CEE Kupplung mit »Schraubverschluss« gesucht

  • Hier hatten wir das Thema mit dem T4 und Strom ja schonmal.


    Vorhaben:


    * 220 V Anschluss hinter die NSL-Attrappe im T4 (rechte Stosstangenecke) legen
    * Kabel vor bis unter Sitz (Ölflex, 2,5² liegt schon bereit)
    * Sicherungskastem mit FI und Sicherung
    * 220 V Anschluss nach FI für Ladegerät (in spe) und 220 V Steckdose (Akkuladegerät für Digicam oder sonst was in der Art)


    Was noch fehlt:


    Ich habe den Tipp bekommen, dass es die CEE-Kupplungen nicht nur mit der üblichen und allseits bekannten Klappe gibt, sondern auch mit einer Art Schraubverschluss, welcher dank Dichtung wirklich dicht macht.


    Hat jemand so 'ne Kupplung schon mal gesehen? Evtl. Bestellnummer + Bezugsadresse? Habe bei Reimo und den üblichen Elektro-Versendern geschaut, bin aber nur auf die "normalen" Teile gestossen.


    TIA Martin

  • Hallo Martin


    Schau mal bei Bootszubehör, Landanschluss, die haben eine 3 polige Aufbau
    Einspeissteckdose mit Wasserdichten Schraubdeckel von Phillipi



    man sieht sich.

  • Zitat

    Aufbau Einsteckdose


    Ich bräuchte sowas hier:



    Nur eben mit »Schraubverschluss« statt Klappe weil's durch die NSL-Attrappe durch soll:



    Dahinter ist genügend Platz für Kabel und Kupplung, aber eine Dose einbauen will ich nicht...


    CU Martin

  • Hi,
    ich fürchte, so was gibt es nicht. Der CEE-Stecker auf dem Foto ist der, mit dem man in die Autosteckdose geht. In der Steckdose ist eine Vorrichtung, die den Deckel des Steckers festsetzt, so dass das Kabel nicht versehentlich herausgezogen werden kann. Das Abziehen des Steckers funktioniert nur, wenn ein Sicherungshebel in der Steckdose gelöst wird.
    Fazit : Die Deckelkonstruktion ist ein Teil der Normierung und nicht durch andere Sicherungsarten ersetzbar.
    Aber eigentlich geht es doch um eine möglichst kleine Steckdose, die wasserdicht sein sollte. Das eigene Kabel zum Einspeisen wäre doch auch immer dabei (zumindest als Adapterkabel von CEE auf Spezialstecker). Meines Wissens bliebe da tatsächlich nur die Lösung mit dem Landanschlußstecker aus dem Yachtbau (klein, tatsächlich dicht, mit Schraubanschluß und problemlos zu bedienen) oder das Verbindungssystem, das bei diesen Elektro-Motorheizungen (DEFA u.ä.) verwendet wird. Letzteres habe ich im Original allerdings noch nicht gesehen.
    Kompatibel zu CEE sind die wie gesagt allerdings beide nicht.
    Gruß
    Lutz

  • Zitat

    Der CEE-Stecker auf dem Foto ist der, mit dem man in die Autosteckdose geht.


    Korrekt, hatte das falsche Bild kopiert gehabt...


    CEE Kabel selbst bauen



    => der Stecker (männlich, liegt nachher drin) ist offen. Für diesen gibt es auch eine Variante mit Schraubverschluss... Daher wird die Klappe nicht beeinträchtigt, die Nase ist ebenfalls mit dran.


    CU Martin

  • Hallo Martin,
    da hab ich hier mal wieder was neues erfahren. Sind diese Stecker problemlos zu bekommen ? (Das wäre bei mir was für eine Gelegenheitsstromversorgung fürs Gartenhaus).
    Danke und Gruß
    Lutz

  • Die CEE Stecker und Kupplungen gibt's bei den üblichen Verdächtigen. :)


    Ich hatte damals bei einem Freund bei Pollin.de mitbestellt, Westfalia hat sie im Programm, Conrad.de und Reichelt.de sicherlich auch. Dann wären da noch Elektrofachgeschäfte und eben die Baumärkte zu nennen.


    Allerdings so ein Stecker mit Abdeckung => den habe ich noch nicht kaufen können...


    CU Martin

  • Zitat

    Allerdings so ein Stecker mit Abdeckung => den habe ich noch nicht kaufen können...


    das allerdings wär's gewesen.


    Trotzdem Danke
    Gruß
    Lutz

  • Danke für den Tipp, ich habe nun zu einem einfachen Stecker ohne Kappe gegriffen. Kommt eben eine kleine Plastiktüte zum Schutz drüber, fertig:


    Ölflex vor Montage des CEE-Steckers:



    CEE-Stecker montiert und in den Holraum gelegt:



    Verschwindibus. :D



    CU Martin

  • Der wäre sicherlich eine nette Alternative für all die T4-California-Fahrer, denen es bei 80-120 km/h den Kunststoffdeckel abgerissen hat. :)


    Für das Heck von meinem T4 bzw. die Montage in der Stoßstange ist er dann doch etwas zu heftig...


    Aber: Hat wirklich was das Ding. Wäre auch eine schöne Abdeckung für einen Gasanschluss.


    CU Martin

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Anderen Mitgliedern Nachrichten schicken oder direkt mit ihnen chatten
- Eigene Beiträge und Themen erstellen