gibt auch sehr preiswerte PS-Zusatzdämmung. Herr Schmucki unterbreitet auch gern Angebote und steht mit Rat und Tat zur Seite.
    Teile dieses Systems werden bei mir zum Einsatz kommen. Als Wärmeübertrager kommen fertig gebogene Bleche zum Einsatz, die die Schläuche teilweise umschließen, über alles werde ich dann nochmals dünne, vermutlich verzinkte, Stahlbleche legen, um das ganze dann mit nordischen Fichtendielen mit Nut und Feder und etwa 20mm Stärke abzudecken. So sollte genug Wärme von der Fußbodenheizung nach oben durchkommen. Eigentlich werden Trockenbauplatten wie z.B. Fermacell empfohlen, die sind mir aber zu teuer, zu schwer und letztlich fehlt mir das Vertrauen in die Haltbarkeit auf afrikanischen Rüttelpisten. Die (Fermacell-Platten) sind zwar erheblich fester als Gipskarton, "aber trotzdem"...


    Gruß, Björn

  • Hi Björn,
    auch eine Möglichkeit, aber nur bedingt tauglich.Ich bin Schreiner und habe eine Dekade einen Innenausbaubetrieb geführt und mich mit einer Vielzahl von häuslichen Bodenbelägen in fussbodenbeheizten Räumen auseinander setzen müssen.
    Blech auf Wärmeleitbleche egal ob kleben, schrauben oder nieten ziemlich schei...., weil keinerlei Dampfdiffusion vorhanden ist.
    Auf Deinen "afrikanischen Buckelpiste" wirst Du zusätzlich eine Klangorgie im Heck haben, die Ihresgleichen sucht.
    Meine Empfehlung aus Gewichts und Kostengründen wäre eine 13er bis 16er TiPla (Stab (billiger und ausreichend) oder Stäbchen) auf eine 3mm Trittschalldämmung verlegt. Die TiPla in Schreinerei oder selbst allseitig mit Nut versehen (Lamellofräse),Feder aus Sperrholz dazwischen und mit 5mm Luft bis an die Kante der Bordwand verlegt. Anschliessend diese Fuge dauerelastisch ausgespritzt.
    Deine 20mm Fichte würde ich wegen eh schon schwächerer Heizleistung sein lassen.Ganz davon abgesehen, das Massivholz immer ein bisschen sensible auf größere Feuchtigkeitsschwankungen reagiert.Nimm ein 8mm Furnierholz-Parkett (Marke Kährs sehr gut) und verklebe es vollflächig. Ist hart im nehmen fast wie ein Laminat, sieht aus und fühlt sich aber wie ein hochwertiges Parkett an. Leicht,stabil, easy zu verlegen und durable.
    Gruß, Mike

    Mike sacht: Wenn Du eine Zitrone bekommst, mach´ eine Limonade draus

  • Ich bins nochmal.
    Gucke auch mal bitte in die Datenblätter der Homepage, was da zum Thema schwingende Holzbalkendecke steht. Dann weisst Du was ich mit bedingt geeignet meine.
    Denn eines ist sicher: Der Untergrund in Deinem WoMo schwingt auch.
    Insbesondere auf Deiner afrik. Buckelpiste. :wink:
    Gruß,
    Mike

    Mike sacht: Wenn Du eine Zitrone bekommst, mach´ eine Limonade draus

  • Hallo Mike,


    danke für Deine Infos. Ich habe mich für die Dielen entschlossen, weil ich sie sehr schön finde und ich sie aus meiner Altbauwohnung quasi in mein neues rollendes Zuhause mitnehmen möchte. Zudem mag ich Holz allgemein sehr gern.
    Mein Fußbodenaufbau wäre folgender: 80mm hohe Längslatten für die Aufnahme der Dielen, dazwischen 30mm PS-Dämmung, 50mm Trockenbau-PS-Platten für Aufnahme der Fußbodenheizung, evtl. Dampfbremse, Bleche zur Wärmeverteilung, Dielen. Der bereits vorhandene Grundboden besteht aus 30mm starken längs verlegten Nut-Feder-Brettern.


    Die Kährs-Produkte sehen sehr hochwertig aus, aber auch sehr teuer. Was ich keinesfalls möchte, ist Laminat. Das wirkt kalt und billig, außerdem hat es nicht die Eigenschaften von Holz, es lebt nicht. Es gibt keine Ritzen beim Ausdehnen bzw. Zusammenziehen, es hat eine extrem harte Oberfläche, die keine Dellen bekommt, wenn mal was runterfällt und ist schön sauber zu halten. Mir ist es aber zu klinisch.
    Was ist mit den Kährs-Produkten? Kommen die meinem Ideal näher?


    Gruß, Björn

  • Hallo Mike,
    schau mal hier: 4627094088 bei eeebäh, dort wird eine Hebebühne verkauft für lau.



    Guido

    • Offizieller Beitrag

    Hoi Björn


    Zitat von paulikxp

    ...Aufnahme der Fußbodenheizung, evtl. Dampfbremse, Bleche zur Wärmeverteilung, ...


    Eine Dampfbremse ist das Mindeste, was ich Dir empfehlen würde, bei einer Metall-Aussenhaut ist eine Dampfsperre (=mindestens 0,1mm Aluminium) auf der warmen Seite schon fast Pflicht, ansonsten kondensiert der Dampf in der Isolation oder spätestens an der Aussenhaut.
    Und lass Dir von niemandem erzählen eine Kunststofffolie wäre eine Dampfsperre....denn einzig und allein Metalle und Glas sind als Dampfsperre geeignet, alles andere ist bestenfalls eine Dampfbremse!
    Sorry für mein obergenaues Geschwätz, aber wenn Dir die Kiste wegfault ärgerst Du Dich sicher ordentlich über die verpasste Chance...


    Ansonsten wünsche ich gutes Gelingen!


    Gruss


    Picco

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen